WoW Patch 6.2.3: Hotfixes vom 3. März 2016 – Anpassungen für PvP-Spieler

Erst gestern hatten wir über die kleineren Hotfixes für WoW Patch 6.2.3 berichtet. Heute, am 4. März 2016, folgen weitere Anpassungen im Spiel, die vor allem die PvP-Spieler betreffen. So wurde der Schaden von Todesrittern, Magiern und Kriegern angepasst, sowie die Glyphe ‘Reflektierender Schild’ von Priestern.

Froststoß und Auslöschen von Frost-Todesrittern verursachen nun 10 % weniger Schaden, wenn die Fähigkeiten gegen andere Spieler eingesetzt werden. Dasselbe gilt für das Talent Eisnova von Frost-Magiern. Hier sind es jedoch gleich 20 % weniger Schaden im PvP. Tieffrieren wurde ebenfalls angepasst, so dass gegnerische Ziele nur mehr vier Sekunden lang betäubt werden, wenn es sich dabei um andere Spieler handelt.

Bei den Kriegern wurden die beiden Fähigkeiten Tödlicher Stoß und Hinrichten angepasst, so dass auch hier 10 % weniger Schaden ausgeteilt wird, wenn es sich um einen Kampf im PvP handelt. Bei der Glyphe ‘Reflektierender Schild’ von Priestern wird nur mehr 35 % des Schadens, den ihr absorbiert, auf euren Gegner zurückgeworfen.

Zu guter Letzt sollten Siege in Ashran nun immer korrekterweise angerechnet werden. Hier wurde mit dem letzten Hotfix ein Fehler behoben.

Zitat von: Blizzard (Quelle)

Class

Death Knight

  • Frost
    • Frost Strike now deals 10% less damage against another player.
    • Obliterate now deals 10% less damage against another player.

Mage

  • Frost
    • Deep Freeze now stuns other players for 4 seconds (down from 5 seconds).
    • Ice Nova (Talent) now deals 20% less damage against another player.

Priest

  • Glyphs
    • Glyph of Reflective Shield now reflects 35% of the damage (down from 70%) with the Priest’s own Power Word: Shield while in PvP combat.

Warrior

  • General
    • Execute now deals 10% less damage against another player.
  • Arms
    • Mortal Strike now deals 10% less damage against another player.

PvP

Ashran

  • Fixed an issue that could cause credit for winning an Ashran event to be tracked incorrectly.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »