Zeitwanderungen: Stärkungszauber verschwinden gewollt beim Betreten

Seit WoW Patch 6.2 gibt es die Zeitwanderungen im Spiel, die euch seither in eine Auswahl der Wrath of the Lich King sowie Burning Crusade Dungeons entführen. In diesen speziellen Versionen der 5-Spieler-Instanzen wird die Stärke eurer Helden herunter skaliert, um dem Feature gerecht zu werden.

Dies gilt sowohl für die Höhe der Schadens- und Heilungswerte, als auch für allgemeinen Attribute, die im Charakterfenster zu finden sind.

Diese Skalierung ist dementsprechend auch der Grund dafür, wieso bestimmte Stärkungszauber beim Betreten eines Zeitwanderungs-Dungeons entfernt werden und ihr sie neu wirken müsst. So sollen die entsprechenden Buffs nämlich die Höhe der Werte gewähren, die sie auf dem in den Zeitwanderungen vorgesehenen Level gebracht hätten.

Würden jene Buffs nicht von den Helden entfernt, könnte es zu Problemen kommen, wenn diese die Instanzen über eine Zeitwanderung betreten.

Dies erklärte Community Managerin Aerythlea nun im offiziellen WoW-Forum. Dort wurde nämlich gefragt, wieso Spieler teilweise ihre Stärkungszauber jedes Mal auf’s Neue wirken müssen, wenn sie eine Zeitwanderungs-Instanz betreten.

Dasselbe System wird übrigens auch in Arena verwendet. Dort allerdings um zu verhindern, dass ihr Buffs mit in die Arenakämpf bringt, die von eurem Team nicht gewirkt werden können.

Zitat von: Aerythlea (Quelle)
This is intended behaviour. When you zone into Timewalking Dungeons, certain buffs will be cleared and will need to be re-cast. This is necessary for clean down-scaling.

In the case of Arena, this is to stop players loading up on various buffs that they would not normally be able to receive while in an Arena match.