Allgemeines

Blizzard plant jede nur erdenklich mögliche Unterstützung von Gilden. Dazu gehören Emblems (mehr im nächsten Paragraph) die ihr auf eure Rüstung oder Schild auftragen könnt um anderen bemerkbar zu machen, dass ihr Mitglied einer bestimmten Gilde seid. Zusätzlich zu einem revolutionären Gildenmanagement-System, welches Blizzard für Gildenmeister oder Gildenverwalter entwickelt planen sie bereits jetzt vollständige Webstatistiken für alle Gilden auf allen Realms. Es wird also möglich sein Details zu jeder Gilde, die in WoW existiert abzurufen. Was genau in den Stats angezeigt wird wurde noch nicht beschlossen, wir gehen jedoch davon aus dass Memberanzahl, Membernamen, gelöste Quests, getötete Feinde (Monster wie auch Spieler) und ähnliches abrufbar sein wird. Genauso wie es Unterkünfte für einzelne Spieler geben wird, so gibt es auch Gildenverstecke und Gildenhallen in den Städten, die zur Aufbewahrung von Schätzen oder einfach als Versammlungsraum benutzt werden können.

NEU: Gildengründung im Spiel

Um im Spiel seine eigene Gilde zu gründen muss man verschiedene Schritte ausführen. Zu aller erst muss man einen Gildenmeister NPC finden. Diese NPCs gibt es nur in großen Städten (wie etwa Stormwind oder Ironforge). Bei einem dieser NPCs muss man eine Gildengründungsurkunde erstehen. Doch damit ist das ganze noch nicht vorbei, der wichtigste Teil fängt gerade erst an. Als nächstes muss man nämlich 9 Leute suchen, welche die Gründungsurkunde unterschreiben. Mit all diesen Unterschriften muss man dann zum Gildenmeister zurückkehren, damit die Gilde komplett fertiggestellt wird.

NEU: Gildenembleme

Jede Gilde wird ihr eigenes Emblem haben. Dieses indivuelle Erkennungsmerkmal kann der Anführer einer Gilde bei einem NPC – Händler, dem sogenannten Gilden – Wappenrock – Designer (Guild Tabard Designer) entwerfen. Dort kann man dann auch gleich die modischen Überwürfe mit dem neuen Symbol seiner Gilde kaufen. Ein Wappenrock ist übrigens -historisch- eine Art Stoffhemd, das über der normalen Rüstung getragen wird, und nur dazu dient, die Zugehörigkeit eines Kriegers leicht erkenntlich zu machen. Bei dem Händler kann man

  • das Symbol und
  • dessen Farbe,
  • die Art und
  • Farbe der Umrandung des Emblems sowie
  • die Grundfarbe des Kleidungsstückes

auswählen und somit dein Symbol kreieren, welches fest mit der Gilde verbunden sein wird.

Gruppen

Die aktuelle Anzahl von möglichen Mitgliedern in einer Gruppe beträgt 5. Das mag euch im ersten Augenblick etwas wenig vorkommen, doch in WoW besteht die Möglichkeit aus mehreren Gruppen Supergroups zu vereinigen. Besonders nützlich ist das bei großen Mengen an Feinden oder großen Schlachten gegen andere Spieler.

Rituale

Wenn man sich in einer Gruppe befindet bietet sich die Möglichkeit Gruppenzauber einzusetzen. Angenommen es gibt eine Charakterklasse?Beschwörer?. Ein einzelner Beschwörer hat bereits einen Skill ?Dämon herbeirufen? jedoch fehlt ihm die magische Kraft diesen Zauber alleine auszusprechen. Bei einem Ritual stellen sich nun mehrere Beschwörer in einer bestimmten Formation auf beginnen alle den Spruch zu murmeln. Nur durch die gemeinsame Kraft der Beschwörer können sie einen Dämon herbeirufen der sie im Kampf unterstützt. Natürlich müssen bei bestimmten Ritualen nicht immer die gleichen Klassen beteiligt sein. Ein bestätigtes Beispiel eines Ritualzaubers wird unterhalb beschrieben.

NEU: Beispiel eines Ritualzaubers

Der Warlock verfügt über einen Ritualzauber namens “Summon Player”. Hiermit kann ein Spieler an einen beliebigen Punkt auf der Karte befördert werden. Eigentlich geschieht das ganze ziemlich einfach: Der Warlock beginnt mit dem Zaubern und zwei weitere Charaktere (Klasse ist dabei egal) bündeln deren Mana-Energie und unterstützen den Warlock dabei. Wird einer der Charaktere unterbrochen schlägt der Ritualzauber auf jeden Fall fehl.

Weitere Informationen zu Gilden

Entstehungsgeschichte der Gilden
Tipps zur Gildengründung/-führung in World of Warcraft