Mit Cataclysm halten viele Verbesserungen und Neuerungen in WoW Einzug. Bisher fast völlig unbeachtet blieb aber das neue Glyphensystem, welches jetzt von Blizzard im neuen Patch eingebaut wurde. Was ihr dort finden könnt? Das haben wir für euch in diesem Artikel kurz zusammengefasst.

Die Primärglyphen

Wie ihr vielleicht schon in dem ein oder anderem Preview von Cataclysm gehört habt, wird es anstatt zwei – nun drei Glyphen-Typen geben. Neben den kleinen und großen Glyphen, wird es künftig auch Glyphen der Klasse Prime geben – Primärglyphen.

Da sich das Interface noch in der Beta befindet, gibt es Fehler wie die falsch eingesetzten Glyphen (Prime Glyphs in Major Slots) oder doppelten Einträge an der seitlichen Liste. Beachtet sie einfach nicht!

Die Prime Glyphs sind in dem Bild Rot gekennzeichnet. Diese Primärglyphen haben meist eine prozentuale Schadenserhöhung von einer Hauptfähigkeiten wie Frostblitz, Ausweiden oder Tödlicher Schlag als Bonus. Sie waren früher meist große Glyphen und waren so genannte “No-Brainer” – Glyphen über die man nicht nachdenken musste, sondern die einfach automatisch in jedem Build enthalten waren.

Große Glyphen

Mit dem grünen Kreis sind große Glyphen gekennzeichnet. Sie haben auf wichtige Fähigkeiten Boni, die nicht ein bloßer Schadensgewinn darstellen. Diese sind zwar sehr situationell, sind aber oft mächtiger als die Primärglyphen.

Am Beispiel des Magiers sind die “alten” großen Glyphen die Hervorrufung-Glyphe (regeneriert zusätzlich HP), die neue Eisblock-Glyphe (setzt Frostnova-Abklingzeit zurück, wenn man Eisblock nutzt) oder die Verlangsamen-Glyphe (erhöht Reichweite um 5 Meter). Glyphe ‘Eisige Adern‘ befreit den Spieler von bewegungseinschränkenden Effekten und ‘Frostnova‘ bricht erst nach weiteren 20% Schaden.

Kleine Glyphen

Kleine Glyphen haben sich wenig geändert. Hier findet ihr verringerte Reagenz- oder Manakosten, andere Effekte (Grünes Feuer) und bei der ein oder anderen Klasse auch eine Reduzierung der Abklingzeit von selten eingesetzten Fähigkeiten. Mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.

Wiederbenutzbare Glyphen

Eine weitere angenehme Änderung zu dem WotLK-Modell ist, dass man die Glyphen nun, wie ein Rezept für ein Beruf, lernen kann. Damit muss man sich die Glyphen nur noch ein einziges Mal kaufen und ist nicht mehr gezwungen, bei jeder Änderung direkt bis zu 100 Gold im Auktionshaus zu lassen. Die Glyphen werden dazu in einem Interface seitlich des Glyphenfelds aufbewahrt. Das Einsetzen der Glyphen geht so einfach wie früher, einfach auswählen und den Slot auswählen.

Zum Schluss noch die Ansicht von den verschiedenen Sortierungsmöglichkeiten. Als frischer Charakter sehr ihr von Anfang an, welche möglichen Glyphen ihr haben könnt. Sie sind jedoch grau unterlegt und müssen von euch erst käuflich erworben werden. Außerdem könnt ihr auch euch auch nur eure bisher gelernten Glyphen anzeigen lassen.

Mit welchen Leveln die Glyphen freigeschalten werden, können wir euch zu Zeit noch nicht sagen, da die Tooltips noch nicht implementiert wurden.