In jeder Hauptstadt (Stormwind, Ironforge, Darnassus, Orgrimmar, Thunder Bluff und The Undercity) findet ihr nun Auktionator-NPCs. Die Auktionatoren sind einer Fraktion zugeordnet. So ist es Allianzmitgliedern möglich, mit anderen Charakteren der Allianz, und Hordenspielern mit anderen Charakteren der Horde, zu handeln. Die Auktionshäuser in jeder Stadt arbeiten voneinander unabhängig, aber alle Auktionatoren innerhalb einer Stadt gehören zu dem gleichen Auktionshaus.

Ein fraktionsübergreifendes Auktionshaus existiert in Booty Bay. Die Auktionatoren in Booty Bay arbeiten genauso wie in den zuvor genannten fraktionsbasierten Auktionshäusern. Hier besteht aber die zusätzliche Möglichkeit, auch Handel zwischen Charakteren der Horde und der Allianz zu betreiben.

Verkäufer können Gegenstände zu Auktion einstellen, den Startpreis, die Dauer der Auktion und einen Preis zum Direktverkauf im Gespräch mit dem Auktionator festlegen.

Bei allen Auktionen wird unmittelbar eine Einlagerungsgebühr fällig. Diese Gebühr wird beim erfolgreichen Verkauf des Gegenstandes zurück erstattet. Bei erfolgreichen Verkäufen wird vom endgültigen Verkaufspreis direkt eine Zustellungsgebühr abgezogen. Alle Gebühren sind in Booty Bay höher.

Käufer sind in der Lage, nach Gegenständen zur Versteigerung zu suchen, Gebote zu platzieren und Gegenstände mit Direktverkaufspreisen im Gespräch mit dem Auktionator zu erwerben. Spieler könne keine Gebote auf Gegenstände machen, wenn diese von Charakteren des gleichen Accounts zur Versteigerung angeboten werden.

Alle erfolgreich ersteigerten Gegenstände aus dem Auktionshaus werden durch das spielinternen Mailsystem an den Käufer zugestellt.

Suche nach Gegenständen in der Auktion
Wenn ihr auf den Auktionator klickt, so werdet ihr erst einmal eine leere Liste sehen. Ihr müsst zu allererst angeben, nach welcher Art von Gegenständen ihr suchen wollt. Es gibt viele verschiedene übliche Suchfunktionen wie:

Name – Name eines speziellen Gegenstandes, nach dem ihr sucht.
Level Range – Setzt einen minimalen und maximalen Level für einen Gegenstand fest. Wenn ihr beispielsweise Stufe 30 seid, so sucht nach Gegenständen bis Stufe 30.
benutzbare Gegenstände – Klickt auf dieses Feld, wenn ihr nur Gegenstände sehen wollt, die ihr zur Zeit benutzen könnt. Auf diese Art seht ihr keine Krieger-Gegenstände als Magierspieler.
Filter – Es gibt viele Filter und Unterfilter, um eure Suche zu unterstützen.

Wenn ihr zum Beispiel auf Waffen klickt und den Suchen-Schalter anklickt, so erhaltet ihr eine Liste der angebotenen Waffen. Ihr könnt die Suche konkretisieren, indem ihr nach spezielleren Gegenständen mit Hilfe der Filter sucht. Wenn ihr keinen Filter setzt, so bekommt ihr eine zufällige Auswahl angebotener Objekte präsentiert:

Waffen
Rüstungen
Kontainer – Taschen
Verbrauchsgüter – Dinge wie Tränke und Rüstungsflicken
Handelsgüter – Dinge wie Edelsteine und Metalle wie Bronze
Projektile – Munition für Feuerwaffen und Bögen
Köcher – Taschen zur Lagerung von Munition
Rezepte – Handwerksrezepte
Zutaten – Dinge, die von den Handwerkern für die Rezepte benötigt werden
Gemischtes – Andere Dinge, die Leute so verkaufen

Auf einen Gegenstand bieten (kaufen)
Wählt einen Gegenstand, auf den ihr bieten wollt, im Fenster an. Es werden Qualität/Name des Objektes mit dem Level aufgelistet, dazu Zuschlagszeiten (wenn die Auktion endet), Höchstbietender (aktuell höchstes Gebot) und das eigene derzeitige Gebot.

Direktverkaufs-Preise
Wenn der Gegenstand einen Direktverkaufs-Preis hat, so wird dieser als (Preis) aufgeführt. Es handelt sich dabei nicht um das aktuelle Gebot, sondern um den Preis, durch den ihr einen Gegenstand sofort erwerben und die Auktion beenden könnt. Wenn dieser Preis zu hoch erscheint, so macht euch keine Sorgen. Während der normalen Auktion werden die Gebote diesen Betrag in der Regel nie erreichen, es sei denn ihr wollt das Objekt sofort oder ein anderer entschließt sich zum Kauf des Gegenstandes mittels dieser Option.

Auktionslänge
Prüft, wie lange die Auktion noch läuft. Wenn sie noch sehr lange andauert, so wollt ihr vielleicht doch nicht auf dieses Objekt bieten, da ihr sonst eine sehr lange Zeit auf den Gegenstand warten müsst.

Überboten!
Wenn ihr in einer laufenden Auktion überboten werdet, so erhaltet ihr eine gelbe Textnachricht. Ihr bekommt zudem das Geld eures letzten Gebotes an eure Mailbox überwiesen. Ihr müsst dann noch einmal neu bieten, um das Objekt der Begierde zu erhalten.

Gebotstabelle
Wählt die Gebotstabelle an, wenn ihr den aktuellen Status der Gegenstände prüfen wollt, auf die ihr zur Zeit bietet. Ihr erhaltet zudem aufleuchtende gelbe Nachrichten in der Mitte des Bildschirms, wenn euch jemand überboten hat oder ihr bei einer Auktion den Zuschlag bekommen habt.

Eine Auktion starten (verkaufen)

Gegenstand im Auktionshaus platzieren
Klickt auf den Folder „Auktionen“. In der oberen linken Ecke dieses Menüs befindet sich unter „Auktionsgegenstand“ ein Kasten, in dem ihr das Versteigerungsobjekt platzieren könnt. Zieht den gewünschten Verkaufsgegenstand aus eurem Rucksack in dieses Feld.

Startpreis festlegen
Die Auktionshäuser schlagen euch einen Starpreis vor. Ihr könnt ihr aber durch Anheben und absenken nach eigenem Wunsch anpassen. In einigen Fällen wird der vorgeschlagene Verkaufspreis viel zu niedrig im Verhältnis zum tatsächlichen Wert des Gegenstandes sein oder auch viel zu hoch. Wenn ihr im Laufe der Zeit mehr Gegenstände an- und verkauft, werdet ihr ein Gefühl für einen guten Startpreis bekommen. Wenn ihr euch unsicher seid, so behaltet einfach den vorgeschlagenen Preis bei. Ein niedriger Preis könnte Bieter anlocken, da sie sich ein Schnäppchen erhoffen.

Auktionsdauer festlegen
Es ist wichtig anzumerken, dass die Länge der Auktion die Einlagerungsgebühr im Auktionshaus festsetzt. Je länger sie dauert, umso mehr müsst ihr vorstrecken. Wenn ihr eine extrem lange Zeit auswählt, so kann diese gebühr weit mehr als den tatsächlichen Wert des Gegenstandes ausmachen. Wenn ihr den Gegenstand verkauft, so erhaltet ihr die Gebühr zurück. Wenn jedoch niemand das Objekt kauft, so ist die Gebühr verloren. Im Großen und Ganzen ist es gut, eine sehr kurze Auktionsdauer zu wählen (einige Stunden oder weniger), um dieses Risiko zu minimieren. Wenn ihr die Auktionsdauer allerdings zu kurz wählt, so werden viele Leute eure Auktion verpassen.

Direktverkaufspreis (optional)
Wenn ihr es wollt, so könnt ihr einen Direktverkaufspreis festsetzen. Mit diesem Preis verkauft ihr einen Gegenstand sofort an einen Käufer. Wenn ihr also ein Tasche verkaufen wollt und der Meinung seid, dass 85 Silber ein guter Preis dafür sind, dann könnt ihr den Direktverkaufspreis auf 85 Silber setzen. Bedenkt aber, dass ihr Leute vom bieten abschrecken könntet, weil sie den Direktverkaufspreis als viel zu hoch ansehen. Es liegt an euch, ob ihr diese Option nutzen wollt oder nicht. Einige Leute begrüßen es sicherlich, wenn sie einen Gegenstand sofort erwerben können.

Auktion erfolgreich
Wenn jemand einen Gegenstand erwirbt, den ihr verkauft, so erhaltet ihr eingeblendete Nachricht, sobald die Auktion endet. Ihr könnt dann eure Mailbox abrufen und werdet eine Nachricht des Auktionshauses mitsamt dem Geld vorfinden. Er wird allerdings niedriger sein als der Verkaufspreis, da die Auktionsgebühr sofort von dem Gewinn abgezogen wird.

Auktion ausgelaufen
Wenn euer Gegenstand innerhalb der festgesetzten Auktionszeit nicht verkauft wird, so läuft die Auktion aus und ihr verliert die Einlagerungsgebühr. Der Gegenstand, den ihr zur Auktion freigegeben hattet, wird euch mit der Post wieder zugestellt. Ihr müsst ihn aber innerhalb der nächsten 29 Tage abholen. Versucht einfach doch eine weitere Auktion mit einem niedrigeren Preis oder auch zu einem anderen Zeitpunkt. Wenn ihr aber der Meinung seid, dass er sich so nicht verkaufen lässt, dann verkauft ihn an einen Händler oder versucht es über den Handels-Chat.

Tips zum Auktionshaus

Auktionsdauer
Je länger ihr die Dauer einer Auktion ansetzt, desto mehr müsst ihr für die Einlagerung bezahlen. Ihr solltet euren Auktionszeitraum so kurz wie möglich setzen. Ansonsten könnte die Einlagerung SEHR teuer werden. Und vor allem könntet ihr den ganzen Betrag verlieren, sofern sich der Gegenstand nicht verkauft.

Was kann man verkaufen?
Wenn es zweifelhaft erscheint, ob sich andere Spieler für einen Gegenstand interessieren, dann solltet ihr ihn auch nicht im Auktionshaus anbieten. Ihr könnt in den vorhandenen Listen prüfen, was zur Zeit verkauft werden und zu welchen Beträgen.

Übliche Fragen

Wo finde ich Auktionshäuser?
Ihr braucht nicht nach einem besonderen Gebäude zu suchen. Die Auktionshäuser werden von NPCs geführt, die ein „$“-Zeichen über ihrem Namen tragen (genau wie Bankiers). Wenn ihr Hilfe braucht, dann solltet ihr andere Spieler fragen, um einen Auktionator ausfindig zu machen. Üblicherweise findet ihr sie sehr nah bei einer Bank.

Verliere ich meine Einlagerungsgebühr, wenn ich einen Gegenstand zum Verkauf anbiete und es niemand erwirbt?
Ja. Ihr verliert die komplette Einlagerungsgebühr, wenn sich der betreffende Gegenstand nicht verkauft.

Sind Auktionshäuser in irgend einer Art miteinander verknüpft?
Nein. Wenn ihr einen Gegenstand in Stormwind zur Versteigerung anbietet, so wird er nur in den Listen des Stormwind-Auktionshauses auftauchen und nicht z.B. in dem von Ironforge. Ihr könnt zu verschiedenen Auktionshäusern reisen, um die unterschiedlichen Angebote zu prüfen.

Ich habe etwas gekauft. Wie bekomme ich es nun?
Der Gegenstand wird euch mit der Post zugestellt. Prüft eure Mailbox.

Wie versteigere ich einen Gegenstand?
Klickt auf den Auktionator und dann auf den „Auktionen“-Folder. Zieht den gewünschten Gegenstand zur Versteigerung in das vorgesehene Feld. Setzt dann Preise und Optionen fest und startet die Auktion.

Wie überprüfe ich den aktuellen Verlauf meiner Auktionen?
Klickt den Auktionator an und wählt den „Auktionen“-Folder. Ihr könnt auch „Gebote“ anwählen, um den aktuellen Zustand von Auktionen einzusehen, bei denen ihr zur Zeit mitbietet.

zurück zum Beta-Guide-Index