Versteckte Artefaktdesigns: Frost-Todesritter Vorlage scheinbar nun in alten Raids verfügbar

Die versteckten Artefaktvorlagen sind seit WoW: Legion für jede einzelne Artefaktwaffe im Spiel erhältlich. Manche bekommt ihr relativ einfach, indem ihr zum Beispiel verschiedene Bücher in Azeroth zusammensammelt und andere wiederum benötigen viel mehr Zeit und Aufwand, wie zum Beispiel das versteckte Design der Vergelterpaladine.

Einer der wohl einfachsten Wege, eure versteckte Artefaktvorlage zu erhalten, ist das Erbeuten dieser bei einem der unterschiedlichen Legionbosse. Il’gynoth zum Beispiel kann mit etwas Glück die Vorlage für Schattenpriester fallen lassen, die Drachen des Alptraums die für den Nebelwirkermönch und die Weltbosse Levantus und Treibgut sogar zu 100 % die Vorlage für Verstärkerschamanen.

Doch manch eine dieser Vorlagen ist vielleicht doch gar nicht so einfach zu erlangen, wie gedacht. So gibt es nämlich beispielsweise Spieler, die trotz wochenlangen Besuchen des Smaragdgrünen Alptraums in allen erdenklichen Schwierigkeitsmodi immer noch nicht ihre versteckte Artefaktvorlage haben. Auch erschwert der Umstand, dass die Weltbosse jede Woche rotieren, die Möglichkeit, die Artefaktvorlagen für seine Spezialisierung zu erhalten.

Doch zumindest die Frosttodesritter scheinen nun seit dem Release von Patch 7.1.5 eine neue Möglichkeit im Spiel erhalten zu haben. So berichten nämlich einige Spieler, dass sie die Vorlage Runen der Verdunkelung in der Eiskronenzitadelle erbeuten konnten. Den Aussagen zufolge sei es beim Lich König und Todesbringer Saurfang der Fall. Außerdem bestätigten einige Todesritter, dass sie das Design in Naxxramas erbeuten konnten und zwar bei den vier Reitern.

Bisher ist noch nicht offiziell bestätigt, ob es sich bei diesen neuen Quellen der Artefaktvorlage für Frosttodesritter um einen Bug oder aber eine legitime Art handelt, an jene zu gelangen.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »