WoW Legion: Die heutigen Hotfixes

In der Nacht wurde ein kleiner Hotfix auf die World of Warcraft-Server aufgespielt, die einige Änderungen und Verbesserungen ins Spiel bringen. Unter anderem brachte der Patch einige Veränderungen an Klassen, Klassenhallen und Dungeons sowie an Berufen, Quests und Zonen mit sich.

Dazu gibt es einige Tests an den Gegenständen Himmelshorndrachen aus Rocfedern, bei dem die Abklingzeit von 2 Minuten auf 15 Minuten erhöht wurde, sowie Brulfaustgötze, dessen Rückstoß deutlich verringert wurde.

Hotfixes

Klassen

Dämonenjäger

  • (Wird noch getestet) Die Zeichen der Dämonenjäger werden jetzt wie vorgesehen aktiviert, wenn der Dämonenjäger nach dem Platzieren des Zeichens einen Kontrolleffekt erleidet.

Priester

  • Die Artefakteigenschaft ‘Sünden der Vielen’ des Disziplinpriesters erhöht jetzt wie vorgesehen die verursachte Heilung von Abbitte.
  • Die von Schattengeist und Geistbeuger mit Abbitte verursachte Heilung wird nicht länger verringert, wenn ein Disziplinpriester Punkte für Artefakteigenschaften vergibt.

Klassenordenshallen

  • Rüstmeister Durnolf in der Himmelsfeste schenkt den Spielern jetzt mehr Aufmerksamkeit und läuft nicht so schnell weiter.

Dungeons

  • Sturm auf die Violette Festung
    • Der ‘Gesichtslosententakel’ von Gedankenschinder Kaahrj sollte jetzt Ziele bevorzugen, die nicht das Ziel von ‘Ewige Finsternis’ sind.
    • Der ‘Gesichtslosententakel’ von Gedankenschinder Kaahrj erscheint jetzt nicht mehr gelegentlich unter dem Boden.
  • Der Seelenschlund
    • ‘Markerschütternder Schrei’ von Champion der Helarjar trifft jetzt keine Begleiter mehr.
  • Das Finsterherzdickicht
    • ‘Übler Pilz’ von Moderherzbewahrer explodiert jetzt und fügt Gegnern in der Umgebung Schaden zu.

Gegenstände

  • (Wird noch getestet) Himmelshorndrachen aus Rocfedern: Die Abklingzeit wurde auf 15 Minuten erhöht (vorher 2 Minuten). Die geteilte Abklingzeit wurde auf 3 Minuten erhöht.
  • (Wird noch getestet) Brulfaustgötze: Die Höhe von Rückstoß wurde deutlich verringert.
    • Kommentar der Entwickler: Die beiden oben genannten Spielzeuge (kombiniert oder in Verbindung mit anderen Gegenständen wie den Smaragdwinden) waren zu effektiv und haben den Wert von Fähigkeits- und Navigationswerkzeugen gemindert, die einen wesentlichen Bestandteil bestimmter Klassen und Berufe darstellen.
  • Berührung der Leere: Die Tentakel, die von diesem Schmuckstück beschworen werden, skalieren nicht mehr über Stufe 100 hinaus.
  • Die Wirksamkeit der aktiven Effekte von Erbschmuckstücken aus mythischen Dungeons von Warlords of Draenor wurde verringert.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler, die gleichzeitig großes Glück und großes Pech hatten, denselben legendären Gegenstand zweimal erhalten konnten.

Missionen

  • Die Bonusbelohnungen Für Artefaktmacht-Missionen wurden deutlich verbessert.

NSCs

  • Pestios der Miefende in Val’sharah sollte nicht mehr entkommen und dadurch nicht mehr zu töten sein.
  • Die ‘Kugel aus instabiler Macht’ von Instabile Macht trifft jetzt weniger Spieler.
  • ‘Entzug’ und ‘Sengender Blick’ von Inquisitor Tivos sollten jetzt weniger Spieler treffen.

Berufe

Ingenieurskunst

  • Schießschuhe und Schwarzpulverladung sollten jetzt Stapel anstelle von einzelnen Gegenständen herstellen.

Kürschnerei

  • Die Menge an Leder und Schuppen, die von einer Kreatur erbeutet werden können, wurde verringert.

Quests

  • Druiden, die entweder „Essenz des Gleichgewichts“ oder „Essenz des Nachwachsens“ abgebrochen haben, sollten die Quests jetzt im Smaragdgrünen Traumpfad erneut annehmen können.
  • Weltquests für Berufe können jetzt abgeschlossen werden, während ihr euch in Schlachtzugsgruppen befindet.

Suramar

  • Das Abschließen der Quest „Ein Zeichen setzen“ sollte jetzt wie vorgesehen den Erfolg „Mana Mana – badi bi di bi“ voranbringen.
  • Spieler, die „Dem Jarl auf der Spur“ abgeschlossen haben, aber bei den Vrykul von Jandvik keinen neutralen Ruf innehaben, können zu Toryl in Jandvik zurückkehren, um ihren Ruf zurücksetzen zu lassen.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »