Ihr seid geschickt im Umgang mit Nadel und Faden? Dann seid ihr hier genau richtig! Wir zeigen euch, wie ihr mit den Größen der WoW-Modeszene mithalten könnt und welche Robe im Raid am besten ankommt. Was braucht ihr dafür und was solltet ihr wissen… das alles erfahrt ihr hier in unserer Schneiderei Berufs-Übersicht!

Einführung

Schneiderei ist ein ausgesprochen nützlicher Hauptberuf, von dem nicht nur Stoffklassen wie Magier oder Priester profitieren. Aus Stoffen, magischen Fäden und seltenen Zutaten schneidert ihr mächtige Roben, Umhänge und sogar fliegende Teppiche. Besonders dankbar sind euch alle Spieler für die Taschen, die ihr als Schneider herstellen könnt. Auch der modische Aspekt kommt in diesem Beruf nicht zu kurz. So könnt ihr durch Rezepte erlernen, wie man Hemden, Hosen und Hüte herstellt, die zwar nicht unbedingt großen Nutzen haben, dafür aber verdammt gut aussehen.

Los gehts!

Ab Stufe 5 könnt ihr eure Lehre als Schneider beim Schneiderlehrer eurer Wahl antreten. Ihr benötigt für diesen Beruf keinerlei Werkzeug oder Webrahmen, lediglich die Zutaten für den herzustellenden Gegenstand sowie Fäden und Farbstoffe, welche ihr bei den Händlern kaufen könnt. Das wichtigste Material, wer hätte es bei einem Schneider anders erwartet, ist Stoff in sämtlichen Variationen. Diesen erhaltet ihr von getöteten Monstern, aus Schatzkisten oder ihr kauft sie im Auktionshaus. Die gesammelten Stoffe könnt ihr zu Ballen verarbeiten um diese anschließend, mit anderen Materialien zusammen, zu Kleidungsstücken oder anderem zu verarbeiten.

Im Berufsfenster findet ihr alle von euch beherrschten Muster. Früher oder später wird sich das Fenster erheblich gefüllt haben und mit der Übersichtlichkeit ist es vorbei. Zum Glück gibt es dafür die Filterfunktion, die ihr in der oberen rechten Ecke des Fensters findet. Hier könnt ihr genau einstellen, welche Muster euch angezeigt werden sollen und welche nicht.

Wie werde ich besser?

Eure Fähigkeit steigert ihr durch das Erstellen von Stoffballen, Kleidern oder das Besticken von Gegenständen. Neue Rezepte bekommt ihr von eurem Lehrer, von besiegten Monstern, als Belohnung für Quests oder durch einen guten Ruf bei bestimmten Fraktionen.

Werdet Draenormeister der Schneiderei

Wenn ihr Skill-Stufe 600 erreicht habt, könnt ihr ab Stufe 90 auf Draenor weiter an euren Fertigkeiten arbeiten. Hier findet ihr keine klassischen Berufslehrer mehr. Draenorschneidern erlernt ihr entweder über eine Quest oder ihr könnt ein Rezept hierfür kaufen. Das Rezept bekommt ihr entweder in Kriegsspeer oder in Sturmschild für 100 Gold.

Quest: Die Quest startet mit Kryptischer Foliant der Schneiderei (Allianz) bzw. mit Frostwolfnähzeuge (Horde), die von den Mobs in den Startgebieten fallen gelassen werden können. Nach Abschluss einer kurzen Questfolge erhaltet ihr die Pläne für Maßschneiderei, Stufe 1 und das Rezept Draenorschneidern.

Mit Warlords of Draenor habt ihr generell die Möglichkeit jeden Beruf auszuüben und ein Berufsgebäude in eurer Garnison zu errichten, auch wenn ihr diesen nicht erlernt habt. Sobald ihr eure Garnison auf Stufe 2 aufwertet, erlernt ihr automatisch Rezepte für alle Berufsgebäude der Stufe 1. Wollt ihr einen Beruf neu Erlernen, könnt ihr diesen mittels Materialien von Draenor von Stufe 1-700 leveln.

Rezepte kaufen

Um euch weitere Rezepte zu kaufen und damit epische Rüstung herstellen zu können, müsst ihr diese gegen Geheimnisse des Draenorschneiderns erwerben. Für die Herstellung der Geheimnisse benötigt ihr 5 x Prächtiges Fell. Unter anderem folgende Rezepte stehen zur Auswahl:

Ausrüstung und Taschen

Ausrüstung
Schnittmuster: Hexenzwirngurt
Schnittmuster: Hexenzwirnmantel
Schnittmuster: Hexenzwirngugel
Schnittmuster: Hexenzwirngamaschen
Schnittmuster: Hexenzwirnhandschuhe
Schnittmuster: Hexenzwirnrobe
Schnittmuster: Hexenzwirnarmschienen
Schnittmuster: Hexenzwirnschuhe

Umhänge
Schnittmuster: Wendiger Hexenzwirnumhang
Schnittmuster: Brillanter Hexenzwirnumhang
Schnittmuster: Mächtiger Hexenzwirnumhang

Taschen
Schnittmuster: Hexenzwirntasche

Rüstungsaufwertungen
Schnittmuster: Hexenzwirnessenz
Schnittmuster: Kraftvolle Hexenzwirnessenz (mit Patch 6.2)
Schnittmuster: Wilde Hexenzwirnessenz (mit Patch 6.2)

Weitere Gegenstände
Schnittmuster: Urweberei – Befähigt euch, ohne Abklingzeit Hexenzwirnstoff herzustellen. (Patch 6.1)

Welcher Zweitberuf

Da Schneiderei im Prinzip keinen anderen Beruf zur Unterstützung benötigt, steht es euch frei, für welchen Zweitberuf ihr euch entscheidet. Die gängigste Kombination besteht allerdings aus Schneiderei und Verzauberungskunst. Da Verzauberungskunst seltene Gegenstände als Materialienquelle benötigt und ihr solche per Schneiderei herstellen könnt, ergänzen sich die Berufe ziemlich gut.

Mehr zur Verzauberungskunst findet ihr hier »

Spezialisierungen und Lehrer

Seit Patch 4.0 gibt es keine Spezialisierungen mehr. Ihr könnt, das nötige Fähigkeitenlevel vorausgesetzt, jede der früheren Spezialisierungen erlernen. Dafür müsst ihr nicht einmal mehr besondere Quests abschließen, sondern einfach nur das entsprechende Rezept von einem Händler kaufen. Die Händler findet ihr im unteren Viertel von Shattrat.

Lehrer findet ihr wie immer in den Hauptstädten und den meisten größeren Siedlungen.

  • Orgrimmar: Magar (Die Gasse)
  • Sturmwind: Georgio Bolero (Das Magierviertel)
  • Dalaran: Karl Wert (Handelsmarkt der Magier)

Des Königs neue Kleider

Schneiderei ist einer der umfangreichsten Berufe in World of Warcraft. Mit fast 500 Mustern könnt ihr für fast jede Gelegenheit den passenden Fummel stricken. Natürlich beschränken sich eure Fertigkeiten dabei nicht nur auf Hosen und Roben. So könnt ihr Taschen mit bis zu 30 Plätzen, fliegende Teppiche oder modische Kleider herstellen.

Hier gehts zurück zur Berufe-Übersichtsseite.
Hier findet ihr unseren Schneiderei-Levelguide!