WoW Feiertage: Liebe liegt in der Luft bekommt in Patch 7.1.5 ein Update spendiert

Der World of Warcraft Feiertag Liebe liegt in der Luft wurde zuletzt im Jahr 2015 umfangreich aktualisiert und es gab einige Neuheiten. Nun steht Patch 7.1.5 vor der Tür und abermals wird Liebe liegt in der Luft überarbeitet und ein wenig aufgefrischt. Auf den öffentlichen Testservern zum Inhalts-Update könnt ihr die Updates des Festes nun ausprobieren.

Die erste große Neuerung ist, dass ihr euch bereits mit Stufe 20 für Apotheker Hummel anmelden könnt. Der Boss und seine zwei Handlanger skalieren nach dem Release des Patches nämlich mit dem Charakterlevel und somit könnt ihr auch mit niedrigstufigen Charakteren auf die Jagd nach der Großen Liebesrakete gehen. Außerdem skalieren auch die dort erbeuteten Gegenstände mit eurem Charakterlevel. Das Zwinkernde Liebesauge besitzt beispielsweise Itemlevel 830, wenn ihr Stufe 110 seid und Itemlevel 51 auf Stufe 46.

Dann bekamen die Blumensträuße und Kränze als Dekoration eine grafische Überarbeitung spendiert, so dass diese nun auch in einer hohen Auflösung die Städte schmücken. Für 270 Zeichen der Liebe könnt ihr euch außerdem das neue Spielzeug Liebesboot beim Festtags-Händler kaufen.

Die täglichen Quests bekamen ebenfalls ein Update, so dass Die Krone zerschmettern euch nun in den Silberwald schickt, um dort 12 böse Schergen zu töten, anstatt nach Uldum. In dem Gebiet findet ihr auch Stufe-110-Gegner und ihr könnt ein Stück Papier auf dem Boden liegend finden, welches eine neue Quest startet: Follow the Recipe. Als Belohnung bekommt ihr 3 Crown Co. “Kure-Everything” Tonics, die euch in einen Zombie verwandeln. Wer Lust hat, einen der Mobs dort in dem Gebiet zu übernehmen, findet mit der Love Potion No. 8 die Lösung.

Zu guter Letzt wurde ein weiteres Spielzeug in den Daten gefunden, welches jedoch derzeit noch nicht auf den PTR-Servern verkauft wird. Der Sturdy Love Fool kostet 200 Zeichen der Liebe und beschwört für 5 Minuten eine Zielattrappe.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »