In diesem Klassenguide stellen wir euch den Furor-Krieger mit vielen Tipps und Tricks im Detail vor. Der Guide basiert auf dem aktuellen Patch 4.3 und bezieht sich auf das Raiden mit Stufe 85. Der Guide entstand unter Mitwirkung von Vale Man und Sankar. Viel Spass bei der Lektüre! Letztes Update: 02.12.2011

Allgemeines

Der Furor-Krieger ist ein mächtiger Nahkämpfer der mit zwei Zweihandwaffen jede Menge Schaden verursacht. Mit Patch 4.3 gab es ein paar Änderungen, die wir hier für euch auflisten möchten:

  • Zerschmettern und Kolossales Schmettern haben eine neue Animation erhalten.
  • Sturmangriff und ähnliche Fähigkeiten sollten nun den vorgesehenen Weg zum Ziel nehmen, selbst wenn sich das Ziel in Bewegung befindet. Damit soll unterbunden werden, dass der Krieger zu einer anderen Position als der des Ziels stürmt.
  • Beidhändigkeitsspezialisierung erhöht nicht länger den körperlichen Schaden um 5%. Der verursachte Schaden von der in der Schildhand getragenen Waffe wird weiterhin um 25% erhöht.
  • Wütende Angriffe verringert die vom Ziel erhaltene Heilung um 25%, statt wie vorher um 10%.

Die Attribute

Für einen erfolgreichen Furor-Krieger sind folgende Talente in absteigender Reihenfolge wichtig:

Trefferwertung

Dieses Attribut erhöht die Chance, Gegner mit seinen Attacken zu treffen. Hier sollte man mindestens auf 8% kommen. 5% solltet ihr durch Gegenstände, Verzauberung und Edelsteine erreichen die restlichen 3% bekommt ihr durch das Talent Präzision. Mit einer Trefferwertung von 8% verfehlen eure Fähigkeiten wie z.B. Blutdurst oder Wütender Schlag das Ziel nicht mehr.

Waffenkundewertung

Damit das Ziel euren Angriffen nicht ausweichen oder sie parieren kann, ist ein Grenzwert von 26 Waffenkunde mit der Haupt- und Nebenhand nötig. Dazu solltet ihr stets darauf achten hinter dem Ziel, also in seinem Rücken, zu stehen, da ihr sonst noch mehr Waffenkunde benötigen würdet.

Stärke

Stärke ist die Intelligenz des Kriegers. Stärke erhöht die Angriffskraft eures Kriegers und somit direkt den Schaden, ihr könnt also gar nicht stark genug sein!

Kritische Trefferwertung

Umso höher eure kritische Trefferwertung ist, desto größer ist die prozentuale Chance dem Ziel den doppelten Schaden mit einem Schlag zuzufügen. Ihr sollte auf einen Wert um die 40% kommen, mit guter Ausrüstung sollte dies zu erreichen sein.

Nochmal Trefferwertung

Damit eure automatischen Angriffe das Ziel immer treffen, benötigt ihr eine Trefferwertung von 27%. Versucht möglichst nah an diesen Wert zu kommen, gerade nach dem Patch 4.1, durch den eure automatischen Angriffe 40% mehr Schaden verursachen.

Meisterschaft

Meisterschaft erhöht den Bonus auf eure Wuteffekte. Dieser Bonus ist nicht allzu stark und deswegen nicht unsere erste Wahl.

Tempowertung

Tempowertung erhöht zwar die Geschwindigkeit eurer automatischen Angriffe, da ihr euch aber eigentlich nur mit Spezialfähigkeiten durch die gegnerischen Reihen prügelt, ist dieser Wert nicht allzu wichtig.

Priorität

Da man zwischen Furor-Kriegern unterscheiden muss, ob sie mit Zweihändern oder Einhändern spielen, gibt es auch zwei Prioritäten:

Zweihand-Furor: Trefferwertung auf 8% > Waffenkunde auf 26 > Stärke > Kritische Trefferwertung > Trefferwertung möglichst nah an 27% > Meisterschaftswertung > Tempowertung

Einhand-Furor: Trefferwertung auf 8% > Waffenkunde auf 26 > Stärke > Kritische Trefferwertung > Trefferwertung möglichst nah an 27% > Tempowertung > Meisterschaftswertung

Weiter zur nächsten Seite »