WoW Patch 7.1: Offizielle Vorschau auf die Rückkehr nach Karazhan

Nächste Woche Mittwoch, am 26. Oktober 2016, ist es so weit und WoW Patch 7.1 wird als erstes Inhaltsupdate für WoW: Legion auf die Server gebracht. Dieser bringt neben einigen Anpassungen der Klassen und Features im Spiel auch ein neues 5-Spieler-Dungeon, einen Raid sowie eine neue Questreihe für Suramar mit.

Der Dungeon wird euch nach Karazhan zurückführen, das eigentlich seit Burning Crusade als Schlachtzugsinstanz im Gebirgspass der Totenwinde auf seine Besucher wartete. Auch wenn sich Bosse sowie der Name ähneln, wird Die Rückkehr nach Karazhan das alte Kara nicht in der Spielwelt ersetzen. So sollt ihr die Raidinstanz weiterhin besuchen können, während die neue Instanz ab Patch 7.1 von fünf Spielern im mythischen Modus angegangen werden kann.

Blizzard hat nun in Vorbereitung auf das Inhaltsupdate, das nächste Woche kommt, eine offizielle Vorschau auf das Dungeon veröffentlicht. Hier erfahrt ihr noch einmal etwas zur Geschichte von Karazhan, ein wenig über die Vor-Quest zum Dungeon und natürlich auch den Bossen, die euch dort erwarten werden. Insgesamt sind es acht Encounter, von denen einige schon bekannt sind und andere wiederum gänzlich neu.

Zitat von: Blizzard (Quelle)
Seit seiner mysteriösen Erschaffung war der Zweck dieses dunklen Turms eng mit der Geschichte der Wächter von Tirisfal verwoben, die einst Azeroths mächtigsten Schutz gegen die Legion darstellten. Heute ist er gemeinhin als das Heim von Medivh bekannt, der Azeroth verraten und die bis dahin ununterbrochene Linie der Wächter zu ihrem Ende führte. Dieses Vermächtnis macht Karazhan besonders begehrenswert für die Legion, die ihre Streitkräfte ausgesandt hat, um eine neue Front im Krieg gegen die Bewohner Azeroths zu eröffnen.

Es ist schon eine Weile her, dass die Helden Azeroths die lauernden Übel in den Hallen von Karazhan bekämpft haben. Doch viele Geheimnisse blieben ungelöst, weshalb eine Rückkehr unvermeidlich ist.

Rückkehr nach Karazhan

In Legion bietet Rückkehr nach Karazhan ein neues 5-Spieler-Erlebnis für alle, die mit dem Schlachtzug für 10 Spieler vertraut sind, der mit Burning Crusade veröffentlicht wurde. Der einstige Sitz von Medivh, dem letzten Wächter von Tirisfal, birgt ungeahnte Macht in jedem seiner uralten Steine. Diese Macht war es, die die Brennende Legion in die Hallen des Turms gelockt hat, und Medivhs Diener Moroes hat ihnen in der Hoffnung auf die baldige Rückkehr seines Meisters die Tore nur allzu gerne geöffnet.

Im Turm erwartet euch eine Vielzahl neuer Herausforderungen, sowohl altbekannte als auch neue Bosse, und auch der berüchtigte Opernsaal hält einige neue Überraschungen bereit. Bevor ihr jedoch durch die Tore preschen könnt, müsst ihr noch gemeinsam mit Khadgar Gul’dans jüngste Pläne vereiteln.

Dieser hat nämlich geheime Befehle an hochrangige Dämonen in den dunkelsten Tiefen der Verheerten Inseln ausgesandt, und Khadgar verlässt sich auf euch, um sie abzufangen. Doch das ist nur der Beginn eures Abenteuers. In den mythischen Hallen der Tapferkeit werdet ihr euch Gottkönig Skovald und drei weiteren von Gul’dans Dämonen stellen müssen. Nachdem ihr den finsteren Plänen auf die Spur gekommen seid, stößt Khadgar auf verheerende Neuigkeiten, die euch in den verfluchten Turm von Karazhan führen werden. Nur die erfahrensten Helden können darauf hoffen, sich durch die neuen und altbekannten Feinde kämpfen und die Pläne der Legion vereiteln zu können.

Es ist ein großer Dungeon, der euch beim Durchstreifen das Gefühl des alten Schlachtzugs vermittelt. Um Spielern die nötige Zeit zu verschaffen, diesen Dungeon abzuschließen und ihre Beute zu erhalten, ist er mit einer einwöchigen Instanzsperre versehen.

Kommentar der Entwickler: Wann immer wir teamintern darüber diskutiert haben, alte Inhalte zu aktualisieren, war Karazhan einer der Hauptkandidaten dafür. Bisher fehlte uns dafür jedoch immer ein klarer Bezug zur Geschichte der aktuellen Erweiterung. Aufgrund der Vergangenheit des Turms der Wächter ergab es Sinn, dass die Legion sich für ihn interessieren würde. So bekamen wir die Chance, den größten 5-Spieler-Dungeon seit den Schwarzfelstiefen zu schaffen. Mit Rückkehr nach Karazhan wollten wir gleichermaßen Nostalgie und neue Überraschungen bieten. Die unteren Bereiche des Turms entsprechen größtenteils jenen von 2007, die Mechaniken in Zusammenhang mit Bossen und dem Erscheinen von Gegnern wurden jedoch komplett überarbeitet. Sobald Spieler das Tor des Kurators durchschreiten und die Bibliothek betreten, wird alles etwas … befremdlich. Im Turm eines Magiers sind gewohnte Regeln der Physik wie die Schwerkraft oder Raumverhältnisse keine Selbstverständlichkeit. Und wer weiß, welche Geheimnisse an einem solchen Ort verborgen sind?

Mindeststufe: 110
Ort: Gebirgspass der Totenwinde
Bosse: 8
Schwierigkeitsgrad: Mythisch

Tugendhafte Maid: Die titanische Wächterin war nach Karazhan gekommen, um den Turm von Korruption und Lastern zu säubern – Medivhs berüchtigte Feste und Ausschweifungen erzürnten sie zutiefst. Die Maid versucht unablässig, Anhänger für ihr Streben nach Tugend zu gewinnen und mit all ihrer Macht die Unsittlichkeit aus dem Turm zu verbannen.

Opernsaal – Wikket: Werden Bösewichte verdorben geboren oder führt der Einfluss von anderen Halunken zu ihrem Verfall? Diese Erkenntnis bleibt wohl nur den Ho-zen vorenthalten …

Opernsaal – Westfall Story: Inmitten heftiger Bandenkriege um Westfall kämpfen zwei Liebende aus sehr verschiedenen Welten um ihr Glück. Man sagt, dass Liebe blind macht … aber macht sie auch Übersetzer erforderlich?

Opernsaal – Das schöne Biest: Dazu verflucht, in Gestalt einer Bestie zu leben, muss Grobian die wahre Liebe finden, bevor er sein Leben an die dunkle Magie verliert, die ihn verwandelt hat. Wird er rechtzeitig die notwendigen Tischmanieren lernen, um das Herz der schönen Bella zu gewinnen?

Attumen der Jäger: Einst damit beauftragt, Wild für die Festmahle seines Meisters zu jagen, hat Attumen jetzt eine ganz andere Beute im Visier. Immer vor jenen auf der Hut, die sein berühmtes Reittier Mittnacht stehlen wollen, bekämpft Attumen Eindringlinge mit all seiner Kampfkunst.

Moroes: Moroes, der Verwalter von Karazhan, macht den Gästen des Meisters im großen Bankettsaal seine Aufwartung. Er ist auf ewig der Wartung des Turms verpflichtet und entledigt sich unerwünschter Gäste mit grausamer Effizienz.

Der Kurator: Der Kurator beschützt die Menagerie vor ungeladenen Besuchern und vernichtet Eindringlinge, die die Geheimnisse von Karazhan stehlen wollen. Obwohl er von Medivh selbst geschaffen wurde, ist der Kurator im Laufe der Zeit etwas verfallen. So sind Energieüberladungen und unkontrolliertes Verhalten keine Seltenheit.

Medivhs Schemen: Die Macht von Medivh, dem letzten Wächter, war so stark, dass seine Magie noch immer in den Hallen von Karazhan nachhallt. Einige dieser Echos nehmen die Gestalt von Visionen an, die den Besuchern vergangene Ereignisse vorführen. Andere hingegen nehmen etwas bösartigere Formen an und erinnern an eine Zeit, in der der Wächter nicht Herr seines Willens war.

Manaschlinger: Es kommt nur selten vor, dass der Anblick eines Manawyrms erfahrenen Abenteuern Kopfzerbrechen bereitet. Diese kleinen, schlichten Geschöpfe schweben umher und konsumieren arkane Energie. Doch in Karazhan verhält sich oft alles etwas anders, und was auf den ersten Blick harmlos scheint, kann sich als enorme Gefahr herausstellen.

Viz’aduum der Beobachter: Der allsehende Viz’aduum wurde von Kil’jaeden beauftragt, Karazhan einzunehmen und die mit dem Turm verwobene Leyenergie anzuzapfen. Sollte es ihm gelingen, das Gebäude mit den unzähligen Welten der Legion zu verknüpfen, wird die Armee des Dunklen Titanen Azeroth überrennen und nur einen Haufen Asche hinterlassen.


Wir freuen uns darauf, euch ein weiteres Mal in den Hallen von Karazhan begrüßen zu können.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »