Progress: Limit, Exorsus und From Scratch werden wegen Exploits bei Helya gebannt

Seit letztem Freitag, den 18. November 2016, ist die Prüfung der Tapferkeit im mythischen Modus durchgespielt und Method hat sich den ersten Platz in der Rangliste geholt. In der Nacht zum 19. November schaffte es Serenity dann als zweite Gilde weltweit, Helya im schwersten Schwierigkeitsgrad zu besiegen. Danach folgten drei weitere Gilden mit ihrem Sieg über den Endboss der Raidinstanz.

Scheinbar haben diese drei jedoch nicht mit fairen Mitteln gespielt, denn allen drei Gilden wurde ihr Kill von Blizzard wieder aberkannt und entfernt. Des Weiteren wurden alle Spieler, die an dem Sieg über Helya beteiligt waren, gebannt und für eine Zeitlang aus dem Spiel verwiesen. Es handelt sich hierbei um die amerikanische Gilde Limit, die russische Gilde Exorsus und die Franzosen von From Scratch.

Doch was war passiert? Scheinbar ist es bei dem Boss möglich gewesen, eine grundlegende Mechanik komplett auszuhebeln und dadurch den Kampf zu vereinfachen. Limit hatte zu ihrer Entscheidung, den Exploit zu nutzen, auch ein Statement via Twitter verfasst. In diesem heißt es, dass ihnen der Bug bereits im heroischen Modus aufgefallen sei und sie dann im mythischen Progress feststellten, dass es auch dort reproduzierbar sei. Sie hätten einen Bugreport geschrieben und die Entwickler angetwittert – ohne eine Antwort zu erhalten.

Dann hätten sie den Boss in der herkömmlichen Variante fast gelegt und im Endeffekt nach den Siegen von Exorsus und From Scratch entschlossen, den Bug ebenfalls zu nutzen. Sie hätten gesehen, dass es ja „keine Konsequenzen seitens Blizzard“ gäbe – mit diesen müssen sie offensichtlich nun doch leben, denn der Kill ist weg, der Erfolg wurde entfernt und ein Großteil ihrer Spieler wurde erst einmal gebannt. Somit hat sich das Ganze nicht wirklich gelohnt.

Nun stehen also wieder Method und Serenity ganz alleine oben in der Liste der Gilden, die Helya im mythischen besiegen konnten. Mal sehen, wann die ersten ordnungsgemäßen Kills folgen. Die drei genannten Gilden dürften jetzt erst einmal eine Pause einlegen.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »