WoW Patch 7.2: Hotfixes für die Verheerte Küste, Klassen und mehr vom 31. März

Seit Mittwoch, den 29. März 2017, ist Patch 7.2 auf den Live-Servern und dieser brachte neben einigen Neuheiten auch ein paar Problemchen mit. Dieser hat Blizzard nun in der vergangenen Nacht via Hotfixes aus dem Spiel geräumt, so dass zum Beispiel die Verborgenere Wyrmzungentruhe nun von fünf Spielern innerhalb von 15 Sekunden geöffnet werden kann, wenn der erste Spieler dies getan hat.

Des Weiteren sollten diese Behälter nun auf der Minikarte angezeigt werden. Seltene Elite-Gegner an der Verheerten Küste sollen nun 30 Sekunden länger als Leiche liegen bleiben, selbst, wenn ihr sie schon geplündert habt, damit sie nicht so schnell von der Karte verschwinden.

Wer Nethersplitter farmen möchte, sollte sich an den Lieutnants der Sentinax probieren, denn diese lassen nun mehr dieser Währung fallen. Signalgeber der Sentinax, welche euch Handwerksmaterialien geben, sollten nun auch eingesetzt werden, wenn die Sentinax gerade keine neuen Signale annimmt.

Apropos Sentinax: wenn ein Boss erscheint, werdet ihr nun einen Signalton hören und das Schiff wird eine Nachricht in eurem Chat hinterlassen, wenn sie aufgeladen ist und ihr Signalgeber wieder einsetzen könnt. Der Elite-Gegner Auge von Gurgh sollte nun etwas schwieriger zu besiegen sein.

An der Retterklippe gibt es für Spieler auf PvP-Realms nun eine Ruhezone, in der ihr Talente wechseln könnt, wenn ihr wollt. Seltene Elite-Kommandanten an der Verheerten Küste sollen nun mehr Beute fallen lsasen.

Bei den Klassen gab es Änderungen an den Glyphen ‘Zwielichtwachstum‘ und ‘Herbstliches Wachstum‘, denn diese sollten nun korrekterweise wieder Blühendes Leben modifizieren. Überall gleichzeitig verringert nun korrekterweise die Abklingzeit von Verzerrung.

Matilda Spotidottir sollte nun für Krieger, die die Forschung abgeschlossen haben, in der Ordenshalle wieder auftauchen. Die Quest Rückkehr nach Karazhan: Der Turm der Macht könnt ihr nun auch im mythischen Schlüsselstein-Modus erledigen.

Im PvP gab es abschließend auch noch drei Änderungen so dass die Stärkungszauber Brutaler Angriff und Fokussierter Angriff nun auch tatsächlich Flaggenträger in Schlachtfeldern betreffen. Rasende Regeneration heilt nun 25 % anstatt 50 % für alle Spezialisierungen (ausgenommen Wächter). Das Ehretalent Uralte Künste der Nebelwirker lässt euch nicht mehr Beruhigender Nebel wirken, wenn ihr nicht Herr eures Charakters seid.

Quelle: Blizzardforum