Gamescom 2016: Erste Details zu WoW Patch 7.1 – Karazhan kehrt zurück

World of Warcraft: Legion steht als neue Erweiterung in den Startlöchern und nicht mehr allzu lange dauert es, bis ihr eure Abenteuer auf den Verheerten Inseln beginnen könnt. Nun findet in Köln die Gamescom 2016 statt und auch Blizzard ist vor Ort. Gesternabend gab es während eines Live-Auftrittes von Ion ‘Watcher’ Hazzikostas die ersten Details zum ersten großen Content-Patch für Legion.

So soll Karazhan eine wichtige Rolle in der Geschichte der Erweiterung spielen und als 5-Spieler-Dungeon in WoW Patch 7.1 zurückkehren. Es soll sich fast wie eine Schlachtzugsinstanz anfühlen, nur eben für eine Gruppe aus fünf Abenteurern. Neun Bosse sollt ihr in Karazhan vorfinden und der Schlachtzug selber soll dennoch weiterhin zugänglich bleiben.

Somit gibt es nach dem Aufspielen von Patch 7.1 das Dungeon mit neun Bossen für fünf Spieler und die alte Schlachtzugsinstanz mit 13 Encountern. Wer also noch Reit-, Haustiere oder Transmogrifikations-Gegenstände im “alten” Karazhan farmen möchte, kann dies nach dem Release des Patches weiterhin tun.

Des Weiteren soll der Patch einen zusätzlichen Raid für die Zeit zwischen dem Smaragdgrünen Alptraum und der Nachtfestung mitbringen. Dieser soll eher klein werden und lediglich ein bis drei Bosse beinhalten. Er soll die Geschichte in Sturmheim zu Ende führen und einen Übergang bilden.

Dann erwähnte Watcher noch, dass sie auch Inhalte für die offene Welt planen. Die Geschichte der Nachtgefallenen in Suramar soll weiter vorangetrieben werden mit entsprechendem Content, der mit Patch 7.1 kommt. Das Update soll übrigens direkt nach dem Release von WoW: Legion auf den öffentlichen Testrealms zur Verfügung stehen.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »