WoW Legion: Herausforderungsitems accountübergreifend für Transmog benutzen

Auf den neuen Kleiderschrank in World of Warcraft: Legion freuen sich sicherlich zahlreiche Spieler. Schließlich wird mit diesem wieder einiges an Platz in unseren Taschen frei und das ganze System etwas übersichtlicher als bisher.

So braucht ihr in der kommenden Erweiterung nämlich nicht mehr die Items an sich behalten, denn die verschiedenen Optiken jener werden eben in unserem neuen Kleiderschrank abgespeichert und sind danach jederzeit abrufbar.

Wir hatten erst darüber berichtet, dass es weiterhin bestimmte Restriktionen geben wird, wie beispielsweise, dass ihr als Leder-Träger auch tatsächlich nur Leder-Gegenstände sammeln und die Aussehen abspeichern könnt – im alten System hättet ihr als Druide, Mönch oder Schurke schließlich ebenfalls nur Lederitems transmogrifizieren können.

Doch nun gab es eine überraschende Nachricht der Entwickler, die sicherlich den ein oder anderen freuen wird: die Gegenstände des Herausforderungsmodus aus Mists of Pandaria accountübergreifend für Transmog-Sets nutzbar. Die einzige Voraussetzung wird sein, dass ihr die passende Klasse spielt.

Habt ihr also zum Beispiel als Druide in der letzten Erweiterung das Set erspielt und diesen Charakter nun in die Rente geschickt, wird sich euer möglicher neuer Druide auf einem anderen Realm und eventuell sogar auf Seiten der anderen Fraktion trotzdem über das CM-Set aus MoP freuen dürfen.

Ob diese Regel auch für die Waffen des Herausforderungsmodus aus Warlords of Draenor gilt, können wir nicht sagen, da sich die Frage auf die MoP-Gegenstände bezog. Da das System hier jedoch dasselbe ist, gehen wir davon aus, dass es auch für die Waffentransmogs gelten wird.