World of Warcraft – Cataclysm System-Patch 4.0.1 (DE) – Feature-Erläuterungen

Der neue Streaming Launcher

Zitat von: Blizzard
Mit Patch 4.0.1 werden wir einen neuen World of Warcraft Launcher vorstellen, der es euch erlaubt, Spieldaten während des Spielens zu streamen. Dies wird die Zeit verkürzen, die Ihr mit dem Downloaden, Installieren oder Patchen von World of Warcraft verbringt.

Launcher

Wir haben das Design des Launchers so verändert, dass der Installationsfortschritt visuell dargestellt wird. Ihr werdet einen neuen Fortschrittsbalken mit farblichen Segmenten (Rot, Gelb, Grün) sehen, der die Menge der installierten Daten anzeigt.

Dies sind die drei Stadien des Installationsfortschrittes:

  • Setup (Rot) – Kerninhalte des Spiels werden vorbereitet. Ihr könnt das Spiel jetzt noch nicht betreten.
  • Verfügbar (Gelb) – Wichtige Spielinhalte sind noch nicht vollständig installiert. Ihr könnt spielen, werdet aber Einschränkungen im Spielerlebnis hinnehmen müssen.
  • Spielbar (Grün) – Die letzten Spielinhalte sind fast vollständig installiert. Es ist möglich, dass ihr beim Spiel in diesem Stadium noch auf ein paar Probleme stoßen könnt.

Download und Installation aller World of Warcraft Spieldateien werden fortgesetzt, egal ob ihr im Launcher wartet oder bereits das Spiel spielt. Solltet ihr mit dem Spielerlebnis unzufrieden sein, könnt ihr das Spiel verlassen und warten, bis der Launcher den Download abgeschlossen hat. Auch wenn der Launcher den Download abhängig von eurer Bandbreite anpassen sollte, kann dies besonders Spielern mit niedriger Bandbreite helfen.

Bitte lest unsere FAQ für weitere Informationen.

FAQ : Der Streaming-Launcher

F: Der neue Launcher streamed Daten mit dem Peer-to-Peer (P2P) System. Lade ich nur Daten hoch, wenn ich etwas herunterlade, oder werde ich jederzeit Daten hochladen?
A: Wie im vorherigen System werden keine Daten mehr hochgeladen, nachdem ihr selbst alle Daten heruntergeladen habt.

F: Wird P2P benutzt werden, um Daten herunterzuladen während ich im Spiel bin?
A: Eines Tages ja, allerdings nicht während diesen ersten Einsatzes.

F: Im Moment kann ich den Download im Hintergrund fortsetzen, nachdem ich das Spiel verlassen habe. Könnt ihr diese Funktion auch dem neuen System hinzufügen?
A: Wir haben vor, diese Funktion in der Zukunft zu implementieren. Bis dahin könnt ihr den Launcher nach dem Beenden des Spiels erneut starten, falls ihr weiter Spieldaten herunterladen wollt.

F: Wie werden die Daten den einzelnen Abschnitten zugewiesen?
A: Die Daten werden den einzelnen Abschnitten abhängig vom relativen Bedarf an diesen Daten zugewiesen. Rot wird benötigt, um das Spiel zu betreten. Gelb wird für grundlegendes Spielen benötigt und Grün steht für Abweichungen vom grundlegenden Spiel (hochauflösende Grafiken, alternative Soundeffekte, andere atmosphärische Daten).

F: Woher weiß ich, wann das komplette Spiel heruntergeladen ist?
A: Der Fortschrittsbalken wird 100% erreichen und bei späteren Starts des Spiels nicht mehr eingeblendet (bis ein neuer Patch veröffentlicht wird).

F: Werde ich weiter in der Lage sein, einen Patch von einer Webseite herunterzuladen?
A: Eigenständige Patches werden bald wieder verfügbar gemacht werden.

F: Wird der Downloader weiter P2P/Bittorrent verwenden?
A: Ja.

F: Werden große Patches auch weiter im Voraus im Hintergrund geladen werden können?
A: Ja.

F: Wird es möglich sein, das komplette Spiel herunterzuladen bevor ich anfange zu spielen?
A: Ja.

F: Ist es notwendig, Spieldaten vorab herunterzuladen?
A: Nein. Nutzer werden die Möglichkeit haben, zu spielen, bevor alle Spieldaten heruntergeladen und angewandt wurden. Sie können sich entscheiden das Spiel zu betreten oder zu warten.

F: Werde ich an Patch-Tagen den Download starten können, bevor die Realms wieder verfügbar sind?
A: Ja.

F: Werde ich nach wie vor in der Lage sein, den Patch einmal herunterzuladen und dann auf verschiedene Rechner zu kopieren?
A: Ja, sobald der komplette Patch heruntergeladen wurde. Allerdings werden wie bei den früheren Erweiterungen Patches mit einer früheren Versionsnummer (alle Patches vor 4.0) nicht mehr mit der neuen Versionsnummer funktionieren.

F: Was ist, wenn ich eine Verbindung mit niedriger Bandbreite habe?
A: Nutzer mit einer Bandbreite von weniger als 1 MB/Sek. werden alle Daten sowohl aus dem Bereich „Setup“ (Rot) und dem Bereich „Verfügbar“(Gelb) herunterladen müssen, bevor sie das Spiel betreten können.

Änderungen an den Gilden

Zitat von: Blizzard
Gilden sind eine der Säulen der World of Warcraft-Community. Ob engagierter Raider oder Teil einer gemütlichen Leveling-Gilde, wir haben einige Änderungen eingeführt, um das Gildenerlebnis zu verbessern. Mit Patch 4.0.1 werdet ihr feststellen, dass Gilden nicht länger Teil des Geselligkeit-Reiters sind, sondern ihren eigenen Platz im Interface bekommen haben (Tastenkürzel: J). Dieser Bereich wurde vollkommen umgestaltet, um die Effizienz, das ästhetische Erscheinungsbild und den Navigationskomfort für alle Gildenmitglieder zu verbessern.

In diesem Beitrag werden wir näher auf drei Kernbestandteile eingehen: Das Gildenhandwerkerverzeichnis, Gildenneuigkeiten und -Ereignisse, sowie verbesserte Gildenoptionen. Während das neue Interface viele großartige Neuerungen enthält, wollten wir diese Features besonders hervorheben. Desweiteren können wir dadurch einige Dinge näher erläutern.

Gildenhandwerkerverzeichnis

Im Reiter „Verzeichnis“ des neuen Gilden-Fensters, haben Spieler nun die Möglichkeit die Berufe aller Gildenmitglieder einzusehen.

Alle Hauptberufe werden alphabetisch im Gildenhandwerksverzeichnis gelistet und Gildenmitglieder mit zumindest einem aktiven Hauptberuf werden mit ihrem derzeitigen Beruf in das Verzeichnis aufgenommen. Gildenmitglieder können auf zweierlei Weise nach Rezepten, Mustern, Blaupausen und Schemata suchen können (Um das Ganze für diesen Beitrag verständlich zu halten, werden wir fortan alle als „Rezepte“ bezeichnen):

  • Nach Spieler – Wenn eine Berufssektion im Verzeichnis aufgeklappt wird, werden alle Gildenmitglieder mit dem Beruf aufgelistet, inklusive ihrer Fähigkeitsstufe und derzeitiger Zone. Durch das Klicken eines Spielernamens erhält man ein separates Fenster mit allen bekannten Rezepten. Ihr werdet die Möglichkeit haben diese Liste nach Slot (Kopf, Schulter, etc), Unterklassen (Gegenstandsverzauberung, Modifikation, Waffentyp, etc), vorhandenen Materialien und etwaiger Fertigkeitsstufenerhöhung zu sortieren.
  • Nach Rezept – Spieler werden ebenfalls die Möglichkeit haben nach allen Gildenrezepten zu suchen, indem sie die „Alles anzeigen“-Option neben dem Namen des Berufs im Verzeichnis klicken. Dadurch wird ein separates Fenster geöffnet, indem alle bekannten Rezepte der Gilde für diesen Beruf angezeigt werden. Sobald das gewünschte Rezept gefunden wurde, muss man lediglich auf „Gildenhandwerker“ gehen, um zu erfahren welches Gildenmitglied diesen speziellen Gegenstand herstellen kann. Sollte einer der zulässigen Gildenhandwerker online sein, wird man die Möglichkeit haben ihn durch das Klicken seines Namens anzuflüstern. Es gibt dieselben Filteroptionen wie auch bei der Suche nach Spielern.

Gildenneuigkeiten und –ereignisse

Wir haben es einfach als je zuvor gemacht, Gildenereignisse zu planen und bezüglich der neusten Gildenentwicklungen auf dem Laufenden zu bleiben.

  • Gildenneuigkeiten – Die Gildenneuigkeiten beinhalten Gildenerfolge, Mitgliedererfolge, Schlachtzugsbegegnungen, hergestellte, eingesammelte oder gekaufte epische Gegenstände und Gildenstufen. Diese Neuigkeiten werden in umgekehrter chronologischer Reihenfolge dem Datum nach im Fenster für Gildenneuigkeiten angezeigt und können nach Neuigkeiten-Typ entsprechend der Spielervorliebe gefiltert werden. Die Gildennachricht des Tages wird ebenfalls im Reiter für Gildenneuigkeiten oben im Fenster angezeigt.
  • Anstehende Ereignisse – Gildenmitglieder mit den entsprechenden Rechten haben nun die Möglichkeit gildenspezifische Ereignisse und Ankündigungen zu verfassen. Gildenereignisse und -ankündigungen funktionieren ähnlich zu normalen Ereignissen und können im Spielkalender oder über das Gildenfenster angesetzt werden. Entgegengesetzt zu normalen Ereignissen, sind diese Events und Ankündigungen aber für die gesamte Gilde einsehbar und werden sowohl im standardmäßigen Gilden-Reiter unter „Gildenneuigkeiten und –ereignisse“, als auch im Info-Reiter unter „Ereignissen“ angezeigt. Dieses Feature hilft dabei sicher zu stellen, dass die gesamte Gilde über geplante Aktivitäten und wichtige Informationen Bescheid weiß.

Neue und verbesserte Gildenoptionen

Zuletzt, aber nicht weniger wichtig, fügen wir weitere Funktionalitäten für das Gildenmanagement hinzu.

  • Überarbeitete Kontrolle über Gildenränge – Gildenleiter haben nun die Möglichkeit auf die Schnelle Gildenränge hinzuzufügen, zu entfernen, aufzuwerten, abzuwerten und sie umzubenennen.
  • Verbessertes Interface für Rechte – Gildenränge, Rangrechte und Bankrechte werden nun in separaten Fenstern verwaltet. Wir haben außerdem neue Zugriffsoptionen hinzugefügt und die Verwaltung verbessert, wodurch Gildenleiter nun mehr Kontrolle über Zugriffsrechte auf bestimmte Gilden- und Bankfeatures der einzelnen Ränge haben.
  • Eine neue Battle.net-Authenticator-Abfrage – Sicherheitsbewusste Gildenleiter haben nun die Möglichkeit bestimmten Gildenrängen Rechte zuzusprechen, die die Benutzung eines Battle.net-Authenticators voraussetzt.

Bezüglich der neuen Battle.net-Authenticator-Abfrage gibt es einige Beschränkungen, die der Gildenleiter nicht vergessen sollte.

  • Man kann Spieler, die keinen Battle.net-Authenticator mit ihrem Account verknüpft haben, nicht in Ränge befördern oder zurückstufen, die einen Authenticator voraussetzen. Sollte man versuchen einen Spieler in diesem Beispiel zu befördern oder zurückzustufen, erhält man entweder die Option den Spieler auf den nächsten zulässigen Rang zu bringen oder abzubrechen. (Denkt bitte daran, dass es einige Tage dauern kann bevor das Gildensystem einen neu hinzugefügten Authenticator auch erkennt.)
  • Sollte ein Spieler einen Rang innehaben, der einen Authenticator voraussetzt, diesen aber von seinem Account entfernt, wird er automatisch auf den nächst zulässigen Rang heruntergestuft.
  • Die Voraussetzung eines Authenticators kann weder dem niedrigsten Rang (Initiand) noch höchstem (Gildenleiter) oder einem Rang, der derzeit genutzt wird, zugeteilt werden.

Ein Blick in die Zukunft

Denkt daran, dass es sich dabei nur um einen Vorgeschmack dessen handelt, was euch erwartet und zusätzliche Features (wie Gildenbelohnungen) mit Cataclysm zur Verfügung stehen werden. Während Patch 4.0.3 näher rückt, werden wir ebenfalls weitere Informationen bezüglich Gildenlevel und –Reputation mit euch teilen, bleibt also dran!

Maximale Gildengrösse

Zitat von: Blizzard
Wir hatten in den Cataclysm Betaforen bereits erwähnt, dass wir mit Patch 4.0.1 eine Begrenzung auf 600 Mitglieder pro Gilde einführen würden. Jetzt haben wir neu eingeschätzt, was unsere Realms unterstützen können und werden stattdessen eine Obergrenze von 1000 Mitgliedern pro Gilde festlegen. Dies bedeutet, dass Gilden mit mehr als 1000 Mitgliedern keine neuen Mitglieder einladen können, bis ihre Größe unter die Obergrenze gefallen ist. Wenn eine Gilde zum Beispiel 1500 Mitglieder hat wird sie so wie sie ist weiter spielen und Gildenerfolge verdienen können, durch Cataclysm hindurch und auch darüber hinaus. Sie wird allerdings keine neuen Mitglieder hinzufügen können, bevor ihre Größe unter die Obergrenze von 1000 Mitgliedern gefallen ist. Wenn eine Gilde weniger als 1000 Mitglieder hat, wird sie über diese Zahl hinaus keine neuen Mitglieder aufnehmen können.

Diese neue Begrenzung für Gilden wird aus verschiedenen Gründen eingeführt, die alle damit zusammenhängen, die Gildengrößen für das neue Gildensystem zu kontrollieren, das Aufsteigen von Gilden und die Erfolge eingeschlossen. Bisher war das Aufnehmen von Spielern in eine Gilde so einfach wie das Hinzufügen von Spielern in eine Chatkanal. Während ungefähr 500 Mitglieder in Benutzeroberfläche angezeigt werden konnten, bestand keine wirkliche Notwendigkeit, die Größe von Gilden zu begrenzen. Das hat sich jetzt geändert. In Cataclysm bietet das Aufsteigen in Gildenstufen vereinten Fortschritt, der auf einer Reihe von komplexen Systemen beruht, welche die Beiträge aller Gildenmitglieder berechnen. Je größer die Gilde, desto größer sind die Auswirkungen auf diese Systeme. Wir haben es darum für Notwendig befunden, eine Obergrenze für Gildengrößen einzuführen, um Stabilität jetzt und in Zukunft gewährleisten zu können.

Wir wollen den wenigen hiervon betroffenen Gilden versichern, dass sie ausreichend Zeit zum Planen haben werden, um ihre Gilde ihren Bedürfnissen entsprechend neu zu organisieren. Die feste Obergrenze wird zwar mit Patch 4.0.1 eingeführt aber Gilden haben bis zum 7. Dezember Zeit, ihre Mitglieder neu zu organisieren. Zu diesem Zeitpunkt wird Cataclysm veröffentlicht und das neue Gildensystem in Kraft treten. Alle Änderungen vor diesem Datum werden keine Auswirkungen auf den Gildenfortschritt haben. Falls eine Gilde sich hingegen nach dem Erscheinen von Cataclysm auflöst oder eine Gruppe von Spielern die Gilde verlässt werden diese Spieler die Zeit und Erfahrung verlieren, die sie zuvor beigesteuert haben. Potenziell verlängern sie damit auch für sich Zeitraum, den es dauert, die neuen Gildenboni zu verdienen.

Obwohl einige Spieler verschiedene Optionen, wie Addons und öffentliche Chatkanäle, genutzt haben um große Spieler- und Gildenzusammenschlüsse mit mehreren tausend Mitgliedern zu unterstützen, passen Gruppen dieser Größe nicht ideal zu unserer Design-Philosophie. Wie immer prüfen wir fortwährend ob wir neue Funktionen hinzufügen können, die helfen das Gildenmanagement, die Terminplanung und die Kommunikation unter den Spielern zu unterstützen.

Änderungen an den Glyphen

Zitat von: Blizzard
Mit dem kommenden Patch 4.0.1 wird ein generalüberholtes Glyphensystem ins Spiel eingeführt. Dieses Update bringt einige Änderungen mit sich, unter anderem eine neue Glyphenstufe, die Änderung von verbrauchbaren Glyphen zu permanent vorhandenen Zaubern und eine verbesserte Benutzeroberfläche.

Das Beste zuerst

Glyphen werden nun in drei verschiedene Gruppen unterteilt: primär, erheblich und gering.

  • Primär – Primäre Glyphen werden typischerweise direkt den Schaden oder die Heilung erhöhen. Beispiele für primäre Glyphen beinhalten unter anderem die Glyphe „Heulende Böe“, die Ziele über die Todesritterfähigkeit „Heulende Böe“ mit Frostfieber infiziert und die Glyphe „Insektenschwarm“, die den Schaden der Druidenfähigkeit „Insektenschwarm“ um 2% erhöht.
  • Erheblich – Erhebliche Glyphen verstärken im Normalfall die Zauber und Fähigkeiten, indem sie weiteren Nutzen bieten. Beispiele für erhebliche Glyphen wären die Glyphe „Unterdrückender Schuss“, mit der der Fokus des Jägers um 1 steigt, wenn er erfolgreich einen gegnerischen Zauber zum Schweigen bringt oder die Glyphe „Eisblock“, die die Abklingzeit der Frostnova jedesmal zurücksetzt, wenn der Magier Eisblock wirkt.
  • Gering – Geringe Glyphen bieten den Spielern normalerweise zusätzliche Vorteile oder kosmetische Änderungen. Als Beispiele für geringe Glyphen stehen die Glyphe „Rechtschaffenheit“, die die Manakosten des Siegels der Rechtschaffenheit des Paladins um 1% senkt oder die Glyphe „Levitieren“, die den Bedarf an Reagenzien für den Zauber „Levitieren“ beim Priester entfernt.

Insgesamt wird es neun Plätze für Glyphen geben: drei primäre, drei erhebliche und drei geringe. Währen die Spieler weiter gen Maximalstufe aufsteigen, werden „Sets“ dieser Plätze freigeschaltet, wobei es drei Abschnitte mit jeweils drei freigeschalteten Glyphenplätzen gibt (immer ein geringer, ein erheblicher und ein primärer Platz). Das erste Set an Glyphenplätzen wird mit Stufe 25 freigeschaltet, das zweite mit Stufe 50 und das dritte und letzte mit Stufe 75.

Glyphen will gelernt sein …
Zusätzlich zu den Änderungen an den Glyphenstufen werden Glyphen zudem von einmal benutzbaren Gegenständen in permanente Zauber umgewandelt, die ein Spieler erlernen kann. Während der Gegenstand, von dem aus man die Glyphe erlernen kann, auch weiterhin verbraucht wird, hat der Spieler, sobald er die Glyphe erlernt hat, immer Zugriff auf sie. Die Funktionalität wird Spieler an andere Mechaniken erinnern und ähnlich dem Erlernen von bestimmten Rezepten und Mustern von Beutegegenständen sein.

Trotz dieser Änderungen wird das Aktivieren einer Glyphe mehr oder weniger so funktionieren wie jetzt auch. Um eine Glyphe zu aktivieren muss ein Spieler lediglich die gewünschte Glyphe aus seiner Liste an ihm bekannten Glyphen wählen und dann auf den entsprechenden Platz klicken.

Staub zu Staub
Mit der Änderung, die Glyphen von einmal benutzbaren Gegenständen zu permanenten Zaubern macht, ist der Prozess für das Austauschen bereits aktiver Glyphen leicht abgeändert worden. Um eine bereits aktive Glyphe zu ersetzen, müssen Spieler, wie schon zuvor beim Aktivieren, eine erlernte Glyphe auswählen und sie auf der alten platzieren. Dieser Prozess wird die alte Glyphe nicht zerstören, wie dies zurzeit der Fall ist. Dafür werden aber neue Reagenzien benötigt: der Staub des Verschwindens, der bei verschiedenen Händlern für Inschriftenkunde gekauft oder von Spielern, die den Beruf der Inschriftenkunde erlernt haben,
hergestellt werden kann.

Als Vorsichtsmaßnahme wird der folgende Dialog erscheinen, bevor eine Glyphe ausgetauscht wird:

  • „Seid Ihr Euch sicher, dass Ihr diese Glyphe anwenden wollt? Die aktuelle Glyphe wird zerstört werden. Kosten: 1 Staub des Verschwindens“

Spieler können hier den Austausch bestätigen oder abbrechen. Bitte beachtet, dass die alte Glyphe nicht verloren geht; sie wird lediglich deaktiviert.

Ich will sie alle
Um diese Änderungen zu komplementieren wurde die Benutzeroberfläche der Glyphen komplett neu gestaltet. Alle Glyphen werden nun im Glyphenfenster nach ihrer Stufe sortiert (also nach gering, erheblich und primär) und können – ähnlich der Darstellung der Klassenzauber und –fähigkeiten im Fenster beim Trainer – nach „Bereits bekannt“, „Nicht verfügbar“ und „Alle Glyphen“ sortiert werden. Spieler können zudem über Schlagwörtern nach Glyphen suchen. Das Ergebnis wird unter den entsprechenden zusammenklappbaren Stufen angezeigt.<br>

Um die neue Benutzeroberfläche der Glyphen aufzurufen, müssen Spieler das Talentfenster (Grundeinstellung: N) öffnen und dann auf den Reiter „Glyphen“ klicken.

Änderungen an den Edelsteinen

Zitat von: Blizzard
Wie bereits angekündigt ändern wir viele der Werte im Spiel. Einige fallen gänzlich weg während andere neu definiert werden. Aufgrund der grundlegenden Änderungen die an ihnen vorgenommen wurden – unter anderem auch Farbänderungen und Werteumwandlungen – betreffen diese Änderungen an den Werten auch die Edelsteine.

Edelsteine werden wie folgt geändert:

Farbänderungen

  • Trefferwertung ist nun blau. Das macht blaue Edelsteine für alle Talentverteilungen und Klassen interessant.
  • Meisterschaft und Ausweichen sind nun gelb. Diese Änderung stellt sicher, dass es auch weiterhin eine Auswahl guter gelber Edelsteine für Tanks gibt. Das Hinzufügen von Meisterschaft auf die gelben Steine macht die Farbe zudem für alle Talentverteilungen recht interessant.
  • Intelligenz ist jetzt rot. Rot sollte eine sehr gute Wahl für Zauberer sein und generell eine gute Farbe für alle Talentverteilungen.

Solltet ihr nach dem Patch Edelsteine haben, deren Farbe sich geändert hat, kann es sein, dass sie nicht mehr in den Sockel passen in dem sie stecken und deswegen der entsprechende Bonus nicht mehr angewandt wird.

Einige Werte werden, wie unten beschrieben, in andere umgewandelt.

Werteänderungen

  • Angriffskraft wird zu Beweglichkeit
  • Zaubermacht wird zu Intelligenz
  • Mana/5 wird zu Willenskraft
  • Verteidigung wird zu Ausweichen, manchmal auch zu Parieren
  • Rüstungsdurchschlagwertung wird zu kritische Trefferwertung

Änderungen an den Klassenmechaniken

Zitat von: Blizzard

Mit Patch 4.0.1 wird es gravierende Änderungen an den World of Warcraft-Klassen geben, inklusive einer Komplettüberarbeitung aller Talentbäume, abgeänderten Zaubersprüchen und verbesserten Fähigkeiten. An dieser Stelle möchten wir auf einige der komplexeren Änderungen eingehen. Wenn eure Klasse hier nicht aufgeführt ist, bedeutet dies nicht, dass wir nicht viel Zeit mit ihr verbracht hätten. Sie bekommt immer noch ein breites Spektrum an Updates für Talente, Zauber und Fähigkeiten, aber wir haben nicht das Gefühl, dass die Mechaniken zusätzliche Erklärung benötigen.

Todesritter

Runen
Die Art und Weise, in der sich Runen wiederaufladen, hat sich geändert. Anstatt dass sich jede Runenart (Blut, Frost, Unheilig) gleichzeitig füllt, geschieht dies nun nacheinander. Wenn man zum Beispiel zwei Blutrunen nutzt, wird sich zunächst die erste komplett auffüllen, bevor sich die zweite regeneriert. Im Endeffekt habt ihr dadurch drei Runen-Sets, die sich alle zehn Sekunden auffüllen, anstatt sechs. Dadurch vergibt die Todesritter-Rotation mehr Fehler und Spieler können Procs besser nutzen oder mehr auf die Bewegung eingehen. Das System macht es leichter wieder in die Rotation zu finden, ohne dass man sechs verschiedene Runen wieder aufeinander abstimmen muss.

Tanken mit Herzblut
Es ist an der Zeit einen der Talentbäume des Todesritters auf das Tanken auszulegen und die Wahl fiel auf den Blutbaum. Wir hatten das Gefühl einen besser ausgerichteten und abgerundeten Tankbaum zur Verfügung stellen zu können, anstatt ähnliche Werkzeuge in allen drei Talentbäumen zu verteilen. Dadurch haben wir die Möglichkeit die anderen Talentbäumen für das Verursachen von Schaden interessanter zu gestalten.

Runenauffrischung
Diese Mechanik erlaubt es Runen mit Abklingzeit sofort wieder einsetzbar zu sein, wodurch die Rotation interessant gehalten wird und nicht so voraussehbar ist.

Druiden

Finsternis
Dabei handelt es sich um eine neue Mechanik für Gleichgewichtsdruiden. Diese Ressource wird durch einen neuen Balken verwaltet, der sich in der Nähe der Gesundheits- und Manaanzeige befindet. Während der Druide arkane Zaubersprüche verwendet, bewegt sich die Anzeige in Richtung der Sonne, bis der Druide Sonnenfinsternis erreicht hat, die den Schaden von Naturzaubern verbessert. Daraufhin ist es das Ziel Naturzauber zu verwenden, bis die Anzeige bei der Mondfinsternis angekommen ist, die Arkanschaden erhöht. Die Spielweise läuft darauf hinaus den Marker so schnell wie möglich von einem Ende zum anderen zu bringen, damit der zusätzliche Schaden durch Finsternis möglichst hoch ausfällt.

Jäger

Fokus
Dabei handelt es sich um eine neue Ressource, die Mana ersetzt. Jäger haben sich schon immer so angefühlt, dass sie ihre Fähigkeiten nicht mit Mana wirken sollten. Außerdem hat eine langlebige Ressource die plötzlich versiegen kann nicht zu einer interessanten Spielweise geführt.

Begleiter
Jäger können nun „Begleiter rufen“ nutzen, um aus fünf verschiedenen Begleitern auszuwählen. Sie können jedes dieser fünf Tiere gegen ein anderes austauschen, das sie gezähmt haben, indem sie einen Stallmeister besuchen. Der Stallmeister erlaubt es Jägern nun bis zu zwanzig Begleiter zu beherbergen.

Die Begleiterfamilien wurden aktualisiert. Jede Familie verfügt nun über einen einzigartigen Stärkungszauber für Gruppen oder Schlachtzüge. Wenn also ein bestimmter Klassen-Stärkungszauber für einen Raid benötigt wird und diese Klasse ist nicht Teil der Aufstellung, besteht die Chance, dass der Jäger mit einem speziellen Begleiter aushelfen kann.

Munition
Es gibt keine Munition mehr. Jäger haben es einfach drauf. Alle Köcher oder Beutel, die zum Aufbewahren von Munition genutzt wurden, werden automatisch in Taschen von ungefähr gleichem Wert geändert.

Paladine

Heilige Macht
Dabei handelt es sich um eine neue Mechanik, die ähnlich wie Combopunkte funktioniert. Paladine wollen grundsätzlich Heilige Macht anhäufen, bis sie in einem hellen gelben Leuchteffekt erstrahlt. Sobald Heilige Macht angesammelt wurde, kann sie benutzt werden um bestehende Fähigkeiten zu verbessern. „Wort der Herrlichkeit“ kann zum Beispiel dazu genutzt werden eine kostenlose Heilung ohne Zauberzeit zu wirken. Je nach Situation haben Paladine mehrere Möglichkeiten ihre Heilige Macht zu verwenden.

Hexenmeister

Seelensplitter
Seelensplitter existieren nicht länger als Gegenstände.

Alle Splitter-Taschen, die zum Aufbewahren von Seelensplittern genutzt wurden, werden automatisch in Taschen von ungefähr gleicher Qualität geändert.

Seelensplitter sind nun eine neue Ressource für Hexenmeister. Jeder Hexenmeister hat drei an der Zahl. Diese Seelensplitter können über eine neue Fähigkeit, Seelenbrand, verbraucht werden. Dadurch kann der Hexenmeister den nächsten gewirkten Zauberspruch verbessern. Der Effekt hängt davon ab welcher Zauberspruch genutzt wird. Alle Zaubersprüche des Hexenmeisters, die durch Seelenbrand verbessert werden können, werden in ihrem Tooltipp anzeigen welchen Effekt sie in diesem Fall gewähren. Seelensplitter werden nicht länger benötigt um Dämonen zu beschwören oder Zauber zu wirken, die typischerweise außerhalb des Kampfes genutzt werden.

Krieger

Wut
Wut wird normalisiert, so dass sie nicht länger von Schaden abhängt, der durch automatische Angriffe verursacht wird. Jeder automatische Angriff gewährt ein gewisses Maß an Wut, wobei Waffen in der Schildhand 50% des Wutwerts der Waffenhand gutschreiben. Tempowertung erlaubt es schneller Wut aufzubauen, weil die Angriffsgeschwindigkeit steigt. Zusätzlich hängt die gewonnene Wut durch erlittenen Schaden nun von der Gesundheit des Kriegers ab und nicht mehr von der Stufe des Gegners. Der Grundgedanke dabei ist die Verbesserung der Skalierung mit Krieger-Ausrüstung. Wir haben festgestellt, dass Krieger im Vergleich zu anderen Klassen recht schlecht abschneiden, wenn sie niedrigstufige Ausrüstung tragen. Das liegt daran, dass wir die Klasse im Hinblick auf hochstufige Ausrüstung balancieren und die hier vorgestellten Änderungen sollten die Situation verbessern.

Änderungen an den Werten

Zitat von: Blizzard

Wir haben schon vor einiger Zeit ein paar der Änderungen an den Werten bekannt gegeben, die mit Cataclysm den Weg in das Spiel finden werden: http://forums.wow-europe.com/thread.html?topicId=12730425015&sid=3. Das beinhaltet Veränderungen der Werte, die Entfernung einiger Werte oder eine Änderung in der Art und Weise, wie ein bestimmter Wert erhalten werden kann. Hier findet ihr ein Update zu der Vorschau, das die tatsächlichen Änderungen erklären und im Detail beschreiben soll, was jeder an seinem Charakter bemerken wird.

Änderungen der Werte

Ausdauer – Wegen der Zuordnung von Stärke, Beweglichkeit und Intelligenz werden Charaktere, die keine Plattenrüstungen tragen, mehr Ausdauer als zuvor haben. Die maximale Gesundheit von Charakteren mit und ohne Plattenrüstung wird viel näher beieinander liegen.

Willenskraft – Dieser Wert sollte sich nur noch auf Ausrüstung für Heiler befinden. Zauberer, die keine Heiler sind, werden über andere Mechaniken verfügen um Mana zu regenerieren.

Intelligenz – Intelligenz gewährt nun Zaubermacht und erhöht eure Chance, mit einem Zauber kritisch zu treffen.

Tempowertung – Tempowertung sollte nun für Nahkämpfer attraktiver sein, weil sie ihnen ermöglicht, Ressourcen wie Wut, Energie oder Runen schneller zu regenerieren. Unser Ziel für Tempowertung ist, euch damit zu erlauben, „Dinge“ schneller zu tun.

Parierwertung – Parieren verleiht die gleiche Vermeidungswertung wie Ausweichen und ihr erhaltet einen prozentualen Anteil eurer Stärke als Parierwertung.

Meisterschaft – Dies ist ein neuer Wert, der Spieler darin besser macht das zu tun, was ihren gewählten Talentbaum cool oder einzigartig macht – ganz gleich, was das ist. Dieser Wert hängt direkt mit euren Talenten zusammen und was ihr durch das Steigern dieses Werts erhaltet hängt vollständig von eurer Klasse und eurer gewählten Talentspezialisierung ab. Wir werden in der Zukunft näher auf die spezifischen Vorteile von Meisterschaft eingehen.

Rüstung – Die Menge an zusätzlicher Rüstung, die durch Werte auf Gegenständen erhalten werden konnte, wurde drastisch reduziert und Beweglichkeit gibt gar keine Rüstung mehr. Außerdem verringert Rüstung die Unterschiede zwischen verschiedenen Rüstungsarten besser, so dass der von Leder-, Stoff- und schweren Rüstungen gewährte Schutz viel näher an dem von Plattenrüstungen liegt.

Abhärtung – Dieser Wert betrifft nun nur noch von Spielern und deren Begleitern verursachten Schaden. Er wird keine Auswirkungen auf die Chance eines kritischen Treffers, den Schaden eines kritischen Treffers, Mana-Entzug oder andere Effekte dieser Art haben.

Von Gegenständen entfernt

Angriffskraft – Dieser Wert findet sich sehr selten auf Gegenständen, wird aber von anderen Werten abgeleitet. Stärke und Beweglichkeit, die sich auf Gegenständen finden, gewähren die angemessene Menge an Angriffskraft (allgemein zwei Angriffskraft pro Punkt Stärke oder Beweglichkeit), abhängig davon, welchen Wert eine bestimmte Klasse bevorzugt.

Blockwertung – Block wurde neu gestaltet um besser zu skalieren. Geblockte Angriffe werden einfach 30% weniger Schaden verursachen. Blockwertung wird nicht mehr direkt als Wert vergeben. Stattdessen wird die Meisterschaft von auf Schutz spezialisierten Paladinen und Kriegern die Chance zu Blocken erhöhen.

Zaubermacht – Zaubermacht wurde von den meisten Gegenständen entfernt. Stattdessen gewährt Intelligenz, wie bereits oben beschrieben, Zaubermacht. Eine Ausnahme sind die Waffen für zauberwirkende Klassen, die weiterhin Zaubermacht geben werden. Damit können wir Waffen für Zauberer proportional mächtiger machen, genauso wie bei Nahkämpfern.

Rüstungsdurchschlagswertung – Dieser Wert wurde von Gegenständen entfernt. Rüstungsdurchschlagswertung besteht aber weiter in Talenten und Fähigkeiten.

Schildblockwert – Es gibt einige Effekte, die die Blockwertung um eine Prozentzahl erhöhen, aber nicht als Wert.

Aus dem Spiel entfernt

MP5 – Dieser Wert existiert nicht mehr im Spiel. Heilig-Paladine und Wiederherstellungs-Schamanen wurden neu gestaltet, um von Willenskraft zu profitieren.

Verteidigung – Verteidigung wurde aus dem Spiel entfernt. Tanks können von Kreaturen nicht kritisch getroffen werden wenn sie sich in Verteidigungshaltung, Bärengestalt oder Blutpräsenz begeben oder Zorn der Gerechtigkeit verwenden.

Zauberränge – Zauberränge werden nicht mehr existieren. Alle Zauber haben einen Rang und werden entsprechend der Stufe des Zauberers skalieren. Die Stufen, bei denen ihr bestimmte Zauber lernen könnt, wurden geändert um einige der Lücken zu füllen. Außerdem gibt es viele neue Zauber zu lernen.

Waffenfertigkeit – Dieser Wert wird komplett aus dem Spiel entfernt. Alle Klassen werden mit allen Waffenfertigkeiten starten, die sie kennen müssen, und müssen diese verbessern.

Was ihr sonst noch wissen solltet

Kampfwerte – Es wird mit den besten Gegenständen deutlich schwieriger werden, die Obergrenzen dieser Werte zu erreichen. Wertungen steigen in Cataclysm steiler an und Kreaturen in höherstufigen Inhalten werden schwerer zu treffen sein, vergleichbar damit, wie Kreaturen auf Stufe 83 schwerer zu treffen sind als Kreaturen auf Stufe 80. Dies gilt sowohl für normale als auch für kritische Treffer.

Umschmieden – Dieses neue Feature zur individuellen Anpassung eurer Ausrüstung ermöglicht euch, die Werte auf einem Gegenstand teilweise zu verändern. Ihr könnt einen Wert auf einem Gegenstand verringern und einen anderen Wert, der noch nicht auf dem Gegenstand vorhanden war, in vergleichbarer Menge hinzufügen. Damit ist es viel einfacher, wichtige Schwellenwerte zu erreichen, zum Beispiel die Obergrenzen von Treffer- und Waffenkundewertung.