In diesem Klassenguide stellen wir euch den Schutz-Paladin mit vielen Tipps und Tricks im Detail vor. Dieser Guide wurde vom WorldofWar.de-Vorzeigepaladin Jade verfasst. Dieser Guide basiert auf WoW Cataclysm Patch 4.3 und bezieht sich auf das Raiden mit Stufe 85. Viel Spaß bei der Lektüre! Letztes Update: 05.12.2011

Allgemeines

Ein herzliches Hallo an alle Fans der Hüter des Lichts. In diesem Guide werdet ihr nicht nur eine umfassende Einführung zum Schutzpaladin bekommen, sondern auch die neuesten Änderungen, die seit Cataclysm bis Patch 4.3 Einzug gehalten haben. Und ohne längere Einleitung, starten wir direkt mit den wichtigsten Abkürzungen!

Abkürzungen


Abkürzung Bedeutung Übersetzung
AP Attack Power Angriffskraft
CD Cooldown Abklingzeit
GCD Global Cooldown Globale Abklingzeit
SP Spell Power Zaubermacht
AD Ardent Defender Unermüdlicher Verteidiger
BoK Blessing of Kings Segen der Könige
BoM Blessing of Might Segen der Macht
Cons Consecration Weihe
CS Crusader Strike Kreuzfahrerstoß
DP Divine Protection Göttlicher Schutz
GAK Guardian of Ancient Kings Wächter der Uralten Könige
GC Grand Crusader Oberster Kreuzfahrer
HotR Hammer of the Righteous Hammer der Rechtschaffenen
HoPo Holy Power Heilige Kraft
HW Holy Wrath Heiliger Zorn
J Judgement Richturteil
LoH Lay on Hands Handauflegung
SoT Seal of Truth Siegel der Wahrheit
SotR Shield of the Righteous Schield der Rechtschaffenen
TbtL Touched by the Light Vom Licht berührt
WoG Word of Glory Wort der Herrlichkeit


Neuerungen

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  • Die Verteidigungswertung wurde entfernt
  • Neue Talentbäume mit 41 Talentpunkten für Level 85
  • Unermüdlicher Verteidiger wird nun vom Spieler aktivierbar und 31er Talent
  • Heliger Schild wird nun vom Spieler aktivierbar und 15er Talent
  • Heilige Kraft
  • Neue Rotation für Singletarget mit Kreuzfahrerstoß
  • Neue Rotation für Gruppen mit Hammer der Rechtschaffenen
  • Rüstungs- und Ausweichbonus von Beweglichkeit wurde entfernt
  • Beweglichkeit wurde von Plattenrüstung entfernt
  • Plattenträger haben nun eine 5% Basischance, einem Angriff auszuweichen
  • 27% unserer gesamten Stärke gibt nun Parierwertung
  • Göttlicher Schutz wurde zu einem kleinen CD, verursacht aber keine Vorahnung mehr
  • Rache wurde für die Schadens/Bedrohungsskalierung in Gruppen- und Schlachtzügen eingeführt
  • Schild der Rechtschaffenen ist mit der Glyphe eine der wichtigsten Einzelziel-Attacken und basiert nun auf Heilige Kraft
  • Meisterschaft: Göttliches Bollwerk erhöht unsere Blockchance
  • Spott- und Unterbrechungseffekte wie Zurechtweisen können nicht mehr verfehlen
  • Gleicher DR (Diminishing Return = Abnehmende Wirkung) auf Ausweichen und Parieren

Für den Schutz-Paladin hat Patch 4.3 keine nennenswerten Neuerungen gebracht. Einzig der Aufbau von Rache wurde etwas beschleunigt und die Aggroerzeugung durch Zorn der Vergeltung wurde von 300% auf 500% angehoben.

Eine kleine Begriffskunde

Da sich hier auch Neulinge tummeln, möchte ich noch ein paar Begriffe erklären, damit ihr euch einfacher in der Welt der Tanks einfindet. Wenn ihr zu diesen oder weiteren Begriffen noch Fragen habt, stellt sie doch einfach in den Foren!

Was macht uns nun immun gegen Crits?

Auch wenn ihr keinen Tank spielt, habt ihr sicher mitgekriegt, dass mit Cataclysm die Verteidigungswertung entfernt wurde. Die Critimmunität wird jetzt mit drei Punkten im Schutzbaum via dem Talent Refugium geskillt. Es verringert unsere Chance um insgesamt 6%, Ziel eines kritischen Treffer zu werden.

Normalerweise haben Gegner eine Chance von 5%, euch kritisch zu treffen. Da die Bossgegner drei Level über uns sind, brauchen wir aber mehr Schutz. Neben den üblichen 5% Chance kommen durch den Levelunterschied gegenüber Bossgegnern weitere 0.6% Chance hinzu (0.2% pro Level). Das heißt im Klartext, dass ein Boss 5.6% Kritchance gegen einen Spieler hat. Durch die drei Punkte in Refugium erhalten wir so unsere Critimmunität gegenüber Bosse.

Was ist der Diminishing Return (DR)?

Mit dem Addon WotLK wurde das sogenannte DR-System (Diminishing Return) für Tank-Statuswerte eingeführt. Die Erklärung ist simpel: Je mehr man von dem Statuswert hat, desto schwächer wird die Steigerung, wenn man mehr von diesem Statuswert sammelt. Ein Beispiel: Ihr sockelt nur Ausweichwertung – so würde dieser Wert immer schwächer werden, je mehr ihr davon sockelt. Der Gedanke dahinter war, dass sich die Tanks nicht nur auf die Vermeidung von Schaden mittels einem Statuswert ausrichten sollen. Wissen sollte man auch, dass nun Ausweichen und Parieren den gleichen DR haben und man auf ein ausgewogenes Verhältnis achtet sollte. Natürlich gibt es auch auf Fähigkeiten einen Diminshing Return, zum Beispiel auf Spott-, Betäubungs- oder Verlangsamungseffekte.

BlockCap

Noch kurz etwas über das BlockCap und wie man dies errechnet. Das BlockCap setzt sich so zusammen: 102,4% durch Ausweichen + Parieren + Verfehlen + Blocken. Was heißt, dass wir permanent einen 30% Schildwall gegen blockbare Nahkampfangriffe hatten. Aber durch eine Änderungen mit Patch 4.2 an Heiliger Schild ist vorerst kein BlockCap mehr erreichbar. Das wird sich in ZUkunft mit steigender Ausrüstung vielleicht noch einmal ändern.

Hier das Makro zum Prüfen des Block-Caps:
/run dr=function(x)return 1/(1/16+0.9560/x)end;DEFAULT_CHAT_FRAME:AddMessage(“Need 102.4 – Currently at: “..string.format(“%.2f”, GetDodgeChance()+GetBlockChance()+GetParryChance()+5+dr(floor(GetCombatRatingBonus(CR_DEFENSE_SKILL))*0.04)))

Heilige Kraft

Ein Wort zu Heilige Kraft: Es funktioniert in etwa wie die Combo-Punkten bei einem Schurken. Nur mit der Ausnahme, dass wir die Heilige Kraft nicht auf dem Ziel aufbauen, sondern auf uns selbst. Das geht mit bis zu drei Aufladungen. Wir generieren Heilige Kraft durch Kreuzfahrerstoß oder Hammer der Rechtschaffenen und dank dem Talent Oberster kreuzfahrer auch über Schild des Rächers. Verbrauchen können wir diese durch Wort der Herrlichkeit, Inquisition oder Schild der Rechtschaffenen.

Eine kleine Übersicht der Statuswerte

Damit ihr auch auf den aktuellen Stand seid, was die Statuswerte angeht, haben wir hier einmal alle Haupt- und Nebenstatuswerte in einem kurzen Text beschrieben und am Ende alle neuen Umrechnungen aufgelistet.

Stärke: Stärke gibt nun seit Patch 4.0 kein Blockwert, dafür wird 27% der Stärke in Parierwertung umgewandelt. Stärke gibt uns außerdem eine Menge Angriffskraft, die alle unsere Fähigkeiten mit mehr Schaden treffen lässt.

Ausdauer: Ausdauer ist eines unserer wichtigsten Statusattribute. Dank Rache erhalten wir über Ausdauer auch Angriffskraft.

Beweglichkeit: Beweglichkeit hat im Vergleich zu früher (Burning Crusade und Wrath of the Lich King) enorm an Bedeutung verloren. Es gibt nun keinen Bonus auf Rüstung oder Ausweichen. Da mit Patch 4.2 auch sämtliche Beweglichkeit von Plattenrüstungen entfernt wird, hat man als Tank nun keinen Punkt Beweglichkeit über dem Basiswert.

Ausweichwertung: Hier gibt es keine große Änderung zu der vorherigen Version. Noch immer sorgt es dafür, dass man gegnerischen Nahkampfattacken ausweicht. Die Schadensreduktion durch einen ausgewichenen Treffer beträgt 100%. Mit Patch 4.2 beträgt die Basischance 5%, einem Angriff auszuweichen.

Parierwertung: Wie oben angemerkt, wird Parierwertung nun auch von Stärke beeinflusst. Außerdem gibt Parierwertung nun eine gleichhohe Parierchance, wie Ausweichwertung bei Ausweichen. Das war früher (vor Cataclysm) nicht so. Mit Patch 4.2 beträgt die Basischance 5%, einem Angriff zu parieren.

Trefferwertung: Alle Zauber und Fähigkeiten des Paladins (abgesehen von Weihe) brauchen Trefferwertung, damit sie nicht mehr verfehlen. Das Cap liegt, dank dem Bonus von Vom Licht Berührt, bei einer Trefferchance von 8%. Das entspricht 961 Trefferwertung. Sollte man diesen Grenzwert erreichen, ist jeder weitere Wertungspunkt darüber hinaus verschwendet. Draenei benötigen nur 841 Trefferwertung, was umgerechnet 7% Trefferchance bedeutet.

Waffenkunde: Man benötigt 26 Waffenkunde, wenn der Boss nicht mehr Ausweichen soll. Waffenkunde ist neben Stärke und Trefferwertung der beste Statuswert, wenn man seine Bedrohungsgeneration erhöhen möchte. Dank der Glype Siegel der Wahrheit erhalten Schutzpaladine 10 Waffenkunde gratis. Mit Patch 4.2 ist dieser Bonus auch bei Siegel der Rechtschaffenheit aktiv!

Meisterschaft: Der Nutzen dieses Statuswerts hängt mit der gewählten Spezialisierung zusammen. Für Schutz-Paladine ist er ein sehr starker Wert, was vor allem daran liegt, dass Meisterschaft nicht unter dem DR leidet. Wenn man seinen Paladin auf Vermeidung ausrichten möchte, kommt man an Meisterschaft nicht vorbei. Pro Wertungspunkt ist der Nutzen von Meisterschaft höher, als bei Ausweichen oder Parieren. Das ist besonders für das Umschmieden interessant.

Caps und Umrechnung von Statuswerten

Ausweichwertung: 176,71899 Wertung für 1% Ausweichen (vor DR)
Parierwertung: 176,71899 Wertung für 1% Parieren (vor DR)
Trefferwertung: 120,109 Wertung für 1% Trefferchance – Cap: 841 (7%) für Draenei, 961 (8%) für alle anderen
Waffenkundewertung: 30,0272 Wertung für 1 Waffenkunde – Cap: 26 Waffenkunde für Ausweichen, 56 WK für Parieren
Meisterschaftswertung: 179,28 Wertung für 1 Meisterschaft

Ausrüstung

An dieser Stelle möchten wir euch keine riesigen Listen mit Ausrüstung für die Instanzen oder Schlachtzüge posten. Stattdessen wollen wir euch nur ein paar einfache Hinweise geben:

1. Gegenstände mit höherem Itemlevel sind nicht immer besser!
Eine Regel, die viele Spieler gerne vergessen. Das Itemlevel sagt über einen Gegenstand aus, wieviele Statuswerte ihr darauf findet. Sind diese nur minderwertig verteilt, hilft euch der Gegenstand nicht zwangsläufig weiter. Beispielsweise: Ihr habt 8% Trefferchance und erhaltet einen neuen Gegenstand mit nochmehr Trefferwertung. Umschmiede würde zwar einen Teil davon entfernen, insgesamt bringt der Gegenstand jedoch nicht zwangsläufig eine Verbesserung.

2. Beachtet das Ziel eures Schlachtzuges!
Dieser Punkt mag vielleicht etwas seltsam klingen, ist jedoch enorm wichtig. Seit der Einführung von Cataclysm haben sich die Paladin immer darüber gestritten, wie man seine Ausrüstung auslegen sollte. Inzwischen hat sich zwar noch immer kein Konsens gebildet, man hat jedoch eine Art Einigung bei der Definition gefunden.

Als Tank in 10-Mann Gruppen ist Meisterschaft wichtiger, als Ausdauer. In 25er-Gruppen steigt die Bedeutung von Ausdauer. Als Tank in der normalen Instanzversion ist Meisterschaft wichtiger, als Ausdauer. Für heroische Modi steigt die Bedeutung von Ausdauer massiv.

Kombiniert man diese zwei einfachen Aussagen, kann man sich schnell sein Optimum herleiten. Für einen Spieler, der nur gelegentlich raidet und nur normale Modi macht, sind Meisterschafts-Gegenstände das Beste, was er erhalten kann. Als Tank für eine Hardcore-Schlachtzugsgilde, die vor allem heroische Begegnungen spielen wird, sollte man seine Ausrüstung auf Ausdauer auslegen, da hier das Überleben von extremen Magieattacken wichtiger ist, als möglichst gleichmäßig und geringen Schaden zu erhalten.

3. Achtet auf ausgeglichene Parier- und Ausweichwertung!
Wenn ihr 25% Parieren und nur 13% Ausweichen habt, ist etwas faul. Versucht hier eine gute Balance zu finden, sonst verschwendet ihr zuviele Wertungspunkte im DR.

4. Je langsamer die Waffe, umso besser!
Heute muss es keine DPS-Einhandwaffe mehr sein, um euren Schaden aus dem Keller zu holen. Die Waffen sind in der Regel alle gut. Beachtet nur, dass eure neue Waffe ein höheres Itemlevel und ein Tempo von mindestens 2.6 hat. Leider gibt es keine perfekte Waffe, weshalb ihr euch zwei gute Waffen zulegen solltet. Jede mit ihrem eigenen Schwerpunkt. Eine für Bedrohung mit Werten wie Trefferwertung und Waffenkunde, eine weitere mit Meisterschaftswertung, Ausweichen oder Parieren.

5. Keine Startausrüstung zum Tanken?
Kein Problem! Im Schattenhochland könnt ihr bereits viel hochwertige Tank-Ausrüstung für Instanzen finden. Wer nicht das Glück hat, dort noch offene Quests zu haben, hat es mit Cataclysm echt schwer. Leider gibt es kein herstellbares Set für Level 85. Die einzig sinnvollen Gegenstände zum Tanken gibt es nur auf Level 80. Deshalb müsst ihr entweder nebenher die Gegenstände besorgen (zB. durch Gerechtigkeitspunkte oder wenn sie kein anderer braucht), oder mit dem PvP oder PvE DPS-Set auf einigen Slots aushelfen. Heilig-Ausrüstung eignet sich jedoch nicht zum Tanken.

Eine Liste mit Ausrüstung von für jede Anforderung könnt ihr vom Maintankadin-Member Digren in deren Foren finden. Beachtet aber, dass diese Listen auf Englisch sind. Die Itemlinks führen zu wowhead, wo es auch die Variante gibt, auf Deutsch umzuschalten.

Talente – Wie kann ich skillen?

Es gibt momentan zwar viele Varianten, aber im Endeffekt hat sich eine Basis-Verteilung durchgesetzt. Diese ist als 0/31/5 bekannt und kann mit den restlichen 5 Punkten nach den persönlichen Vorlieben ausgerichtet werden.

Hier im Gamona-Talentplaner

Wie gerade schon angesprochen, gibt es einige Wahlmöglichkeiten für uns. Das sind Streben nach Gerechtigkeit, ein mit 2/2 nun volles Abrechnung, Gesetz und Ordnung und Geweihter Boden. Jede der Möglichkeiten hat etwas für sich. Streben nach Gerechtigkeit bietet euch ein höheres Bewegungstempo. Gerade dieser Faktor wird oft missachtet. Egal, welche sonstigen Talente ihr noch nehmt, ich empfehle euch dringend, hier 2 Punkte zu investieren!

Die restlichen drei Punkte können auf DPS- oder Bedrohungstalente vergeben werden. Zieht man die aktuellen Berechnungen von Theck Maintankadin zu Rate, fällt die Wahl jedoch etwas einfacher aus. Nimmt man den Nutzen pro Punkt, ist dr zweite Punkt Abrechnung circa 300 DPS bei einem 939-Build wert. Gesetz und ordnung erreicht in etwa 180 DPS und Geweihter Boden sind 55 DPS. Die optimale Verteilung sollte – egal ob man sich entschließt mit einer Wort der Herrlickeit-Rotation oder mit einer normalen 939- oder Inquisition-fokussierten Rotation zu spielen – immer den zweiten Punkt Abrechnung und dann zwei von drei Punkten Gesetz und Ordnung.

Geweihter Boden beinhaltet noch eine Manaspar-Komponente, die mit Patch 4.2 jedoch nicht mehr so dringend benötigt wird, wie noch aktuell. Hier verbessern sich zwei wichtige Faktoren: Zum ersten werden die Manakosten von Hammer der Rechtschaffenen um 16,66% reduziert, zum Zweiten stellt das Richturteil nun immer Mana wieder her – vor Patch 4.2 konnte man gerade hier als Paladin ohne ausreichend Trefferwertung und ohne Geweihter Boden Schwierigkeiten haben.

Als finale Talentverteilung würde ich euch daher die 0/32/9-Talentverteilung raten.

Glyphen

Auch im Glyphen-Bereich hat sich mit Cataclysm einiges verändert. Hier haben wir nun die Möglichkeit, 9 Glyphen zu verbauen. Was uns auch relativ flexibel macht für Trash / Bosse. Hier mal alle “möglichen Glyphen”:

Primäre Glyphen

Erhebliche Glyphen

  • Betäubender Schild – Eine auf PvP ausgelegte Glyphe, in Instanzen nicht nötig.
  • Fokussierter Schild – Für Einzelziel-Schaden unsere erste Wahl. (empfohlen)
  • Göttlicher Schutz – Situationsabhängige Glyphe. Sollte momentan nicht genutzt werden, da sie verbuggt ist!
  • Erlösung – Findet kaum Verwendung.
  • Heiliger Zorn – Durch die Menge an Drachen und Elementare eine wichtige Glyphe! (empfohlen)
  • Handauflegen – Mangels einer guten Alternative heute oft die dritte Glyphe. (empfohlen)

Geringe Glyphen

Schlussendlich gibt es weder bei den geringen, noch bei den erheblichen Glyphen große Variationsmöglichkeiten. Bei den primären Glyphen sieht das aber ganz anders aus. Eigentlich ist hier nur Siegel der Wahrheit eine Glyphe, die man nie liegen lassen sollte. Die restlichen zwei Slots kann man nun – je nach Kampf – mit drei verschiedenen Glyphen gefüllt werden. Wort der Herrlichkeit wird momentan vor allem zur Verbesserung der Überlebensfähigkeiten genutzt, Hammer der Rechtschaffenen für AoE-intensive Kämpfe und Schild der Rechtschaffenen für Einzelziel-Kämpfe. Für 5-Mann-Instanzen und normale Schlachtmodi könnt ihr jedoch fast immer auf Glyphe: Wort der Herrlichkeit verzichten.

Weiter zur nächsten Seite »