In diesem Artikel wollen wir euch den Beruf der Schmiedekunst näher bringen, mit allem, was dazugehört. Der Schmied ist der Herr über Metalle, Esse und Amboss – egal ob Rüstungen, Waffen oder Alltagsgegenstäne, hier könnt ihr alle Fakten in einer praktischen Übersicht finden! Viel Spaß dabei.

Einleitung

Schmiedekunst ist einer der ältesten und umfangreichsten Berufe in World of Warcraft. Inzwischen gibt es fast 900 Rezepte, von denen nur knapp die Hälfte beim Lehrer erlernt werden kann. Die restlichen Rezepte müsst ihr selbst entdecken – ob nun von mächtigen Gegnern, Aufträgen oder versteckt in alten verfallenen Ruinen. Ihr könnt als Schmied Waffen und Rüstungen herstellen.

Los gehts

Habt ihr Level fünf erreicht, könnt ihr für 10 Kupfer die erste Stufe von Schmiedekunst bei einem entsprechenden Lehrer in einer der Hauptstädte oder in den Städten in den Startgebieten erlernen. Auf dem Weg zu Stufe 600 werdet ihr in regelmäßigen Abständen erneut euren Berufslehrer aufsuchen.

Im aktuellen Addon Warlords of Draenor könnt ihr durch den Gegenstand Beschädigter Hammer eine Questreihe starten, an deren Ende ihr als Belohnung Draenorschmieden und den Garnisonsbauplan Schmiede, Stufe 1 erhaltet. Mit Hilfe der beiden Items könnt ihr zum einen die Fähigkeit Draenormeister der Schmiedekunst erlernen und eure Schmiedekunstfähigkeit auf Level 700 erweitern, als auch eine Schmiede in eurer Garnison errichten, die euch in der Folge auf Draenor gute Dienste leisten wird.

Um überhaupt am Amboss etwas herstellen zu können, benötigt ihr nicht nur eine Esse, sondern auch euren Schmiedehammer. Desweiteren benötigen die meisten Rezepte Barren und weitere Reagenzien. Die notwendigen Erze und Metallbarren könnt ihr einfach über den Beruf Bergbau erhalten. Die übrigen Reagenzien könnt ihr bei einem Handwerkswarenhändlern erwerben oder durch weitere Berufe erlangen.

Welcher Zweitberuf?

Der am besten passende Zweitberuf ist zweifellos Bergbau, da ihr als Schmied große Mengen an Material verbraucht, welche ihr mit Hilfe von Bergbau selber gewinnen könnt. Das parallele Leveln von Bergbau, zur Ressourcengewinnung, und Schmiedekunst funktioniert sehr gut.

Das Herstellen eines Gegenstandes

Als Schmied kann man eine Unmenge von Waffen und Rüstungen herstellen. Habt ihr die nötigen Ressourcen zur Herstellung eines Gegenstandes gesammelt, könnt ihr diesen an jeder Schmiede produzieren. Es ist jedoch zwingend notwendig, sich in einer Schmiede oder zumindest an einem Amboss zu befinden. Führt ihr einen Thermischen Amboss mit euch, so bleibt euch der Besuche einer Schmiede erspart.

Deine Schmiede in der Garnison – Warlords of Draenor

Im aktuellen Addon werdet ihr in eurer Festung eure eigene Schmiede bauen. Hier werdet ihr von Auria Erzträumer (Allianz) oder Orgek Eisenhand (Horde) verschiedene Schmiedekunstrezepte lernen. Ebenso könnt ihr bei diesen den Gegenstand Draenorschmieden für 100 Gold kaufen, sofern ihr diesen nicht bereits als Drop erhalten habt. Sofern ihr Draenormeister der Schmiedekunst geworden seit, habt ihr ebenfalls folgende Fähigkeiten erlernt:

In der Schmiede stellt ihr ebenfalls per Arbeitsauftrag oder mittels täglichen Cooldown Echtstahlbarren her, die ihr in der Folge zu mächtigen Rüstungen und Waffen weiterverarbeiten könnt. Sofern ihr genügend Schmiedegeheimnisse von Draenor gesammelt habt, könnt ihr Rezepte kaufen und sehr starke epische Gegenstände sowie Aufwertungsitems herstellen, die ihr selber anlegen oder an andere Spieler verkaufen könnt. Im Gegensatz zu früheren Addons gibt es in Warlords of Draenor keine Berufsboni mehr.

Rüstung

Waffen und Schilde

Und was gibt’s sonst noch?

Als Schmied gibt es abseits von den bereits erwähnten Waffen und Rüstungen noch einige weitere, nützliche Gegenstände Dinge zu erstellen.

Ihr möchtet gerne die Schmiedekunst meistern und den Weg von Beginn an gehen? Dann schaut in unseren Level-Guide für Schmiedekunst, in der euch der effizienteste Weg von Level 1 bis 600 präsentiert wird. Hier findet ihr den WoW Schmiedekunst Berufe-Guide.

Hier gehts zurück zur Berufe-Übersichtsseite »

Highlights auf wow.gamona.de: