WoW Patch 7.1.5: Die neuen Rezepte für Schmiede, Verzauberer und Ingenieure

WoW Patch 7.1.5 wird für alle neue Spieler Inhalte mitbringen und für neue Aktivitäten sorgen. Seien es die Mini-Feiertage, die euch nach dem Release des Patches die Tage versüßen sollen, die Neueröffnung der Kampfgilde, neue Zeitwanderungsdungeons oder die neuen Legendaries, die ihr dann zu erbeuten versuchen könnt.

Doch wie die englische Seite MMO-Champion nun in den Daten des Patches auf den öffentlichen Testservern entdeckte, dürfen sich auch die Schmiede, Verzauberer und Ingenieure unter euch freuen. So soll es nämlich einige neue Rezepte für jeden dieser Berufe geben.

Schmiede erhalten die Möglichkeit zurück, einige interessante Waffen herzustellen, dessen Rezepte eigentlich irgendwann einmal beim Trainer gelernt werden konnten, aber dann scheinbar von Blizzard vergessen wurden, als die Umstellung der Berufs-Lehrer getätigt wurde.

Patch 7.1.5 Rezepte für Schmiede

Verzauberer erhalten vier neue Rezepte für Halsketten, so dass ab dem Patch Sekundärattribute direkt auf jene verzaubert werden können. Hier gibt es jeweils drei Ränge, von denen der erste bei einem Händler in Farondis erworben werden kann. Rang 2 könnt ihr im Anschluss bei spezifischen Gegnern auf den Verheerten Inseln erbeuten und Rang 3 in der Abgesandten-Beutetruhe in Azsuna.

Ingenieure bekommen die Möglichkeit, pro Rüstungsklasse eine neue Ingenieursbrille herzustellen. Des Weiteren gibt es eine neue Schulterverzauberung, die euch beim Plündern von Gegnern möglicherweise einen Container gewährt, der Ingenieurs-Materialien beinhaltet, sowie die Wiederaufladbare Reaves Batterie, mit der ihr Reaves herbeirufen könnt.

Weitere Informationen zu den Berufen in WoW: Legion findet ihr in unserer Übersicht.

Quelle: MMO-Champion

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »