WoW Patch 7.2: Änderungen an mythischen Schlüsselstein-Dungeons

WoW Patch 7.2 steht in den Startlöchern und kann bereits auf den öffentlichen Testservern ausprobiert werden. Wie die Entwickler im Laufe der Zeit verkündeten, soll dieses Inhaltsupdate auch einige Anpassungen für die mythischen Schlüsselstein-Dungeons mitbringen. Diese sind nun ebenfalls auf den PTR-Servern angekommen und passend dazu gab es neue PTR-Patchnotes, die die Änderungen ebenfalls beschrieben.

Sobald der Patch auf die Live-Server kommt, können euch die mythischen Schlüsselsteine in eine der drei neuen Dungeons führen: Die Kathedrale der Ewigen Nacht, den oberen Teil sowie den unteren Teil von Karazhan. Außerdem wurden vier neue Affixe ins Spiel gebracht, die die Schlüsselstein-Dungeons aufpeppen sollen.

  • Bursting: Ab Stufe 4 – Wenn Nicht-Boss-Gegner getötet werden, explodieren sie und Spielercharaktere erleiden Schaden in Höhe von 10 % ihrer maximalen Gesundheit. Dieser Effekt ist stapelbar.
  • Fel Explosives: Ab Stufe 7 – Gegner haben die Chance, eine explosive Kugel in der Nähe erscheinen zu lassen, welche explodiert und Schaden in Höhe von 50 % der maximalen Gesundheit eines Spielers austeilt.
  • Quaking: Ab Stufe 7 – Von Zeit zu Zeit werden Spieler erschüttert, was 20 % ihrer maximalen Gesundheit an Schaden anrichtet und sie selbst sowie Mitspieler in der Nähe beim Wirken von Zaubern unterbricht.
  • Grievous: Ab Stufe 7 – Hat ein Spieler unter 90 % Gesundheitspunkte, wird er von einer Grievous Wound befallen.

Des Weiteren wurde die Reichweite vom Affix Anstachelnd auf 30 Meter heruntergesetzt. Dadurch wollen die Entwickler, dass mehr Möglichkeiten für Massenkontrolleffekte entstehen. Das Affix Überschüssig wird komplett entfernt. Der Debuff Nektrotische Fäulnis hält nur mehr 8 Sekunden lang an und nachdem ihr den Kampf verlasst, wird auch der Debuff wegfallen.

Außerdem wird Launisch die Bedrohung von Tanks nur mehr auf 75 % heruntersetzen, Verstärkt den Schaden von Gegnern um 30 % anstatt 40 % erhöhen und Tyrannisch den Schadensbonus von Gegnern um 15 % anstatt um 20 %. Der Radius, in dem Blutig Schaden austeilt, wird auf 8 Meter hochgesetzt.

Dann wurde auch noch etwas an der Artefaktmacht geändert, welche ihr über den Besuch von mythischen Schlüsselstein-Dungeons erhaltet. Dadurch möchte Blizzard bewirken, dass nicht nur kurze Instanzen (wie der Seelenschlund) möglichst häufig durchlaufen werden, sondern auch die längeren Dungeons (wie die Hallen der Tapferkeit). Außerdem sollt ihr häufiger höher-stufige Dungeons laufen – im Endeffekt würdet ihr also zukünftig mehr Artefaktmacht aus einem Hallen der Tapferkeit Stufe 15 Schlüssel bekommen, als aus mehreren Seelenschlund Stufe 6 Schlüsseln.

Und zwar werden länger andauernde Instanzen nun einen höheren Betrag an Artefaktmacht gewähren, während kürzere Dungeons bei Abschluss weniger Artefaktmacht geben werden. Bei Beginn einer neuen WoW-Woche sollt ihr in eurer wöchentlichen Truhe in der Ordenshalle außerdem Artefaktmacht erhalten, welche sich nach dem höchsten Schlüssel richtet, den ihr abschließen konntet.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »