Earnings Call Q3 2016: Laut Blizzard größte Online-Community in der Firmengeschichte

Blizzard hat am 3. November 2016 im Earnings Call des dritten Quartals im Jahr 2016 bekannt gegeben, dass die Spielerzahlen mit der „größten Online-Community in der Firmengeschichte“ neue Rekorde gebrochen hätten. Dies läge unter anderem an der Veröffentlichung von WoW: Legion und dem neuen Shooter Overwatch.

So kann die Firma durchaus zufrieden sein, denn die Zahlen, die nun veröffentlicht wurden, sprechen eindeutig für sich. Das Quartal, welches am 30. September 2016 endete, brachte ein neues Rekordhoch an 42 Millionen aktiven Spielern im Monat – diese sogenannten „MAU“ (monthly active users) stellen Spieler da, die ein Spiel während eines bestimmten Monats aktiv gespielt haben.

Damit hätten sie nach eigener Aussage die größte Spielerzahl in der Firmengeschichte erreicht, wie es in der Pressemitteilung hieß. Durch vor allem Overwatch und auch dem Release von WoW: Legion habe man die monatlichen Zahlen innerhalb von zwei Jahren mehr als verdoppelt.

Legion allein habe sich am Erscheinungstag 3,3 Millionen Mal verkauft und gehört damit zu den am schnellsten verkauften PC-Spielen überhaupt. Es hat mit dieser Zahl alle Rekorde der bisherigen Erweiterungen gebrochen. Knapp 30 % mehr Spieler konnte WoW durch den Release im Vergleich zum Vormonat gewinnen. Des Weiteren sei durch die neue Erweiterung ein neuer Rekord bei der Nutzung zahlungspflichtiger Inhalte, wie Charaktertransfers, Namen- oder Volkswechsel und dergleichen, erreicht worden.

Quelle: Pressemitteilung Activision Blizzard

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »