WoW Legion: Änderungen am System des Mob-Anhauens (Tappings) in der freien Welt

Seit es World of Warcraft gibt, gibt es auch immer wieder Streitigkeiten oder ärgerliche Vorkommnisse in der offenen Welt. Es geht oftmals darum, dass Gegner, die ihr zum Beispiel für eine Quest benötigt, urplötzlich von anderen Spielern angegriffen werden, sie also für euch keinen Credit mehr geben und ihr sie dann dennoch töten müsst, weil ihr aus Versehen irgend eine Attacke auf diese bereits „getappten“ Gegner angewandt habt.

Für seltene Gegner und Bosse in der offenen Welt wurde dieses System im Laufe der Zeit bereits angepasst, so dass jeder Spieler, der einen solchen NPC attackiert, auch offiziell für Questschritte angerechnet wird und berechtigt ist, Beute von diesem zu erhalten. In der kommenden Erweiterung World of Warcraft: Legion soll sich das Ganze dann noch weiter ändern, wie Game Designer Muffinus im offiziellen WoW-Forum erklärte.

So sollen nämlich bis zu fünf Spieler für ganz normale Gegner auf die Tapping-Liste gepackt werden, wenn diese die Mobs in der offenen Welt anhauen. Jeder weitere Spieler, der danach einen solchen Mob attackiert, wird dann wieder einen grauen Gegner sehen und keinen Questfortschritt oder Beute erhalten. Die ersten fünf hingegen schon.

Dasselbe gilt übrigens für Gruppen, denn sobald ein Spieler einer Gruppe einen Gegner angreift, wird die gesamte Gruppe auf die entsprechen Tapping-Liste gesetzt. Für seltene Gegner, Weltbosse und Bossmobs für Quests wird sich nichts ändern.

Fraktionsübergreifend soll das System jedoch nicht funktionieren, da die Entwickler einfach nicht möchten, dass ihr mit der gegnerischen Fraktion zusammen Gegner umhaut und euch gut mit ihnen versteht. Solch eine „Zusammenarbeit“ ist lediglich bei größeren Gefahren wie Weltbossen gewünscht.

Zitat von: Muffinus (Quelle)
Hey everyone, we’ve made a few adjustments to how tapping rules work in Legion, which you’ve probably already noticed, and would like to get some targeted feedback (and bugs).

Most creatures you’ll encounter will now allow up to 5 players on their tap list by default. The mob’s name will grey out when you can no longer obtain credit for attacking it.

Parties are a special exception, as we allow your entire party onto the tap list if one person is on the tap list. Please let us know if you find bugs with this, we want you to be able to progress with your group.

Rare spawns, world bosses, and quest bosses will largely continue to allow unlimited tappers, as they have been previously, both to facilitate large group engagements and to remove potential roadblocks.

Thanks!

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »