WoW Legion: Spielstile der Klassen sollen durch neue/geänderte Talente komplexer werden

Mit World of Warcraft: Legion drehen die Entwickler erneut einiges an den Klassen. Alle Klassenänderungen und Pläne des WoW-Teams sind mittlerweile in eigenen Blogs veröffentlicht worden und somit lässt sich erkennen, in welche Richtung das Ganze gehen wird.

Interessant ist nun eine Aussage, die die Entwickler via Twitter getätigt haben. So sollen die Klassen im Allgemeinen nämlich einfacher werden, als zuvor. Das erklärt zum Beispiel auch, wieso bei einigen Klassen Ressourcen geändert wurden – wie zum Beispiel beim Paladin die Entfernung der Heiligen Kraft für die Heilig- und Schutzspezialisierung.

Jedoch wird gleichzeitig erklärt, dass durch die neuen Talente mehr Komplexität ins Spiel käme. So überarbeiten die Entwickler nämlich so gut wie alle Talentreihen der Klassen, um diesen wieder einen höheren individuellen Wert zu geben. Und auch dadurch, dass Klassen generell “einfacher” zu spielen seien, wären diese Überarbeitungen erst möglich.

Bislang war es nämlich fast immer so, dass zum Beispiel in Schlachtzugsgruppen die Spieler immer ein- und dasselbe Talent wählten, da es einfach das Beste für den Kampf gegen böse Bossgegner darstellte.

Durch diese Anpassungen und eventuellen Neuheiten bei den Talenten sollen die Klassen also insgesamt komplexer werden. Dies gilt schätzungsweise nur dann, wenn man das Beste aus seinem Helden herausholen möchte – Anfängern und Wiedereinsteigern wird das neue System vermutlich den Einstieg erleichtern.

Alle Klassenänderungen für WoW: Legion findet ihr in diesen Vorschauen zu den Klassen: