Die Gildenziele

Bevor ich irgendetwas tue, sollte ich wissen, weshalb ich es tue. Das ist selbstverständlich, denn nur so meistern wir die Realität. Und auch im virtuellen Raum ist dies die wichtigste Frage, nachdem wir uns selbst beantwortet haben, dass wir offensichtlich in der Lage sind, unsere Ziele zu verwirklichen.

Wie diese aussehen können, dazu hier ein paar Beispiele:

  • Die Bildung einer festen Gruppierung, die (zeitlich und örtlich) gemeinsam spielt, Aufgaben im Spiel gemeinsam angeht, sich gegenseitig hilft und mit der Zeit eine eigene Identität aufbaut
  • Mittels der Gilde eine Herrschaft über einen bestimmten Bereich (Burgen, Landstriche) im Spiel erlangen und verteidigen
  • Das Lösen von Quests und erlegen von Monstern ohne die Verwicklung in Gildenkämpfe.
  • Die kompromisslose Ausrichtung auf PvP, um gegnerische Gilden zu bekämpfen.
  • Die Etablierung einer Solorassengilde (z.B. Zwerge), die alle anderen Rassen verfolgt und auslöscht.
  • Die Spezialisierung auf Hilfe für Spieler und andere Gilden, eine Art Samariterbund.
  • Die Spezialisierung auf handwerkliche Fähigkeiten, um erfolgreich Handel treiben zu können.
  • Die Herstellung oder das Finden von exklusiven Items, um mit deren Verkauf Geld zu verdienen
  • Die Bildung der zahlenmäßig größten Gilde auf einem Server.

Das sind nur ein paar Beispiele für die unzähligen Möglichkeiten, die eine Gilde in WoW hat und wofür sie kämpfen kann. Allerdings ist es meist nicht möglich, sich allein auf ein Ziel festzulegen, ganz einfach deshalb, weil jedes Mitglied einer Gilde eigene Vorstellungen hat. Ihr werdet also bereits bei der Ausrichtung eurer Gilde Kompromisse machen müssen, es sei denn, euch genügen wenige Mitglieder.
Ihr solltet unter keinen Umständen den Fehler machen, die Ziele einer Gilde zu unterschätzen, denn auch damit muss sich jeder einzelne eurer Vereinigung identifizieren können. Wenn die Mitgliederzahl anwächst, werdet Ihr immer größere Probleme haben, die Spielziele unter einen Hut zu bekommen, die zeitliche Veränderung der Spielwünsche eurer Mitglieder einmal außen vor gelassen.

Oftmals ändern sich die Ziele einer Gilde im Laufe der Zeit, was kein schlechtes Zeichen ist. Es liegt an euch als Leiter der Gilde, auch in dieser Beziehung die richtigen Entscheidungen zu treffen.