Instanzen & Raids in Cataclysm

Mit Cataclysm haben sieben neue Dungeons für 5 Spieler (Vortexgipfel, Der steinerne Kern, Thron der Gezeiten, Die Hallen des Urprungs, Die Verlorene Stadt von Tol’vir, Grim Batol und die Schwarzfelshöhlen), zwei heroische Versionen von alten Dungeons (Todesminen und Burg Schattenfang) und vier neue Raid-Instanzen (Baradinsfestung, Thron der vier Winde, Pechschwingenabstieg und Bastion des Zwielichts) Einzug in World of Warcraft gehalten. Außerdem wurden weitere Classic Instanzen überarbeitet. Auch das Emblem-System wurde von Grund auf geändert: Statt Emblemen des Triumphs und des Frosts gibt es in Cataclysm Gerechtigkeitspunkte und Tapferkeitspunkte.



Neue 5-Mann Instanzen

Cataclysm bringt sieben neue Dungeons für 5 Spieler: Vortexgipfel, Der Steinerne Kern, Thron der Gezeiten, Die Hallen des Urprungs, Die Verlorene Stadt von Tol’vir, Grim Batol und die Schwarzfelshöhlen.

Vortexgipfel

Wer nicht schwindelfrei ist, sollte sich am Besten vorher an seinen Gruppenmitgliedern anschnallen, denn es geht hoch hinaus. Im südlichen Uldum gelegen, mit einer erforderlichen Stufe von 81, wartet diese Instanz auf euch. Ihr trefft hier die Luftelementare, die einen Pakt mit Todesschwinge eingingen, und nun Uldum überfallen. Diese Instanz hält drei Bosse für euch bereit:

  • Großwesir Ertan,
  • Altairus,
  • Asaad




Levelbereich: 81-85
Zone: Uldum

Der steinerne Kern

Tief unter den Kontinenten liegt Tiefenheim. Lange Zeit war es das Heim von Todesschwinge, sein Reich, sein Zufluchtsort. Doch nach seinem Ausbruch war der Weg für die Sterblichen frei. Nun erkunden Allianz und Horde die eindrucksvollen Gebiete von Tiefenheim. Wände voller Kristalle, die kunstvoll in den Lichtern der Besucher flackern. Monstren die skuriler wirken als je zuvor. Inmitten von Tiefenheim liegt der steinerne Kern. Diese 5er Instanz passt optisch perfekt zum Gebiet, in dem sie gelegen ist, und vertieft die Story noch weiter. Neben den beeindruckenden Steindrachen, trefft ihr weitere Anhänge des Twilight Hammer Clans und Würmer, die aus Ringen bestehen. Nebenbei dürft ihr alles in dieser bisher einzigartigen Kulisse von Tiefenheim genießen. Ihr müsst euch im steinernen Kern mit 4 Bossen messen:

  • Corborus
  • Slabhide
  • Ozruk
  • Hohepriesterin Azil




Levelbereich: 81-85
Zone: Tiefenheim

Der Thron der Gezeiten

Der Thron der Gezeiten ist eine wunderschöne Instanz für Level 80-83, und auf dem heroischen Modus auf Stufe 85. Erreichbar durch die abyssischen Tiefen, in denen euch ein Strudel direkt vor den Instanzeingang zieht. Schon kurz nach dem eintreffen könnt ihr die wunderschön gestalteten Fenster und ihre neuen Wassereffekte bewundern. Solltet ihr einfach nur durch die Instanz wollen, sollte es euch wenig kümmern, jedoch um Quests für diese Instanz zu bekommen muss man die Zone Vashj’ir durchquesten, was eine echte Aufgabe ist: weit über 150 Quests warten auf ihre Erfüllung. Doch die Mühe lohnt sich. Neben dem Gebiet selbst ist auch diese Instanz ein optisches Highlight unter den Neuerungen. In dieser Instanz werden euch 4 Bosse gegenüberstehen:

  • Lady Naz’jar
  • Commander Ulthok
  • Erunak Stonespeaker
  • Ozumat




Levelbereich: 80-83
Zone: Vashj’ir

Schwarzfelshöhlen

Im Zuge der Komplettüberarbeitung des Schwarzfels wird auch eine vollständig neue Instanz eingefügt. Die Schwarzfelshöhlen sind eine Instanz für den Levelbereich 80-83. Nach dem Ausbruch von Todesschwinge hat der Schattenhammer-Clan im Auftrag von Todesschwinge dort einen Außenposten errichtet. Ganz im Stile der bekannten Schwarzfels-Instanzen sind auch die Schwarzfelshöhlen eine Instanz voller Lava und Geröll. Allerdings gibt es neue Belohnungen, Gegner und Baustile. Die Schwarzfelshöhlen sind keine aufgewärmte Version der bisherigen Schwarzfels-Instanzen. Verteidigt werden die Schwarzfelshöhlen von insgesamt 5 Bossen, welche es zu erledigen gilt:

  • Rom’ogg Bonecrusher
  • Corla, Herold des Zwielichts
  • Karsh Steelbender
  • Beauty
  • Lord Obsidius




Levelbereich: 80-83
Zone: Schwarzfels (zwischen der brennenden Steppe und der sengenden Schlucht)

Hallen des Ursprungs

Die Hallen des Urprungs führen die Ulduar-Geschichte fort. Ihr trefft auf Titanenbauten und kämpft gegen die Schergen von Todesschwinge und ähnlich wie Ulduar gegen mächtige Steinwesen. Insgesamt beinhalten die Hallen des Ursprungs ganze sieben Bosse und sind der erste Teil der Uldum-Instanzreihe. Neben anstrengenden Kämpfen wird es auch ein Wiedersehen mit Brann Bronzebeard geben. Es erwarten euch :

  • Tempel Wächter Anhuur
  • Earthrager Ptah
  • Anraphet
  • Setesh
  • Ammunae
  • Isiset
  • Rajh




Levelbereich: 84-85
Zone: Uldum

Die Verlorene Stadt von Tol’vir

Tol’vir in Uldum, dem Land der Titanen, weist wie die gesamte Zone einen starken ägyptischen Charakter auf. Zwischen Pyramiden, Statuen und Gräbern kämpft ihr euch durch die Instanz unter freiem Himmel. Ihr trefft neben den katzenähnlichen Tol’vir, die die Stadt bewohnen, ebenfalls auch auf ein Silithiden-Volk der Qiraj. Folgende Bosse werdet ihr vorfinden:

  • General Husam
  • Augh & Lockmaw
  • Prophet Barim
  • Siamat




Levelbereich: 84-85
Zone: Uldum

Grim Batol

Majestätisch ragt die Festung Grim Batol weit über dem sumpfland. Einst zwergisch, später orcisch, mittlerweile beherrscht von den Wildhammer- und Schattenhammer Clans. Noch immer bietet diese Festung ausreichend Unterschlupf für ganze Scharen von Gegnern. Ihr werdet euch Drachen, Kultisten und anderen wohlbekannten Gegnertypen entgegensehen. Mit einer äußerst hohen Gegnerdichte wird diese Instanz zumindest zu beginn ein harter Brocken. Neben den normalen Gegnergruppen warten zudem 4 Bosse auf euch :
  • Erudax
  • Drahga Schattenbrenner
  • Schmiedemeister Throngus
  • General Umbriss




Levelbereich: 84-85
Zone: Schattenhochland (Twilight Highlands)


Neue Raid-Instanzen

Cataclysm beinhaltet zum Start drei Raidinstanzen:

Der Thron der vier Winde (10/25)

Wie die 5-Mann Version des Vortex Pinnacle ist auch die Raid-Instanz im südlichen Uldum angesiedelt und schwebt hoch oben der Luft. Hier müsst ihr gegen jede Menge Elementare kämpfen, darunter sind ebenfalls 2 Bossbegegnungen:

  • Konklave des Windes
  • Al’Akir





Pechschwingenabstieg (10/25)

Inmitten der sengenden Schlucht und der brennenden Steppe gelegen ragt der Schwarzfels hoch über allen anderen Gipfeln der umliegenden Gebirge. Als Festung ausgebaut hielt er schon so manchen Angriffen stand. Als eine der Einstiegsinstanzen bietet diese Raidinstanz das typische Schwarzfels-Flair an. Rauchende Gegenstände, dunkle Steinwände und tobende Drachen, und das nicht zu wenig. In zwei Etagen unterteilt werden es die Schlachtzugsgruppen hier mit 6 Gegnern zu tun haben, darunter niemand geringeres als Nefarian selbst:
  • Magmaw
  • Toxitron
  • Chimaeron
  • Atramedes
  • Maloriak
  • Nefarian





Baradinfestung

Die Baradinfestung ist der Mittelpunkt des Open-PvP-Gebiets Tol Barad. Ihr könnt die Raid-Instanz nur betreten, indem ihr vorher die PvP-Schlacht für eure Fraktion entschieden habt. Das System sollte euch aus Tausendwinter schon bekannt vorkommen. Hier trefft ihr auch wieder nur auf einen Boss, ohne jegliche Trash-Gruppen vorher:
  • Argaloth


Die Feuerlande (The Firelands, Heimatebene von Ragnaros) (10/25)

Die Feuerlande sind die Heimatebene der Feuerelementare und ihrem Obermotz Ragnaros, der auch wieder als Endgegner der Instanz einen Auftritt hat. Ausgehend von seinem Tempel befehligt er seine Truppen um Hyjal einzunehmen. Eure Aufgabe wird es sein, ihn und seine Schergen daran zu hindern, diesen Plan in die Tat umzusetzen. Diese Raid-Instanz ist noch nicht in Cataclysm eingeführt worden und wird vermutlich mit Patch 4.1 veröffentlicht.


Instanzen in der alten Welt

Auch in der alten Welt legte Blizzard in Sachen Instanzen Hand an. Beispielsweise wurden alle bestehenden Schwarzfels-Instanzen überarbeitet, außerdem bekommt der Schwarzfels mit den Schwarzfelshöhlen eine brandneue Instanz spendiert. Die Todesminen und Burg Schattenfang erleben ein Revival und sind beide als heroische Instanzen für Spieler mit Level 85 ins Spiel integriert.

Scholomance, Stratholme & Co.

Instanzen wie Scholomance, Stratholme usw. wurden nicht zuletzt wegen der Leveländerungen in den sie umgebenden Gebieten angepasst und überarbeitet.

Schwarzfels-Instanzen

Neben der neuen Instanz im Schwarzfels wird der gesamte Schwarzfels und alle bestehenden Instanzen überarbeitet. Die neuen Schwarzfelshöhlen werden aber die einzige Instanz für Spieler über Level 80 im Schwarzfels sein.

Todesminen und Burg Schattenfang (heroisch)

Zwei altbekannte Instanzen legt Blizzard mit Cataclysm als heroische Version neu auf: Sowohl die Todesminen als auch Burg Schattenfang wurden überarbeitet und als heroische Version ins Spiel implementiert. Beide wurden auch in ihrer normalen Variante modifiziert. Die Umgebung ist zwar die Alte geblieben, allerdings wurden neue Boss eingeführt, welche der neuen Variante neues Leben einhauchen.

Die heroischen Varianten sind ausschließlich für Spieler der Stufe 85 verfügbar, die normalen Varianten haben inetwa ihre Stufenanforderungen behalten.

Emblemsystem: Punkte statt Embleme

Schon vor Cataclysm wurden alle bisherigen Embleme aus dem Spiel entfernt und durch Gerechtigkeitspunkte ersetzt. Mit den ersten Heroic-Instanzen auf Stufe 85 werden dann die Tapferkeitspunkte eingeführt.

Gerechtigkeitspunkte

Gerechtigkeitspunkte gibt es für das Spielen von WotLK Instanzen (aber nur bis ihr Level 81 seid!) und für Cataclysm Instanzen auf normalem Schwierigkeitsgrad. Die exakte Verteilung der Punkte sehr ihr in der Tabelle unten.

Tapferkeitspunkte

Wie auch bei den Gerechtigkeitspunkten gibt es ein maximale Anzahl Tapferkeitspunkte, die ein Charakter gleichzeitig besitzen kann (Hard Cap). Bei Tapferkeitspunkten ist aber auch zusätzlich die maximale pro Woche verdienbare Anzahl an Punkten begrenzt. Tapferkeitspunkte können wie Embleme des Frosts über zufällige heroische Instanzen und in Raid-/Schlachtzug-Instanzen erspielt werden. Tapferkeitspunkte sind NICHT gegen andere Punkte eintauschbar (weder Gerechtigkeitspunkte noch PvP-Punkte).

  • WotLK Heroic Instanz Boss — 16 Gerechtigkeitspunkte
  • WotLK daily Normal Instanz — 12 Gerechtigkeitspunkte
  • WotLK daily Heroic Instanz — 23 Gerechtigkeitspunkte
  • WotLK Raid Boss — 23 Gerechtigkeitspunkte
  • Cataclysm Heroic Instanz Boss – 75 Gerechtigkeitspunkte
  • Cataclysm daily Normal Instanz — 75 Gerechtigkeitspunkte
  • Cataclysm daily Heroic Instanz — 75 Tapferkeitspunkte
  • Cataclysm 10-Spieler Raid Boss — 75 Tapferkeitspunkte
  • Cataclysm 25-Spieler Raid Boss — 105 Tapferkeitspunkte


Neues Raidsystem

Blizzard arbeitet fortlaufend daran, das Schlachtzugsystem in Cataclysm zu verbessern und kündigte einige dieser Änderungen auch recht früh an.

  • Alle Schlachtzugsgrössen wurden auf eine Instanz-ID zusammengelegt. 10er- und 25er-Versionen nutzen ein und dieselbe Instanz-ID.
  • Raidbosse können somit je Charakter nur noch einmal pro Woche besiegt werden.
  • Der gewünschte Spielmodus (normal oder heroisch) wird direkt in der Instanz beim jeweiligen Boss festgelegt.
  • Die Schwierigkeitsgrade für 10 und 25 Spieler in den jeweiligen Modi sollen so nah wie möglich beieinander liegen.
  • Die Bosse in der 10er- und 25er-Version droppen deshalb exakt dieselben Gegenstände. Nur die heroischen Versionen der Gegenstände weisen bessere Werte auf.
  • Der höhere Aufwand für das Zusammenstellen eines 25er-Raids wird durch mehr Beute belohnt (Gegenstände, Abzeichen, Gold) und stellt somit die effizientere Variante dar.
  • Beim Entwickeln der 10er-Version achteten die Klassen-Designer darauf, dass 10-Spieler- nicht schwerer als 25-Spieler-Gruppen zusammenzustellen sind. So ist sichergestellt, dass man auch mit 10 Spielern ohne Nachteile innerhalb derselben ID raiden kann, wenn die Hälfte der Gilde mal im Urlaub oder krank ist.
  • Es gibt sowohl grosse Schlachtzüge für ein episches Spielgefühl als auch kleinere. Letztere sind insbesondere für die ersten Raidstufen (Tiers) gedacht
  • Das System der schrittweisen Freischaltung von Raidbossen wird man beibehalten.
  • Begrenzte Versuche bei Bossen gibt es nicht mehr, es sei denn, es handelt sich um Ausnahmebegegnungen wie Algalon (Ulduar).
  • Der Zugang zu den ersten Schlachtzügen erfolgt recht zügig, aber die Beute daraus soll die aus den heroischen 5-Spieler-Instanzen und hochstufigen Quests nicht total entwerten. Voraussetzung für diese ersten Raids soll lediglich gutes blaues Equipment aus Instanzen, Quests oder den Berufen sein.
  • Das übergeordnete Ziel hinter all diesen Änderungen ist es den Spielern möglichst viel Entscheidungsfreiheit einzuräumen, also zum Beispiel, ob sie lieber mit 10 oder 25 Teilnehmern spielen möchten. Die Entscheidung wird nicht darauf beruhen, welchen Gegenstand man erhalten will, sondern was einem mehr Spass macht.


Fragen & Antworten

Nachfolgend ein paar wichtige Fragen & Antworten zu diesem Thema aus dem deutschen WoW Forum.

Zitat von: Blizzard
Ich finde es sollte die möglichkeit geben, daß man von 25 auf 2 10er raids verkleinern kann

Über eine ähnliche Option denken wir nach. Ebenso wie ihr den Schwierigkeitsgrad von Boss zu Boss zwischen normal und heroisch wechseln könnt werden wir euch möglicherweise erlauben, eine mit 25 Spielern begonnene ID später für die nächsten paar Bosse im 10-Spieler-Modus anzugehen. Wie bei allen sich noch in der Entwicklung befindenden Inhalten ist auch hier noch nichts in Stein gemeißelt.

Ich hab ein bisschen Zweifel wie das mit dem Balancing an Beute laufen soll. Wenn es so wie jetzt ist, dass im 10ner 2(bzw 3 ab und an im Hardmode Items pro Boss droppen und im 25ger 3(bzw 4 im Hm ab und an) wird es rein statistisch lohnender nur 10ner zu gehen. Wenn allerdings jeder 25 Boss 5 Items droppt wäre es meiner Meinung nach etwas zu extrem.

Unsere allgemeine Philosophie ist, dass im 25er-Modus “mehr” Beute verfügbar sein sollte als im System für 10 Spieler. Die genauen Details stehen noch nicht fest, aber unser Ziel ist es, dass größere Gruppen mehr Beute erhalten sollen um den höheren logistischen Aufwand zu berücksichtigen.

Wird ein Kill im 25er auch den exakt selben Erfolg bringen, wie ein kill im 10er?

In den meisten Fällen wird es aller Voraussicht nach Schlachtzug-Erfolge geben für die es unerheblich ist, ob ihr den Boss mit 10 oder 25 Spielern bezwungen habt. Damit möchten wir nicht ausschließen, dass es nach wie vor ein paar Unterschiede wie zum Beispiel verschiedenfarbige Reittiere als Belohnungen für Meta-Erfolge geben wird. Allerdings möchten wir vermeiden, dass sich der 25-Spieler-Modus für manche Spieler als verpflichtend anfühlt, deswegen werden wir hier sehr vorsichtig sein.

Für viele Details gilt ohnehin, dass wir noch keine finalen Antworten auf eure Fragen haben. Unser Ziel hinter diesen Änderungen ist, dass ihr die Entscheidung zwischen 10er- und 25er-Schlachtzügen ausschließlich nach eurer persönlichen Vorliebe treffen könnt und nicht nach den angebotenen Belohnungen. Dabei ist es nicht einfach, das richtige Maß zu finden und wir werden sicherlich noch weiter an dem System arbeiten. Wer die verschiedenen Schlachtzüge in Wrath of the Lich King bestritten hat, hat auch verschiedene ID-Systeme erfahren und sollte wissen, dass wir bereit sind, auf einmal getroffenen Entscheidungen aufzubauen und bei zukünftigen Inhalten die Teile zu überarbeiten, bei denen wir (und ihr) Raum für Verbesserungen sehen.

Dabei hilft uns auch euer Feedback sehr und wir danken euch für die Teilnahme an dieser Diskussion – vor allem dann, wenn ihr konstruktiv gepostet und eure Hoffnungen und Bedenken mit uns geteilt habt.

Wir verstehen eure Bedenken, dass keine 25er Schlachtzüge mehr zustande kommen werden.
Wir möchten euch aber erneut versichern, dass dies nicht in unserer Absicht liegt.

Wir wollen euch die Möglichkeit geben die Version zu spielen, die euch mehr Spaß macht und nicht das Gefühl vermitteln, die Instanz auch in der größeren oder kleineren Version besuchen zu müssen, um bestimmte Gegenstände oder Embleme nicht zu verpassen.

Die 25er Versionen sollten durch mehr Gegenstände, Embleme, Gold und vielleicht andere spezielle Belohnungen noch immer einen Anreiz darstellen, den höheren logistischen Aufwand in Kauf zu nehmen. Die Entscheidung soll bei euch liegen!

versteh ich das jetzt richtig:

wenn man 25er macht, hat man keine möglichkeiten, 10er auch noch zu machen.

wenn man 1 10 macht, gibts es für diese woche keinen 25er mehr? oder kann man mit der gleichen id einfach im 25er weiter machen?


Wir betrachten die Möglichkeit euch ähnlich wie bei der Auswahl der schweren Begegnungen von Boss zu Boss die Möglichkeit zu geben zwischen der 10er und 25er Version zu wechseln. Wenn ihr also mit 25 Spielern startet, ein Großteil am zweiten Termin aber keine Zeit hat, könntet ihr die ID mit einer 10er Gruppe fortsetzen.

wie ist das wenn man 2 10er machen will? einfach auch keine 25er dann in dieser woche?

Dieselbe Instanz kannst du mit einem Charakter nur einmal pro Woche durchspielen. Du kannst aber frei wählen ob du Instanz A im 10er und Instanz B im 25er Modus besuchst.

Einmal mehr wird den Spielern in die Hände gearbeitet die wenig für viel tun wollen. Gilden werden durch das neue System ganz sicher ned gestärkt.

und sry an vorposter, nur weil es mehr gold (lächerlich) im 25er geben soll, soll ich als GM und RL mir den Mehraufwand auf mich nehmen? seh ich nimmer ein…warum auch?

Ich hab langsam die Befürchtung das die Designer keine Plan mehr haben was sie tun.

Wie in jedem System sollte ein Mehraufwand auch entsprechend belohnt werden, was ich in diesem System nicht sehe und die Raidgilden zu 10er raidgilden verfallen.

ich schreibe niemandem vor, was er raidet. Doch wenn man in RL einmal die Woche ins Training geht kann man auch nicht erwarten, dass man den Weltfussballer wird.
Irgendwie hab ich aber genau von diesen Spielern das gefühl, dass sie das wollen. Grundsätzlich veruteile ich es auch nicht, nur sollte Blizz sich schon überlgen warum es denn noch grosse gilden geben sollte die 25er raiden. Wegen dem mehr an Gold im Boss??

ich finds so wie ich es verstanden habe lächerlich und befriedigt einmal mehr die leecher die für wenig aufwand viel haben wollen, das gleiche wie anderen für viel viel mehr Aufwand auch haben…..

aber ich lass mich gerne Aufklären, vlt. habe ich auch was falsch verstanden….


Die Herausforderung im 10er und 25er Spieler Modus soll dieselbe sein und eure Entscheidung sollte davon abhängen ob ihr lieber in einer Gruppe von 10 oder 25 Spielern spielt. Wenn ihr 25-Spieler-Instanzen als epischer empfindet, könnt ihr euch mit Gleichgesinnten zusammenschließen und 25er Instanzen besuchen. Andere haben vielleicht einen relativ engen Freundeskreis und wollen die 10-Spieler-Version besuchen.
Die 25er Version sollte aufgrund der höheren Quantität von Belohnungen aber noch immer einen zusätzlichen Anreiz bieten und euch schneller voran kommen lassen.

Es wurde doch bereits geschrieben, dass es auch möglich wäre weiterhin 2 unterschiedliche IDs für 10er und 25er zu haben, aber in beiden Instanzen den selben Loot gedroppt zu bekommen. Was ist denn damit?
Ich habe mir selbst übrigens noch keine wirkliche Meinung über diese Änderungen gebildet, da ja noch rumgeschustert werden kann etc.


Dadurch würden sich viele dazu genötigt fühlen die Instanzen doppelt zu besuchen, obwohl sie eine der beiden Versionen bevorzugen. Wir wollen euch in Cataclysm nicht das Gefühl vermitteln einem solchen Zwang zu unterliegen, sondern die Freiheit das zu tun, was euch am meisten Spaß macht.

das ist doch ein wiederspruch in sich?

wenn im 25 nur ein Item, ein Kupfer oder ein Mount mehr droppt, sehen sich dann nicht alle Spieler gezwungen 25er zu machen (vorallem die die mit weniger aufwand das gleiche haben wollen wie die, die mehr aufwand auf sich nehmen), es gibt ja mehr Epixx und das ist es ja was ihr ned wollt?


Es ist kein Widerspruch. Ähnlich wie es sich mit Sockelboni für eine bestimmte Edelsteinfarbe verhält, wollen wir euch einen Anreiz geben 25er Schlachtzüge zu organisieren. Dies soll aber nicht so weit gehen, dass sich Spieler, die die 10er Versionen bevorzugen, benachteiligt fühlen (wie etwa durch höherwertige Gegenstände).
Ihr sollt die Freiheit haben, euren Schlachtzugalltag selbst bestimmen zu können und nicht versuchen zu müssen alle verfügbaren Inhalte abzugrasen.


Dungeons & ‘Suche Nach Gruppe’ (SNG) – System

Folgende wichtigen Infos zu Dungeons und dem SNG-System in Cataclysm sind darüber hinaus noch wichtig:
  • Man muss die Dungeons, bevor sie im Dungeon-Finder (SNG-Tool) erscheinen, zunächst selbst entdecken.
  • Der interne Ausrüstungscheck, der beim Zusammenstellen von Gruppen vom SNG-Tool durchgeführt wird, ist für heroische Cataclysm-Instanzen strikter als für WotLK-Instanzen.
Interessantes und Ungewöhnliches rund um World of Warcraft