Warcraft-Film: Medivh Ben Foster über Duncan Jones und die Technologie im Film

Eigentlich war Schauspieler Ben Foster von IGN eingeladen worden, um über seinen neuen Film The Program zu reden, der sich mit dem Fahrradsportler Lance Armstrong beschäftigt und somit eigentlich gar nicht zum Thema passt. Doch Foster ließ sich kurzerhand auch zu einigen Aussagen über den kommenden Warcraft-Film und Duncan Jones Arbeit hinreißen.

So erklärte Ben Foster, der übrigens den Medivh in Warcraft spielt, dass Duncan Jones etwas sehr Intelligentes getan habe, wenn es um die technische Umsetzung der Sets ginge. So habe er nämlich jede erdenkliche Umgebung praxistauglich nachgebildet – Das Team investierte enorm viel, um die Technologie so gut es geht voranzutreiben. Foster habe so etwas zuvor noch nie gesehen, wie er zufügte.

Des Weitere liebe Duncan Jones das Spiel und sei den Dreh über von Leuten umgeben worden, die seit Jahren in der Warcraft-Welt unterwegs seien. Foster bezeichnete es als unheimlich, denn er selber habe zuvor noch nie etwas mit dem Warcraft-Universum beziehungsweise dem Spiel zu tun gehabt. Der Film wurde seiner Meinung nach von Menschen erstellt, die ihr Leben sehr nah mit dem Original verbrachten – und das würde man auch am Endprodukt merken.

Am aufregendsten sei es jedoch gewesen, wie die Charaktere vermenschlicht wurden. Es sei möglich, die Augen einer Kreatur zu verfolgen und auch die Pupillenöffnung darzustellen. Demnach sei es keine vage Interpretation von etwas Lebendem mehr, sondern es sei tatsächlich möglich, eine Darstellung überzeugend zum Leben zu bringen.

Foster habe so etwas ebenfalls noch nie zuvor gesehen und lobte Jones Arbeit in hohen Tönen – er habe mit dem Film etwas wirklich Spezielles angestellt.

Der Film selber sei seiner Ansicht nach übrigens auch nicht eine Erzählung eines Videospiels. Vielmehr ginge es um alte Metaphern sowie alte Geschichten, die auf Mythen basieren und die durch phantastischen Einsatz der Technologie von den Zuschauern geliebt werden sollen.

Der Warcraft-Film kommt am 10. Juni 2016 in die deutschen Kinosääle. Alle bisherigen Informationen zum Werk von Duncan Jones findet ihr auf unserer Themenseite zum Warcraft-Film.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »