Frage der Woche: Was haltet ihr bislang von den Artefaktwaffen in Legion?

Heute wollen wir uns in unserer Frage der Woche mit dem Thema Artefaktwaffen in World of Warcraft: Legion beschäftigen. Schließlich ist dieses vor allem in den letzten Tagen immer mehr in den Vordergrund gerückt – nicht zuletzt, weil die Family & Friends Alpha für Legion begonnen hat und damit sowohl die Waffenmodelle, als auch die unterschiedlichen Talente in den Daten gefunden werden konnten.

36 verschiedene Waffen hat Blizzard für das neue Feature entwickelt. Für jede dieser Waffen sind fünf verschiedene Designs geplant – dadurch sollen beispielsweise Vergeltungs-Paladine selbst entscheiden können, ob sie beispielsweise den feurig-heißen Aschenbringer oder doch lieber den verderbten tragen möchten.

Keine anderen Waffen mehr…

Pro Spezialisierung wird es eine ganz bestimmte Artefaktwaffe geben. Neben dieser wird es keine anderen Waffendrops in WoW: Legion geben, so dass jeder Spieler quasi dazu gezwungen wird, die gesamte Erweiterung lang mit dieser einen Waffe rumzulaufen.

Dafür eine Menge Designs

Insgesamt sind es allerdings 720 verschiedene Designs, in die Blizzards Künstler jedoch wirklich viel Liebe und Mühe gesteckt haben. Dies erkennt man auch an den speziellen Animationen, die ihr euch jetzt schon in den ersten Vorschauen anschauen könnt.

Auch die Tier-Sets in Legion sollen sich an dies typischen Klassenmerkmale halten, die auch in den Artefaktwaffen zu finden sind. Blizzard legt hier Wert auf „Klassenindividualisierung“.

Mehr Individualisierung?

Apropos Individualisierung: auch hier legen die Entwickler Wert auf mehr Bezügen zu den einzelnen Klassen. Es wird zum Beispiel die Klassenordenshallen geben, in denen sich alle Vertreter eurer Klasse auf eurem Server versammeln werden, um dort die Verteidigung gegen die Brennende Legion zu planen.

Doch nicht nur diese Punkte tragen dazu, dass Spieler sich wieder mehr mit ihrer Rolle oder Spezialisierung verbunden fühlen sollen. So bekommen Artefaktwaffen beispielsweise auch ihre eigenen Talentbäume, in denen Relikte eingesetzt und so zusätzliche Fähigkeiten und Boni freigeschaltet werden können.

Im Endeffekt können zwar alle Talente irgendwie freigeschaltet werden, aber eben nicht alle auf einmal und das Ganze wird auch sehr lange dauern, bis ihr so viel Artefaktmacht habt, um diese für alle Talente auszugeben.

Des Weiteren werden – so weit wir wissen – nicht alle Talente gleichzeitig zur Verfügung stehen. Da diese jedoch in fast allen Fällen ziemlich stark sind, muss man sich dann entscheiden, welches für seinen Spielstil gerade das beste Talent ist. Also wieder ein kleiner Punkt auf der Individualisierungs-Skala.

Eine erste Vorschau auf die Talentbäume der Artefaktwaffen bekommt ihr hier

Eure Meinung ist gefragt!

Nun wollen wir von euch wissen, was ihr eigentlich vom dem System der Artefaktwaffen haltet. Findet ihr es doof, dass jede Spezialisierung dann mit derselben Waffe rumlaufen wird? Findet ihr es gut, dass jede Klasse ihre eigenen Waffen bekommt inklusive eigenen Geschichten und Quests? Was haltet ihr von dem zusätzlichen Talentsystem auf Stufe 110, das für weitere Optionen im Spiel sorgen soll?

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »