von DrJones

Einleitung

Viele fragen sich sicherlich, wie das Leveln auf Stufe 85 mit Cataclysm aussieht. Es erreichen uns auch immer wieder Fragen von Spielern, die gern wissen möchten, wie man in die neuen Gebiete kommt oder welche Instanzen wann im Levelfortschritt zugänglich sind. Diese Fragen möchten wir euch hier beantworten und euch noch einmal kurz und knapp die neuen 80+ Gebiete vorstellen. Dabei soll im Mittelpunkt stehen, wo ihr wohl am besten levelt und welche Instanzen es wann zu sehen gibt.

Viele Wege führen nach Rom

Zunächst sei erwähnt, dass es natürlich zwei Wege zur 85 gibt, da es, wie in schon in WotLK, zwei “Startgebiete” für den Levelbereich 78-82 gibt. Damit möchte Blizzard den Ansturm auf die neuen Gebiete splitten, damit sie nicht allzu überlaufen werden. Wer sich an die ersten Tage nach dem Release von The Burning Crusade erinnert, wo schiere Massen an Spielern die Höllenfeuerhalbinsel unbespielbar gemacht haben, wird es Blizzard danken.

Der schnellste Weg (also für alle, denen die Geschichte nicht so wichtig ist, oder die einfach nur schnell 85 werden wollen) beginnt definitv in Hyjal. Dieses Gebiet ist in ca. 4 – 5 Stunden durchgespielt, wohingegen Vashj’ir deutlich länger braucht. Das liegt vor allem daran, dass Vashj’ir wesentlich weitläufiger ist und die Wege zu den einzelnen Questpunkten mehr Zeit in Anspruch nehmen. Nach diesen beiden Gebieten ist der Weg deutlich vorgegeben: Tiefenheim -> Uldum -> Schattenhochland. Wobei ihr vermutlich schon in Uldum 85 werdet. Wie sich die von Blizzard angekündigte Streckung des Stufenübergangs von 84 auf 85 auswirkt, können wir noch nicht sagen, da diese Änderungen erst nach dem Ende der Beta eingebaut wurden.

Wer nicht den schnellsten Weg wählen möchte, kann nach Hyjal natürlich auch erstmal nach Vashj’ir gehen und dort questen. Ihr werdet dann evtl. schon vor dem Ende von Vashj’ir aus den Quests “herausgewachsen” sein, aber wahre Lore-Fans dürfte so etwas ja nicht abschrecken. Alternativ könnt ihr einen Zweitcharakter natürlich einfach in Vashj’ir beginnen lassen und so die ganze Geschichte mitnehmen.

Die neuen Questgebiete

Doch wie kommen wir da hin?

Sowohl in Sturmwind, als auch in Orgrimmar gibt es nun Questtafeln. Diese dienen schon in niedrigeren Stufen dazu, euch immer den Weg zu Questgebieten zu zeigen, in denen ihr gerade am besten untergebracht seid. Und auch mit Stufe 80 werden wir hier fündig. So könnt ihr hier nach dem Release von Cataclysm zwei Quests annehmen, eine führt euch zum Berg Hyjal, eine nach Vashj’ir.

Hyjal (78 – 82)

Die Quest für Hyjal (Heldenaufruf: Hyjal! / Befehl des Kriegshäuptlings: Hyjal!) führt euch zunächst ein wenig in der Hauptstadt umher, bis ihr dann nach Mondlichtung geschickt werdet. Von hier aus geht es dann mit einem Flugreittier und einem sehr schön inszenierten Rundflug nach Hyjal. Dort angekommen warten wahre Massen an neuem Questfutter auf euch. Der Berg Hyjal liegt östlich des Teufeswaldes und südlich von Winterquell.

Zur Vorschauseite “Berg Hyjal”
Video: Zum Zonenpreviewvideo “Berg Hyjal”

Vashj’ir (78 – 82)

Für Vashj’ir läuft das ganze ähnlich ab. Die Quests (Heldenaufruf: Vashj’ir! / Auf Befehl des Kriegshäuptlings: Vashj’ir!) führen euch zu den nahegelegenen Häfen und von dort mit einem Schiff in Richtung Vashj’ir, wo ihr dann als Schiffbrüchige ankommt. Beide Quests sind es auf jeden Fall wert, gespielt zu werden, genauso wie auch beide Questgebiete auf jedenfall einmal angeguckt werden sollten. Aber dafür ist bis zum Release der nächsten Erweiterung sicherlich noch genug Zeit.

Zur Vorschauseite “Vashj’ir”
Video: Zum Zonenpreviewvideo “Vashj’ir”

Tiefenheim (82 – 83)

Nachdem ihr nun in Hyjal oder Vashj’ir Stufe 82 gemeistert habt, führt euer nächster Weg nach Tiefenheim. Tiefenheim liegt auf dem Grunde des Mahlstroms und ist Teil der, von den Titanen geschaffenen Elementarebene. Hierhin wurden Ragnaros und Konsorten verbannt, um die noch junge Welt Azeroth vor ihnen zu schützen. Mit dem Ausbruch Todesschwinges liegt dieses Gebiet nun offen und wartet auf unerschrockene Abenteurer. Dabei werdet ihr hier vermutlich die Zeit zwischen Stufe 82 und 83 verbringen.

Zur Vorschauseite “Tiefenheim”
Video: Zum Zonenpreviewvideo “Tiefenheim”

Uldum (83 – 84)

Nun geht es wieder ans Festland. Südlich von Silithus und westlich von Tanaris wartet das ägyptisierende Uldum. Einst Land der Titanen, erwartet euch hier eine Nil-ähnliche Landschaft mit vielen Gebäuden im ägyptischen Stil. Dort trefft ihr auch auf eine der neuen Fraktionen, die Tol’vir. Dabei handelt es sich um Katzenmenschen aus Stein, die von den Titanen erschaffen wurden und nun die Hüter dieses Landstrichs sind. In diesem Gebiet werdet ihr den Stufenanstieg von 83 auf 84 vollziehen und vielleicht sogar schon die Stufe 85 erreichen. Das hängt maßgeblich davon ab, wie stark die Ausdehnung des letzten Stufenabschnitts zwischen 84 und 85 ausfällt. Der Eingang nach Uldum befindet sich im südwestlichen Tanaris.

Zur Vorschauseite “Uldum”
Video: Zum Zonenpreviewvideo “Uldum”

Schattenhochland (84 – 85)

Abschließend folgt das Schattenhochland, welches östlich vom Sumpfland gelegen ist. Hier erfahrt ihr alles rund um den Schattenhammer-Clan, Todesschwinge und die Ereignisse, die zum Katakylsmus geführt haben. Daneben trefft ihr hier auf den roten Drachenschwarm und ihre Königin Alexstrasza, welche sich gegen die nun eindringenden Drachkins verteidigen müssen, die sich Todesschwinge angeschlossen haben. Neben dieser Geschichte befindet sich hier auch die Instanz Grim Bartol sowie das PvP-Schlachtfeld Zwillingsspitze. Ähnlich wie Eiskrone wird das Schattenhochland das Questgebiet für alle Spieler sein, die schon Stufe 85 erreicht haben. Jedemenge tägliche Quests warten hier auf euch.

Zur Vorschauseite “Schattenhochland”
Video: Zum Zonenpreviewvideo “Schattenhochland”

Und was ist mit Instanzen?

Natürlich werdet ihr auch die Möglichkeit haben, in der ein oder anderen Instanz neben neuen Gegenständen auch ordentlich Erfahrung abzugreifen. Den Anfang machen in Cataclysm die Instanzen die Schwarzfelshöhlen im Schwarzfels und der Thron der Gezeiten in Vasj’ir. Beide sind für den Levenbereich 80-83 ausgelegt und wenn ihr Cataclysm schon gut ausgestattet antretet, werdet ihr eventuell schon mit 80 erste Erfolge feiern können. Doch wie alle Cataclysm-Instanzen haben es auch diese Beiden in sich. Die Schwarzfelshöhlen bieten dabei das schon aus den übrigen Schwarzfels-Instaznen bekannte Flair, viel Lava, viel Stein, viele Orcs. Im Thron der Gezeiten wartet dagegen eine völlig neue Umgebung auf euch. Das wirklich schicke Ambiente dieser Instanz greift den Stiel von Vashj’ir auf und ihr kämpft gegen eine große Menge an Nagas, Murlocs etc.

Zur Vorschauseite “Schwarzfelshöhlen”
Video: Zum Instanzpreviewvideo “Schwarzfelshöhlen”
Zur Vorschauseite “Der Thron der Gezeiten”
Video: Zum Instanzpreviewvideo “Der Thron der Gezeiten”

Der Vortexgipfel in Uldum und der steinerne Kern in Tiefenheim sind die nun folgenden Instanzen, welche sich beide auf den Levelbereich 81 – 85 beziehen. Dabei sollte Level 81 aber ein wenig zu optimitisch gedacht sein. Hier werdet ihr also in der Levelphase die meiste Zeit verbringen, sofern ihr regelmäßige Instanzbesuche einplant. Der Vortexgipfel spiegelt dabei die grafische Pracht der Skywall wieder, also der fliegenden Stadt über Uldum. Der steinerene Kern hingegen wirkt wesentlich düsterer, wen wunderts, liegt er ja auch in Tiefenheim. Stein, Stein und leuchtender Stein, dass bestimmt hier die Umgebung.

Zur Vorschauseite “Der Vortexgipfel”
Video: Zum Instanzpreviewvideo “Der Vortexgipfel”
Zur Vorschauseite “Der steinerne Kern”
Video: Zum Instanzpreviewvideo “Der steinerne Kern”

Abschließend kommen noch drei höherstufigen Instanzen, die Hallen des Ursprungs und die Verlorene Stadt von Tol’vir in Uldum sowie Grim Batol im Schattenhochland. Diese drei Instanzen richten sich an Spieler der Stufen 84 und 85, werden also auch den Einstieg für alle frischen 85er darstellen. Natürlich wird es all diese Instanzen auch im heroischen Modus geben, aber diese werden von euch nicht zu meistern sein, wenn ihr gerade erst 85 geworden seid. Die Hallen des Ursprungs und die verlorene Stadt von Tol’vir zeigen dabei das typische Uldumambiente. Die Bosse wirken wie ein Stelldichein der ägyptischen Götter und auch die Landschaft und Architektur ist von der Nil-Kultur beeinflusst. Grim Batol hingegen erinnert wieder eher an den Schwarzfels, als reine Indoor-Instanz mit dem typischen, dunklen Style.

Zur Vorschauseite “Die Hallen des Ursprungs”
Zur Vorschauseite “Die verlorene Stadt von Tol’vir”
Video: Zum Instanzpreviewvideo “Die verlorene Stadt von Tol’vir”
Zur Vorschauseite “Grim Batol”
Video: Zum Instanzpreviewvideo “Grim Batol”

Schlusswort

So, wir hoffen euch einen detailierteren Einblick in den Levelfluss von Cataclysm gegeben zu haben. Da Blizzard nach dem Ende der Beta nochmal an der Erfahrungsschraube gedreht hat, kann noch niemand genau sagen, in welchem Gebiet ihr 85 werdet. Sicher ist: Das Schattenhochland ist vor allem für Spieler gedacht, die schon das Maximallevel erreicht haben. Dort wird es wieder mehrere Stützpunkte mit täglichen Quests geben, so wie wir es aus Eiskrone gewohnt sind. Trotzdem lohnt sich auch der Besuch der anderen Questgebiete, falls ihr dort etwas übersprungen haben solltet. Die Quests in Cataclysm zeichnen sich durch die Bank weg durch schönes Design, lustige Einfälle der Entwickler und vor allem eine nicht gekannte Atmosphäre aus.

Wir wünschen euch viel Spaß auf dem Weg zur 85!