Das Erforschen der Landkarten

World of Warcraft kennzeichnet sich durch ein Kartenerforschungssystem aus. Zur Zeit wird dieses noch dem Spiel hinzugefügt, also ist es noch nicht in allen Teilen der Welt aktiv. Es ist geplant, die Kartenoptionen noch zu erweitern. Jeder Spieler beginnt mit einer nahezu leeren Karte, die lediglich einige grundlegende Infos enthält. Während dem Erforschen der Welt werden nach und nach immer mehr Teile der Karte aufgedeckt, der Charakter gewinnt dabei auch an Erfahrung. Dieses System belohnt Spieler für das Erforschen der Welt und ermöglicht es, sich zu einem späteren Zeitpunkt besser zurecht zu finden.

Weltkarte

Man kann die Weltkarte durch Drücken der “m”-Taste auf der Tastatur öffnen. Es gibt drei Zoomstufen:

• Regionen-/Zonenansicht
• Kontinentansicht (Azeroth oder Kalimdor)
• Weltansicht (Gesamte Welt)

Durch Rechtsklick oder durch drücken des Zoomknopfes kann herausgezoomt werden. Durch Anklicken einer Region auf der Karte wird hineingezoomt.

“Aufdecken” der Karte

Um einen Bereich der Karte aufzudecken muss man nur zu einem bestimmten Punkt in der Region reisen. Sobald man diesen Punkt betreten hat, bekommt man eine Mitteilung, die einem sagt, dass man einen Bereich gefunden hat und wie viel Erfahrung man dadurch gewinnt. Die Entdeckung von Bereichen höheren Level gibt dabei mehr Erfahrungspunkte. Mit steigendem Level verringert sich die Erfahrung für das Entdecken eines Bereichs. Wer z.B. mit Level 20 einen Bereich in Elwynn entdeckt, bekommt recht wenig Erfahrung. Für die Entdeckung eines Bereichs in den Wetlands gibt es dagegen wesentlich mehr der begehrten Punkte.

Anders als in Echtzeitstrategiespielen a la Warcraft 3 wird die Karte nicht sichtbar, indem man einfach in einen leeren Teil der Karte läuft. Stattdessen muss man einen Schlüsselbereich in der Region/Zone entdecken, um diesen Teil der Karte zu aufzudecken.

zurück zum Beta-Guide-Index