WoW Patch 7.2: Wann werden die restlichen Inhalte für den Patch freigeschaltet? Wir wissen’s!

Auch wenn am Mittwoch, dem 29. März 2017, das neueste Update für Legion, WoW Patch 7.2, auf die Live-Server kam, könnt ihr noch nicht alle Dinge erleben, die für jenen Patch angekündigt wurden. Vor allem Spieler, die den Patch auf den öffentlichen Testservern ausprobiert haben, werden sich eventuell gewundert haben, wieso nicht alle Features direkt erleben können.

Um ein wenig Klarheit zu bringen, hat Community Manager Toschayju nun im offiziellen WoW-Forum einen Release-Plan für die einzelnen Dinge in Patch 7.2 veröffentlicht. Zum Beispiel werden erst in der zweiten Woche die PvP-Raufereien verfügbar gemacht. Dann beginnen auch die Invasionen der Legion auf den Verheerten Inseln, so dass ihr dann anfangen könnt am Pfadfinder der Verheerten Inseln, Teil Zwei zu arbeiten.

In der dritten Woche geht es dann weiter mit dem fünften Kapitel der Ordenshallenkampagne, welches neue Champions, die Upgrades der Ordenshalle sowie klassenspezifische Weltquests mitbringt.

In den darauffolgenden Wochen werden immer weitere Geschichtsstränge freigeschaltet, die dann letztendlich zur Öffnung des Raids Grabmal des Sargeras führen werden. Dann könnt ihr final auch eure epischen Klassenreittiere erhalten. Das Ganze soll in den Wochen vier bis elf passieren.

  • Woche 2 (ab 5. April 2017): Legionsinvasionen auf den Verheerten Inseln beginnen, erste PvP-Raufereien werden aktiviert. Wichtig für den Pfadfinder der Verheerten Inseln, da Verteidiger der Verheerten Inseln machbar wird.
  • Woche 3 (ab 12. April 2017): Kapitel 5 der Ordenshallenkampagne wird freigeschaltet, welches neue Champions, Upgrades der Ordenshalle und klassenspezifische Weltquests mitbringt (Champions der Legionsrichter).
  • Wochen 4-11 (ab 19. April 2017): Weiterführende Geschichtsstränge werden verfügbar, die dann schlussendlich zur Öffnung des Grabmal des Sargeras führen werden und dazu, dass ihr euer klassenspezifisches Mount erhaltet.

Der Patch habe laut Toschayju bestimmte Ereignisse angestoßen, ohne, dass alles gleichzeitig passiert. Ihr kehrt aus Rache an die Verheerte Küste zurück und um die Legion zu vertreiben, welche jedoch zurückschlägt (Sentinax, Weltbosse, seltene Gegner etc). Das Ganze gipfelt dann im Endeffekt in der Öffnung des Grabmal des Sargeras erleben, um dort letztendlich Kil’Jaeden persönlich zu besiegen.

Des Weiteren erklärte er, dass diese Art und Weise, Content freizuschalten, dazu diene, dass Spieler sich besser fokussieren könnten. Außerdem sollen sie sich nicht überfordert fühlen.

Zitat von: Toschayju (Quelle)
Anscheinend gab es ein wenig Verwirrung, was die Veröffentlichung der Inhalte und Features von Patch 7.2 angeht. Deswegen möchten wir euch hiermit unsere Pläne für die Veröffentlichung der restlichen Inhalte von Patch 7.2 etwas genauer erklären:

  • Woche 2 (nächste Woche): Angriffe der Legion beginnen und die erste PvP-Rauferei wird verfügbar.
  • Woche 3: Kapitel 5 der Ordenshallenkampagne wird freigeschaltet und mit ihm neue Anhänger, neue Verbesserungen für die Ordenshalle und klassenspezifische Weltquests.
  • Woche 4-11: Weitere Abschnitte der Geschichte werden freigeschaltet, bis schließlich der Schlachtzug Grabmal des Sargeras seine Tore öffnet und die Spieler sich ihre Klassenreittiere verdienen können.

Teile der Geschichte reihen sich in die übergreifende Handlung von Patch 7.2 ein: unsere Rückkehr zur Verheerten Küste, um Rache zu üben, die darauffolgende Reaktion der Legion und schließlich der Angriff auf das Grabmal des Sargeras und Kil’jaeden selbst. Mit der Veröffentlichung von Patch 7.2 werden diese Ereignisse in Gang gesetzt, finden aber nicht alle sofort statt. Zum Beispiel beginnen die Angriffe der Legion als Reaktion auf unseren ersten Angriff auf die Verheerte Küste und sind wiederum Auslöser für spätere Teile der Ordenshallenkampagne. Diese Ereignisse werden nacheinander ablaufen, denn wir möchten Spielern die Möglichkeit geben, bei allen Geschehnissen tatsächlich anwesend zu sein. Es soll sich nichts im Hintergrund abspielen oder gehetzt wirken.

Eine schrittweise Veröffentlichung von Inhalten hilft allerdings nicht nur bei der Erzählung der Geschichte, sondern verschafft auch mehr Klarheit und richtet den Blick der Spieler auf das Wesentliche. Während der Testphase auf dem PTR ließen wir alle Ereignisse der Geschichte parallel stattfinden, wodurch die Spieler gezwungen waren, mehrere Aufgaben gleichzeitig zu schaffen. Obwohl die Verheerte Küste im Mittelpunkt des Patches steht, kehrten Spieler wegen der Angriffe der Legion immer wieder in die ursprünglichen Zonen der Verheerten Inseln zurück und viele Questreihen der Ordenskampagnen führten die Spieler auf Kontinente aus früheren Erweiterungen. Mit unserem jetzigen Zeitplan steht die Verheerte Küste am Anfang der Veröffentlichung im alleinigen Fokus der Spieler. Wir wollten den Schlachtzug Grabmal des Sargeras nicht gleich zu Beginn verfügbar machen, um Spieler, die noch nicht alle Bosse der Nachtfestung besiegt haben, nicht unter Druck zu setzen. Das Argument gilt allerdings genauso für die meisten anderen Features.

Entschuldigt bitte, dass nicht alles gleich von Anfang an ausreichend geklärt wurde. Hoffentlich konnten wir hiermit nun für mehr Klarheit sorgen.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »