Zitat von: Blizzard

PvP

  • Die für ehrenhafte Siege verliehenen Ehrenpunkte wurden für Charaktere aller Stufen um 100% erhöht. Da alle gewährte Ehre auf einer Umrechnungsrate aus den ehrenhaften Siegen basiert, verdoppelt diese Änderung effektiv die aus ehrenhaften Siegen und dem Abschließen von Missionszielen auf Schlachtfeldern oder in Tausendwinter gewonnene Ehre; jedoch ändert sich weder die Höhe der durch den Abschluss von Schlachtfeldzielen gewonnene Erfahrung noch die für den Abschluss von Quests in Tausendwinter gewährte Ehre.
  • Schlachtfelder
    • Das System für zufällige Schlachtfelder wurde hinzugefügt! Ähnlich dem System für zufällige Dungeons im Dungeonbrowser können sich Spieler nun in die Warteschlange für ein zufälliges Schlachtfeld einreihen.
      • Die Option “Zufälliges Schlachtfeld” findet sich im Reiter “Schlachtfelder” des “Spieler gegen Spieler”-Fensters und steht im Moment nur Charakteren der Stufe 80 zur Verfügung.
      • Wenn diese Option ausgewählt ist, können sich Spieler nicht gleichzeitig in die Warteschlange eines spezifischen Schlachtfelds einreihen.
      • Ähnlich dem System für zufällige Dungeons, wird das ausgewählte Schlachtfeld dem Spieler erst bekanntgegeben, wenn sein Charakter aus der Warteschlange entfernt und in ein Schlachtfeld teleportiert wird.
      • Die Option “Zufälliges Schlachtfeld” gestattet es Gruppen von bis zu 5 Spielern, sich gemeinsam in die Warteschlange einzureihen.
      • Für die Teilnahme an einem zufälligen Schlachtfeld werden Bonusbelohnungen vergeben.
        • Wird die Option “Zufälliges Schlachtfeld” gewählt, gewährt der erste Schlachtfeldsieg auf einem automatisch zugeteilten Schlachtfeld Ehrenpunkte in Höhe von 30 ehrenhaften Siegen und 25 Arenapunkten.
        • Wird die Option “Zufälliges Schlachtfeld” gewählt, gewährt jeder weitere Schlachtfeldsieg auf automatisch zugeteilten Schlachtfeldern Ehrenpunkte in Höhe von 15 ehrenhaften Siegen.
        • Wird die Option “Zufälliges Schlachtfeld” gewählt, gewährt jede Niederlage auf automatisch zugeteilten Schlachtfeldern Ehrenpunkte in Höhe von 5 ehrenhaften Siegen.
    • Die täglichen Schlachtfeldquests wurden zugunsten der Option “Zufälliges Schlachtfeld” entfernt.
    • Für Schlachtfelder sind nicht länger Ehrenabzeichen erhältlich.
      • Spieler, die noch über Ehrenabzeichen verfügen, können diese weiterhin bei ihren jeweiligen Fraktionsquestgebern abgeben. Es können auch Marken von einzelnen Schlachtfeldern abgegeben werden.
      • Die Kosten von Gegenständen, die bisher Ehrenabzeichen gekostet haben, wurden angepasst, um diese Voraussetzung zu entfernen.
    • Sobald der Feiertagsbonus eines Schlachtfelds aktiviert ist, wird es ab sofort unter “Ruf zu den Waffen” im Schlachtfeldreiter und im Kalender aufgeführt. Zusätzlich dazu wurden die Ehrenbelohnungen für “Ruf zu den Waffen” geändert.
      • Die Auswahl eines bestimmten Schlachtfelds, während der Bonus “Ruf zu den Waffen” aktiv ist, erbringt genau dieselben Belohnungen wie ein zufälliges Schlachtfeld.
        • An einem Tag, an welchem der Bonus “Ruf zu den Waffen” aktiv ist, gewährt der erste Schlachtfeldsieg auf diesem Schlachtfeld Ehrenpunkte in Höhe von 30 ehrenhaften Siegen und 25 Arenapunkten.
        • An einem Tag, an welchem der Bonus “Ruf zu den Waffen” aktiv ist, gewährt jeder weitere Schlachtfeldsieg auf diesem Schlachtfeld Ehrenpunkte in Höhe von 15 ehrenhaften Siegen.
        • An einem Tag, an welchem der Bonus “Ruf zu den Waffen” aktiv ist, gewährt jede Niederlage auf diesem Schlachtfeld Ehrenpunkte in Höhe von 5 ehrenhaften Siegen.
      • Wird die Option “Zufälliges Schlachtfeld” genutzt, erhalten die Spieler keine zusätzliche Ehre, falls zu diesem Zeitpunkt der Bonus “Ruf zu den Waffen” des Schlachtfelds aktiviert ist. Zudem kann die Belohnung für den ersten Schlachtfeldsieg pro Tag nicht zwei Mal verdient werden, unabhängig davon, ob sie über das erste zufällige Schlachtfeld oder das Schlachtfeld mit aktivem Feiertagsbonus verdient wurde.
  • Tausendwinter
    • Das interne Gleichgewichtssystem ändert sich nun nur, wenn es einer Fraktion gelingt, nach der Eroberung von Tausendwinter das Gebiet zwei Mal in Folge zu verteidigen, von einem Mal angehoben. Weitere Informationen finden sich im Forum: PvP – Spieler gegen Spieler.

Dungeons & Schlachtzüge

  • Das Ausmerzen von Stratholme
    • Es nun möglich, den Eingangsdialog für diesen Dungeon zu überspringen, sobald die Quest einmal abgeschlossen wurde.
  • Eiskronenzitadelle
    • Blutkönigin Lana’thel: Der Pakt der Sinistren wird jetzt doppelt so häufig gewirkt, verursacht dafür aber nur den halben Schaden. Diese Änderung macht das Entfernen des Zaubers etwas kontrollierter.
    • Der Bonus aus Höllschreis Kriegshymne und Wrynns Stärke gilt jetzt auch für Gesundheit und Schaden des Begleiters eines Spielers sowie für die Höhe der Absorption von ‘Machtwort: Schild’ und ‘Geheiligter Schild’.
  • Bosse der Weltereignisse
    • Die Festtagsbosse (wie z. B. Ahune beim Feuerfestival) können jetzt im Dungeonbrowser ausgewählt werden.
      • Spieler müssen den Dungeonbrowser nutzen oder mit bestimmten Festtags-NSCs sprechen, um sich in die Warteschlange einreihen und sich diesen Bossen stellen zu können.
      • Nachdem der Kampf mit einem Festtagsboss akzeptiert wurde, wird die Gruppe direkt in die Gegend teleportiert, in der sie dem Boss gegenübertreten kann.
      • Die bisherigen Beschwörungskriterien für diese Bosse wurden entfernt. Es ist Spielern möglich, sich so oft sie wollen in die Warteschlange einzureihen und jeden Weltereignissboss zu bekämpfen, um alle Gegenstände zu erhalten, die die Bosse zurücklassen könnten.
      • Es besteht jetzt bei alle raren Festtagsgegenständen (wie z. B. Die Zügel des Reiters) eine Chance, sie aus festtagsbezogenen Schätzen zu plündern, die höchstens einmal am Tag und jeweils einmal für jeden Spieler einer Gruppe zurückgelassen werden. Dies geschieht auf dieselbe Art und Weise, wie die tägliche Quest für den Zufallsdungeon eine bestimmte Belohnung gewährt, wenn sie zum ersten Mal an einem Tag vollendet wurde.

Klassen: Allgemein

  • Die Reichweite mehrerer Schlachtzugsstärkungszauber wurde von 45 auf 100 Meter angehoben, um zu verhindern, dass ausgewählte Stärkungszauber in bewegungsintensiven Kämpfen wiederholt angewandt und entfernt werden. Einige Stärkungszauber, wie zum Beispiel die Auren der Paladine, Totems, Rufe und der Blutpakt haben allerdings bewusst kürzere Reichweiten und bleiben dementsprechend unverändert.

Todesritter[/color]

  • Eisige Berührung: Verursacht nun, während die Frostpräsenz des Todesritters aktiviert ist, ein hohes Maß an Bedrohung.
  • Rune des schneidenden Eises: Es werden nun 5 Stapel von 2% Frostverwundbarkeit gestapelt anstatt 10 Stapel von 1% Frostverwundbarkeit. Die Auslösechance wurde auf 100% geändert.
  • Talente
    • Blut
      • Stärke der Monstrosität: Dieser Effekt ist jetzt passiv anstatt über eine Auslösechance bei bestimmten Treffern zu verfügen. Rang 1 verleiht 5% Angriffskraft, Rang 2 10% Angriffskraft. Der Stärke erhöhende Effekt des Zaubernden auf sich selbst bleibt unverändert.
      • Wille der Nekropole: Die Frequenz, mit der diese Fähigkeit aktiviert werden kann, ist nicht länger mit einer Abklingzeit belegt. Zusätzlich kann diese Fähigkeit nun auch von erlittenem Schaden aktiviert werden, der weniger als 5% der Gesundheit des Todesritters entspricht.
    • Frost
      • Endloser Winter: Verursacht nicht länger, dass Frostfieber von der Fähigkeit ‘Eisketten’ hervorgerufen wird, gewährt stattdessen nun jedoch 2/4% Stärke.
      • Eisige Klauen: Die persönliche Tempoerhöhung, die von diesem Talent gewährt wird, und andere Quellen von Nahkampftempo schließen sich nicht länger aus. Dies erlaubt es Todesrittern, immer 4/6/12/16/20% schneller zuzuschlagen, wenn das Ziel von Frostfieber betroffen ist. ‘Totem des Windzorns’ und die Gruppen-/Schlachtzugskomponente von ‘Verbesserte eisige Klauen’ ist jedoch weiterhin nicht stapelbar.
      • Verbesserte eisige Klauen: Dieser Effekt ist jetzt passiv anstatt über eine Auslösechance zu verfügen. Der Tempo erhöhende Effekt des Zaubernden auf sich selbst bleibt unverändert.
      • Nerven aus kaltem Stahl: Erhöht nun den Schaden der Schildhand um 8/16/25%, von 5/10/15% erhöht.
      • Undurchdringliche Rüstung: Die Höhe der gewährten Stärke wurde von 10% auf 20% erhöht.
    • Unheilig
      • Geißelstoß: Verursacht nun 70% Waffenschaden plus 12% des zugefügten körperlichen Schadens als Schattenschaden für jede auf dem Ziel liegende Krankheit des Todesritters. Mit dieser Änderung bleibt der Maximalschaden bei wirkenden Krankheiten unverändert, der Schaden ohne auf das Ziel wirkende Krankheiten wird jedoch erhöht.
      • Unheilige Verseuchung: Zusätzlich zu den bisherigen Effekten, verhindert dieses Talent jetzt, dass Krankheiten von Opfern gebannt werden, die von ‘Unheilige Verseuchung’ betroffen sind.

Druiden[/color]

  • Griff der Natur: Hat jetzt 3 Aufladungen, anstatt 1.
  • Talente
    • Gleichgewicht
      • Sternenregen: Der von diesem Zauber verursachte Schaden wurde maßgeblich erhöht.
      • Taifun: Die Manakosten wurden auf von 32% auf 25% gesenkt.
    • Wilder Kampf
      • Zerfleischen: Der Schwächungszauber hat nun eine Dauer von 60 Sek., von 12 Sek. erhöht.

Jäger[/color]

  • Talente
    • Tierbeherrschung
      • Wilde Inspiration: Diese Fähigkeit ist nun eine Aura, die den Schaden aller Gruppen- und Schlachtzugsmitglieder innerhalb von 100 Metern um 1/2/3% und den Schaden von ‘Zuverlässiger Schuss’ um 3/6/9% erhöht.

Magier[/color]

  • Frostblitz: Die Zaubermachtskalierung dieses Zaubers wurde um etwa 5% erhöht.
  • Talente
    • Arkan
      • Arkane Ermächtigung: Dieser Effekt ist jetzt passiv anstatt über eine Auslösechance bei kritischen Treffern zu verfügen. Der Schaden erhöhende Effekt des Zaubernden auf sich selbst bleibt unverändert.
      • Absorption des Beschwörers: Dieses Talent gewährt nun nur dann Zaubermacht, wenn von den Effekten ‘Manaschild’, ‘Frostzauberschutz’, ‘Feuerzauberschutz’ oder ‘Eisbarriere’ Schaden absorbiert wird. Die Beschränkung von 5% der Gesundheit des Magiers auf die Zaubermachterhöhung wurde aufgehoben.
    • Feuer
      • Brennende Seele: Die Bedrohungsverringerung beträgt nun 10/20%, von 5/10% erhöht.
      • Einäschern: Die Abklingzeit dieses Zaubers liegt nun bei 2 Minuten, anstatt bei 3 Minuten.
      • Machterfülltes Feuer: Dieses Talent betrifft nun auch den Schaden von ‘Pyroschlag’.
      • Die Schwachen quälen: Dieses Talent betrifft nun auch den Schaden von ‘Pyroschlag’.
    • Frost
      • Hirnfrost: Dieses Talent lässt nun das nächste Wirken von ‘Feuerball’ oder ‘Frostfeuerblitz’ zu einem Spontanzauber werden, der kein Mana kostet. Es gibt eine kleine interne Abklingzeit, welche verhindert, dass ‘Frostfeuerblitz’ sofort wieder ‘Hirnfrost’ auslöst.

Priester[/color]

  • Talente
    • Disziplin
      • Erneuerte Hoffnung: Der Effekt hat nun eine Dauer von 60 Sek., von 20 Sek. erhöht. Die Abklingzeit beträgt nun 20 Sek.

Schurken[/color]

  • Blutung: Die Komponente dieser Fähigkeit, die Schaden über Zeit verursacht, kann jetzt kritische Treffer hervorrufen.
  • Talente
    • Täuschung
      • Schmutzige Tricks: Verringert nun bei den Fähigkeiten ‘Schurkenhandel’, ‘Ablenken’ und ‘Schattenschritt’ die Abklingzeit um 5/10 Sekunden sowie die Energiekosten um 5/10. Zudem wird die Abklingzeit von ‘Vorbereitung’ um 1,5/3 Minuten verringert.
      • Geisterhafter Stoß: Ist der Schurke mit einem Dolch ausgerüstet, fügt diese Fähigkeit nun 180% Waffenschaden zu, von 125% erhöht.
      • Blutsturz: Ist der Schurke mit einem Dolch ausgerüstet, fügt diese Fähigkeit nun 160% Waffenschaden zu, von 110% erhöht.
      • Gezahnte Klingen: Dieses Talent gestattet es dem Schurken nun, bis zu 3/6/9% der Rüstung des Ziels zu ignorieren, anstatt wie bisher pro Stufe des Schurken einen fixen Rüstungswert zu ignorieren.
      • Hinterhältiger Mord: Erhöht nun den Schaden aller Angriffe um 1/2/3/4/5% und senkt die Energiekosten von ‘Meucheln’ und ‘Hinterhalt’ um 4/8/12/16/20, anstatt wie zuvor 3/6/9/12/15.
      • Wegelagerei: Der durch dieses Talent ausgelöste Schwächungszauber kann nun zusätzlich zu ‘Hinterhalt’ auch von ‘Meucheln’ ausgelöst werden sowie von allen aus diesen Fähigkeiten stammenden Treffern anstatt nur von kritischen Treffern. Die Verlangsamungskomponente liegt nun bei 50%, anstatt bei wie zuvor 70%.

Schamanen[/color]

  • Flammenschock: Die Komponente dieser Fähigkeit, die Schaden über Zeit verursacht, kann jetzt kritische Treffer hervorrufen und wird vom Zaubertempo beeinflusst.
  • Talente
    • Elementarkampf
      • Elementarer Schwur: Diese Fähigkeit ist ab sofort immer als passive Aura aktiv.
    • Verstärkung
      • Entfesselte Wut: Diese Fähigkeit ist ab sofort immer als passive Aura aktiv.

Hexenmeister[/color]

  • Feuerbrand: Die Komponente dieser Fähigkeit, die Schaden über Zeit verursacht, kann jetzt kritische Treffer hervorrufen.
  • Aderlass: Dieser Zauber skaliert nicht länger mit Willenskraft und skaliert stattdessen mit Zaubermacht.
  • Talente
    • Gebrechen
      • Dunkler Pakt: Bei dieser Fähigkeit muss der beschworene Dämon nicht länger in Sichtweite sein und die Reichweite wurde von 30 auf 100 Meter angehoben.
    • Dämonologie
      • Dämonischer Pakt: Der Effekt hat nun eine Dauer von 45 Sek., von 12 Sek. erhöht. Die Abklingzeit beträgt nun 20 Sek.

Krieger[/color]

  • Rache: Der von dieser Fähigkeit verursachte Schaden (Basis und Skalierung) wurde um etwa 50% erhöht.
  • Talente
    • Waffen
      • Trauma: Der Schwächungszauber hat nun eine Dauer von 60 Sek., von 15 Sek. erhöht.
    • Furor
      • Toben: Dieser Effekt ist jetzt passiv anstatt über eine Auslösechance bei kritischen Treffern zu verfügen.
    • Schutz
      • Verbesserte Rache: Dieses Talent kann nicht länger eine Betäubung auslösen, stattdessen trifft ‘Rache’ nun ein weiteres Ziel für 50/100% des Schadens der Fähigkeit.
      • Vitalität: Erhöht jetzt Ausdauer um 3/6/9%, anstatt wie vorher 2/4/6%. Am Stärke- und Erfahrungsgewinn ändert sich nichts.

Gegenstände

  • Frozo der Wohlbekannte ist umgezogen und befindet sich jetzt auf dem Handelsmarkt der Magier in Dalaran. Hier handelt er gefrorene Kugeln gegen verschiedenstartige andere Güter.
  • Glyphen
    • Todesritter
      • Glyphe ‘Krankheit': Wenn durch diese Glyphe das Frostfieber aufgefrischt wird, wird nun auch der Effekt ‘Eisige Klauen’ aufgefrischt.
    • Druiden
      • Glyphe ‘Zerfleischen': Diese Glyphe erhöht nun den Schaden von ‘Zerfleischen’ um 10%, anstatt wie zuvor die Dauer des Effekts zu erhöhen.
    • Magier
      • Glyphe ‘Feuerball': Erhöht nicht länger die kritische Trefferchance von ‘Feuerball’. Stattdessen wird die Zauberzeit von ‘Feuerball’ um 0,15 Sek. verringert.
  • Roboschreiter: Das Beschwören dieses Fortbewegungsmittels hat jetzt einen echten mechanischen Klang!
  • Heilungssetbonus für 4 Teile des T10-Sets für Priester: Umgestaltet. Dieser Bonus erhöht nun die Effektivität der Zauber ‘Machtwort: Schild’ und ‘Erneuerung’ um 5%.
  • Elementarsetbonus für 4 Teile des T10-Sets für Schamanen: Dieser Bonus wurde leicht umgestaltet, um der Tatsache gerecht zu werden, dass Tempo nun die regelmäßigen Ticks des Zaubers ‘Flammenschock’ beeinflusst. Dieser Bonus führt nun dazu, dass ein bestehender Effekt von ‘Flammenschock’ mindestens zwei zusätzliche Ticks Laufzeit erhält.

Berufe

  • Runenbeschriebene Kugeln: Bei Rezepten, die diesen Gegenstand benötigen, wurden die benötigten Materialien wesentlich reduziert.
  • Ingenieurskunst
    • Die Haustiere winzige wandelnde Bombe und Lil’ Smoky werden nicht länger beim Aufheben gebunden.
  • Angeln
    • Die tägliche Angelquest ‘Ein monsterbauchmäßiger Appetit’ wurde geändert, sodass sie nun außerhalb der Violetten Festung in Dalaran stattfindet. Die Quest benötigt noch immer einen abgetrennten Arm und wurde umbenannt in ‘Arm ab, Arm dran!’.
  • Inschriftenkunde
    • Die meisten Rezepte, die zuvor 2 Tinten benötigten, benötigen nun nur noch 1.
  • Bergbau
    • Titanstahlbarren: Das Erschaffen dieses Gegenstands ruft nicht länger eine Abklingzeit hervor.
  • Schneiderei
    • Eisige Tasche: Das Erschaffen dieses Gegenstands erzeugt nun eine Abklingzeit von sieben Tagen.
    • Abklingzeit und Ortsanforderungen wurden von der Erschaffung von Mondgespinst, Zaubertuch und Schwarztuch entfernt.

Quests

  • Bei vielen Quests, die Fahrzeuge benötigen, wurden die Fahrzeugmechaniken aktualisiert und verbessert, um mehr Spaß zu bieten.

Benutzerinterface

  • Alle Benachrichtigungs-PopUps haben nun neue, aufgefrischte Symbole.
  • Auktionshaus
    • Sollte das Auktionshaus auf einem Realm aus einem Grund nicht verfügbar sein, wird Spielern beim Versuch das Auktionshaus zu nutzen nun eine Benachrichtigung gegeben.
    • Es ist ab sofort möglich durch Alt + Linksklick einen Gegenstand im Auktionsfenster zu platzieren.
    • Ganze Stapel eines bestimmten Gegenstandstyps können nun im Auktionsfenster platziert werden, zudem wurden mehrere Optionen für das Anzeigen der Auktionslisten hinzugefügt.
      • Stapelgröße: Wurde ein Stapel eines Gegenstands dem Auktionsfenster hinzugefügt, ist es nun möglich, die zu verkaufende Menge einzustellen. Wird eine ungültige Stapelgröße angegeben (bspw. ein Stapel von 21 Saroniterzen), wird der Button “Auktion erstellen” ausgegraut.
      • Anzahl von Stapeln: Zusätzlich zur Option, die Größe eines Stapels auszuwählen, ist es nun auch möglich, die Anzahl der zu verkaufenden Stapel einzustellen (hat ein Spieler bspw. insgesamt 43 Saroniterze im Auktionsfenster, kann er nun 2 Stapel von 20 Erzen listen, 4 Stapel von 10, 8 Stapel von 5, 43 Stapel von 1, usw. Sollte die Anzahl von gelisteten Stapeln einen Restposten ergeben, werden die überzähligen Gegenstände wieder in die Taschen des Charakters platziert).
      • Stapelgröße und Stapelanzahl sind mathematisch verbunden, sodass das Ändern einer Variable automatisch den Wert der anderen kalkuliert (d.h., gibt ein Spieler im Stapelgrößefeld 20 ein und es befinden sich 43 Saroniterze im Auktionsfenster, wird das Stapelanzahlfeld automatisch auf 2 gesetzt. Möchte der Spieler nur einen Stapel von 20 Saroniterzen verkaufen, kann die Stapelanzahl manuell auf 1 geändert werden).
      • Preis: Es kann nun eine Auswahl zwischen “Preis pro Stapel” und “Preis pro Gegenstand” getroffen werden, indem eine der Optionen aus einem Dropdown-Menü ausgewählt wird. Wird “Pro Gegenstand” gewählt und ein Spieler verkauft einen Stapel dieses Gegenstands, multipliziert das Auktionshaus automatisch den gewählten Gegenstandspreis mit der Anzahl Gegenstände im Stapel. Wird “pro Stapel” gewählt, kann ein Spieler den gewünschten Gesamtpreis für den Gegenstandsstapel eingeben.
      • Fortschrittsleiste für die Auktionserstellung: Wurden mehrere Gegenstandsstapel gleichzeitig von einem Spieler gelistet, wird eine Fortschrittsleiste für die Auktionserstellung eingeblendet, die den Status jeder Auktion verfolgt, die beim Klicken von “Auktion erstellen” gelistet wurden. Je höher die Anzahl der einzelnen Auktionen, die beim Klicken von “Auktion erstellen” gelistet wurden, desto länger wird dieser Prozess dauern. Spieler können während der fortlaufenden Abarbeitung dieses Prozesses weiterhin das Auktionshaus durchsuchen, Bewegung wird den Prozess jedoch abbrechen – ähnlich wie beim Herstellen von mehreren Gegenständen über eine Handwerksfähigkeit. Ebenso werden Auktionen, die vor der Bewegung und einer anderweitigen Unterbrechung erstellt wurden, erfolgreich gelistet werden.
  • Dungeonbrowser
    • Option “Zufälliger Dungeon”: Der Schwächungszauber ‘Deserteur’, der für das vorzeitige Verlassen eines Dungeons in Kraft tritt, wurde von 15 Minuten auf 30 Minuten angehoben. Die Abklingzeit für die Nutzung des Dungeonbrowsers bleibt bei 15 Minuten.
    • Die Abklingzeit für zufällige Dungeons wird nicht länger als Schwächungszauber dargestellt. Stattdessen werden Spieler die verbleibende Abklingzeit als Anzeige im Dungeonbrowser sehen können, sobald die Option “Zufälliger (heroischer) Dungeon” ausgewählt wurde.
    • Hat ein Charakter in Eurer Gruppe den Schwächungszauber ‘Deserteur’ oder befindet sich noch auf Abklingzeit der Option “Zufälliger Dungeon”, wird nun sein Name im Dungeonbrowser als “Auf Abklingzeit” dargestellt werden und die Gruppe am Einreihen in die Warteschlange hindern.
    • Jedes Mitglied einer Dungeongruppe kann nun die Gruppe erneut in die Warteschlange für einen Dungeon einreihen, da die Spieler weiterhin aufgefordert werden, ihre gewählten Rollen zu bestätigen.
    • Spieler werden bei der Nutzung der Ausschlusswahloption nun aufgefordert, einen Grund anzugeben. Dieser Grund wird allen Gruppenmitgliedern außer dem Auszuschließenden mitgeteilt werden.
    • Beim Beitritt in eine Gruppe werden für zufällige Dungeons nun großzügigere Stufenvoraussetzungen eingesetzt, damit Spielern unterschiedlicher Stufen eine größere Auswahl von Dungeons zur Verfügung steht.
    • Zufällig durch den Dungeonbrowser erstellte Gruppen werden im Gruppeninterface nun stets von oben nach unten in folgender Reihenfolge dargestellt: Schutz, Heilung, Schaden, Schaden, Schaden.
    • Wird eine Zufallsgruppe durch den Dungeonbrowser erstellt und ein Spieler kann keinen Bedarf für einen Gegenstand würfeln, wird der Grund dafür nun stets angezeigt werden.
  • Authenticator-Fenster: Hat ein Spieler einen Battle.net Authenticator mit seinem Account verbunden und im Login-Bildschirm die Option “Accountnamen speichern” gewählt, wird beim nächsten Mal, wenn sich dieser Spieler in World of Warcraft einloggt, ein Feld für die Eingabe des Authenticator-Codes unter dem Passwort-Feld erscheinen.
  • Die Weltkarte wird nun eine Option bieten, mehrere Ebenen eines mehrstöckigen Dungeons/Zone/Stadt darzustellen. (d.h., Spieler können sich die Karte der Abwasserkanäle von Dalaran ansehen, ohne sich in dieser Zone zu befinden).
  • Questverfolgungs-Feature
    • Das Fortschrittsfenster der Questverfolgung kann nun über eine Option im Interfacemenü vergrößert werden.
    • Die Kurzbeschreibung für eine verfolgte Quest wird nun auf der Karte im Questfenster dargestellt werden.
    • Über questauslösenden Gegenstände im Inventar des Spielers wird jetzt ein Ausrufezeichen dargestellt, damit sie leichter identifizierbar sind.
    • Wählt ein Spieler die Option “Niedrigstufige Quests verfolgen”, werden die Questziele auf der Karte weder abgedunkelt noch erscheinen die Ausrufezeichen mattiert über den Köpfen von NSCs oder auf der Minikarte.
    • Zielfenster
      • Das Fortschrittsfenster zeigt jetzt oben die Anzahl der Quests an. Zusätzlich dazu, können Spieler nun auf das Wort “Ziele” am oberen Ende des Zielfensters klicken, um eine Liste von Filter- und Sortierungsoptionen zu öffnen, die festlegen, wie Quests angeordnet werden. Jegliche Quests oder Erfolge, die ausgefiltert oder aussortiert wurden, werden in diesem Fenster versteckt, aber jedoch weiterhin verfolgt.
        • Sortierung
          • Absteigend nach den schwierigsten Quests sortieren.
          • Absteigend nach den leichtesten Quests sortieren.
          • Quests nach örtlicher Nähe zum Spieler sortieren (wird bei Bewegung automatisch auf dem neuesten Stand gehalten).
          • Manuelle Sortierung: Gestattet es Spielern, mit einem Rechtsklick auf dem Questnamen im Zielfenster die gewünschte Platzierung der Quest zu bestimmen.
        • Filterung
          • Erfolgsverfolgung de-/aktivieren.
          • Verfolgung abgeschlossener Quests de-/aktivieren.
          • Verfolgung von Questzielen in anderen Zonen de-/aktivieren.
      • Es ist nun möglich, bei gedrückter Umschalttaste auf ein Questziel zu klicken oder ein Häkchen an die Option “Quest verfolgen” zu machen, um ein Ziel im Zielfenster zu verfolgen.
  • Weitere Angaben zu Lua- und XML-Veränderungen können im Forum “Interfaceanpassung” (auf Englisch) nachgelesen werden

Erfolge

  • Spieler, die die Kriterien für “Der Held Shattraths” vor der Veröffentlichung von Wrath of the Lich King erfüllt haben, werden jetzt für diesen Erfolg belohnt werden.
  • Alteractal: Wenn ein Spieler einen Feind auf dem Feld des Kampfes tötet bevor dieser von seinem Reittier absteigen kann, bekommt er jetzt korrekterweise den Erfolg “Die kranke Gazelle”.

Technik

  • Framerate: Es wurde eine Maximalkapazität von 200 Frames pro Sekunde eingeführt.Um die Beschränkung aufzuheben, sollte im Dokument Config.wtf die folgende Zeile hinzugefügt werden: SET maxFPS “0”.

Fehlerbehebungen

  • Beim Sprechen mit einem NSC, der 2 oder mehr Quests für den Spieler hat, welche nicht alle abgeschlossen sind, werden unvollständige Quests im Dialogfenster nun korrekt als graue Fragezeichen dargestellt werden. Zusätzlich werden bei NSC mit mehreren verfügbaren (oder laufenden / abgeschlossenen) Quests wiederholbare Quests im Dialogfenster nun korrekt als blaue Ausrufe- oder Fragezeichen dargestellt.
  • Das Verkleinern des Spielfensters, während man automatisches Folgen eines anderen Spielercharakters aktiviert hat, bricht nicht das automatische Folgen ab.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der manchmal dazu geführt hat, dass der Kampf mit dem Lichkönig nicht zurückgesetzt wurde, wenn ein Schlachtzug vernichtend geschlagen wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu geführt hat, dass Brann Bronzebart in den Hallen des Steins das Tribunal-Ereignis nicht korrekt auslöst, nachdem er gestorben und erneut gespawnt ist.
  • Es ist Spielern jetzt möglich, Entzaubern auf einzigartige Gegenstände zu würfeln, die sie bereits in ihrem Inventar haben.