[Update] Ist das so richtig: Weltquest-Exploiter behalten ihre Artefaktmacht?

Update:
Wie die Entwickler via Twitter bekannt gaben, wird die durch den Exploit erhaltene Artefaktmacht nun doch entfernt. Der Tweet besagt zwar, dass es bei den Leuten so sein wird, die das Ganze sehr extrem betrieben haben, aber wir wissen nicht genau, bei wem die Entfernung der AP nun stattfinden wird.

Erst am 17. November 2016 hatten wir darüber berichtet, dass es am Mittwochabend eine gravierende Ausnutzung einer Weltquest in Suramar gab und einige Spieler sich so Millionen von Artefaktmachtpunkten zusammensammeln konnten. Blizzard reagierte schnell und hat betroffene Spieler noch am selben Abend aus dem Spiel entfernt und je nach Schwere des Delikts Banns verteilt. Hier war die Sprache von 1 bis 14 Tagen.

Nun liefen die ersten Sperren ab und anscheinend wurde den Übeltätern kein Punkt ihrer Artefaktmacht abgezogen. Zumindest berichteten dies zum einen Spieler, die selber an dem Exploit und den Banns beteiligt waren und zum anderen eben Mitspieler und Gildenmitglieder von eben solchen. Auf Reddit gab es eine längere Diskussion zu dem Thema.

Ob es sich dabei um ein Problem seitens Blizzard handelt und eine Entfernung der Punkte aufgrund von technischen Berechnungen länger dauern würde, oder ob es schlichtweg dabei belassen wird, da eine Entfernung eben jener durch die eine Weltquest erspielten Artefaktmachtpunkte gar nicht möglich ist, wissen wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Bislang gibt es nämlich noch kein offizielles Statement in den Foren zu dem Thema.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (2) »