Charakter-Statistik: So häufig wurden Draenors Weltbosse getötet

Weltbosse in World of Warcraft erfreuen sich vor allem am Anfang einer Erweiterung großer Beliebtheit und werden häufig besucht, um etwaige Ausrüstungsgegenstände von ihnen zu erbeuten. So war das natürlich auch in Warlords of Draenor der Fall und die englische Seite MMO-Champion hat sich nun die Killzahlen der einzelnen Weltbosse angeschaut.

Insgesamt wurden sich 1,9 Millionen Spieler angeschaut, die seit dem 1. September 2015 aktiv im Spiel unterwegs waren.

Tarlna der Zeitlose und Drov der Verheerer kamen bereits mit dem Release von Warlords of Draenor ins Spiel und warten seitdem in Gorgrond auf ihre Gegner. Erbeutet werden können Items der Gegenstandsstufe 650 und 28,33 % der Spieler haben diese beiden im Laufe der Zeit getötet. Anmerkung: beide Weltbosse teilen sich ihre Beute und somit könnt ihr nur einen der beiden pro Woche plündern.

Rukhmar wartet seit dem 4. Februar 2015 auf die Spieler und hält sich in den Spitzen von Arak auf. Jener hat Chance, ein Flugreittier – Sonnenfalke der Spitzen – fallen zu lassen und generell besitzten Gegenstände von Rukhmar ein höheres Itemlevel als die Items von Tarlna und Drov. Getötet wurde Rukhmar von 38,09 % der Spieler, wohl auch, wegen dem Reittier.

Zu guter Letzt kam der Oberste Verdammnislord Kazzak mit WoW Patch 6.2 ins Spiel und treibt auf Kil’Jaedens Thron im Tanaandschungel sein Unwesen. Beute mit Gegenstandsstufe 705 lockt auch heute sicherlich noch den ein oder anderen Helden zum wöchentlichen Angriff auf Kazzak.

Doch einer der häufigsten Gründe für einen Besuch dieses Weltbosses wird wohl sein, dass jeder Spieler einmal pro Woche garantiert Teufelsfäule erhält, wenn er Kazzak tötet. Insgesamt wurde Oberster Verdamnislord Kazzak von 57,48 % der Spieler getötet.

Quelle: MMO-Champion

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »