WoW Legion: Restriktionen der Rüstungsklasse für neues Transmog-System bleiben im Spiel

Das Transmogrifikations-System in World of Warcraft bietet seit Cataclysm die Möglichkeit, das Aussehen seines Charakters individuell anzupassen. Gefällt euch die Optik eures aktuellen Rüstungsets nicht, könnt ihr über jenes System eben eine andere auswählen und darüber legen.

Jedoch gibt es hier seit Beginn an einige Restriktionen, so dass ihr beispielsweise als Priester auch nur Stoffrüstungen für das Transmogrifizieren nutzen könnt, als Druide eben nur Lederrüstungen und als Krieger eben nur Platte.

Bei den Waffen hat Blizzard im Laufe der Zeit jene Einschränkungen ein wenig gelockert, so dass beispielsweise Stäbe auch mit dem Aussehen von Stangenwaffen benutzt werden können oder Einhandschwerter mit Einhandäxten.

In World of Warcraft: Legion kommt eine überarbeitete Version des Transmog-Systems ins Spiel, das ähnlich dem in Diablo 3 funktioniert. So speichert ihr die Optiken von erhaltenen Gegenständen in einem „Kleiderschrank“ ab und könnt sie so in Zukunft für all eure Sets verwenden – unabhängig davon, ob ihr das jeweilige Item noch im Inventar oder auf der Bank besitzt, oder eben nicht.

Des Weiteren wird dieser Kleiderschrank accountübergreifend funktionieren. Spielt ihr also einen Priester und geht mit diesem auf die Jagd nach schicken Items, so könnt ihr die Optiken im Anschluss auch für euren Magier oder Hexenmeister benutzen, selbst wenn diese Helden auf anderen Servern beheimatet sind.

Die Restriktionen

Was nicht funktionieren wird, ist, dass ihr mit eurem Krieger auf die Suche nach Stoff-Items geht, denn die Restriktionen der Rüstungsklassen wird auch in WoW: Legion nicht aufgehoben. Das bedeutet, dass ihr nur die entsprechende Rüstungsklasse eurer gerade gespielten Klasse als Vorlage zu eurem Kleiderschrank hinzufügen könnt.

Auf den Alphaservern von Legion ist es derzeit so, dass diese Restriktion noch nicht implementiert wurde und so alle Klassen jegliche Items als Vorlage im Kleiderschrank ablegen können. Dies wird aber im fertigen Spiel nicht so sein, wie die Entwickler via Twitter bekannt gaben.

Zumindest gehen wir davon aus, denn es wurde erklärte, dass Platteträger eben Platteitems freispielen können und Lederträger Ledergegenstände. Für Schwere Rüstung und Stoff gelte dasselbe System.


Wie es übrigens mit Gegenständen des Herausforderungsmodus aus Warlords of Draenor und Mists of Pandaria aussehen wird, wissen wir noch nicht. Wir gehen aber davon aus, dass die entsprechenden Optiken nur auf Charakteren für ein Transmog-Set ausgewählt werden können, wenn die entsprechenden Erfolge vorhanden sind.

Dasselbe gilt nämlich auch für PvP-Wappenröcke oder Items, die PvP-Wertungen benötigen. Dies wurde bereits von den Entwicklern erklärt.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »