Meisterschaft & Talente in Cataclysm

In World of Wacraft: Cataclysm gibt es fünf weitere Talentpunkte, und die Talentbäume wurden grundlegend überarbeitet. Dabei sind mehrere Dinge zu beachten. Zum einen müsst ihr euch nun schon mit Stufe 10 für einen Talentbaum entscheiden, in welchen ihr mindestens 31 Punkte legen wollt, zum anderen wird die Anzahl an Talentpunkten auf 41 mit Stufe 85 heruntergesetzt. Das bedeutet, dass ihr nur noch ca. alle 2 Stufen einen Talentpunkt erhaltet und 31 davon in einen Baum stecken müsst. Die übrigen 10 Punkte können dann nach belieben verteilt werden.


Eine weitere bedeutende Änderung ist, dass ihr mit dem Auswählen des primären Talentbaums nun mehrere Dinge schon ab Stufe 10 bekommt. Dazu gehören 2 passive Eigenschaften, die Meisterschaft und eine taltentbaumspezifische Fähigkeit. Die passiven Eigenschaften sind meist schon vor der Umgestaltung der Talentbäume enthalten gewesen und werden nun unabhängig von den Talentpunkten gewährt. Dies sind z.B. beim Furor-Krieger die Beidhändigkeitsspezialisierung und die Präzision. Die talentbaumspezifische Fähigkeit ist beim Furor-Krieger beispielsweise der Blutdurst. Es handelt sich dabei also um eine für diese Taltentspezialisierung besonders wichtige Fähigkeit.

Wie funktioniert Meisterschaft?

Die Meisterschaft stellt hierbei wohl die größte Neuerung dar. Sie gibt euch eine passive Fähigkeit, welche ihr mittels der Meisterschaftswertung verbessern könnt, welche ihr auf Gegenständen, durch Verzauberungen oder mittels Edelsteinen erhaltet. Um beim Beispiel des Furor-Kriegers zu bleiben: Dessen Meisterschaft ist die Ungezügelte Wut.


Eines der Hauptziele der Meisterschaft ist, den Spielern mehr Flexibilität zu geben, wenn es darum geht, zwischen spaßigen oder nützlichen Talenten zu entscheiden. Anders ausgedrückt: Man möchte den Spielern nicht das Gefühl geben, die obligatorischen aber uninteressanteren Talente wie passive Schadens- oder Heilungsboni wählen zu müssen. Auf eine gewisse Art sorgt Meisterschaft dafür, dass jedes Talent in einem Schurkentalentbaum (nur als Beispiel) einen weiteren unsichtbaren Punkt hat, neben dem steht “… und erhöht deinen Schaden um X%”. Wenn ihr nun ein Talent wie Flüchtigkeit wählt, werdet ihr nun nicht mehr das Gefühl haben, ihr würdet Schaden einbüßen, den ihr gegen etwas Nützliches eingetauscht habt.

Es gibt natürlich auch weiterhin Talente, die euren Schaden erhöhen, aber diese Talente werden auch Einfluss auf eure Spielweise nehmen. So findet ihr auch weiterhin Talente wie Schockfrosten, der die Zauberzeit eures Frostblitzes verringert; dieses Talent erhöht euren Schaden, wirkt sich aber zugleich auch auf die Rotation eures Magiers aus.

Meisterschaft und Talente für neue Spieler

Das System ist natürlich so entwickelt worden, dass es auch neue Spieler anspricht. Das Meisterschaft-Attribut sieht man aber sowieso erst, wenn man einen hohen Level erreicht hat. Dabei wird es vermutlich auch erst mit Stufe 85 und der nötigen Ausrüstung voll zum Tragen kommen. Blizzard gesteht ein, dass das Hinzufügen von passiven Boni zu allen Talentbäumen das Talentsysten ein wenig verkompliziert. Durch den Verzicht auf viele Werte (MP5, Verteidigung, etc.) sollte das neue System jedoch einfacher zu durchschauen sein und der Gefahren des “Verskillens” entgegenwirken.

Meisterschaft und Talentanpassungen für alle Klassen

Im folgenden findet ihr eine kleine Übersicht zu den einzelnen Klassen:

Druide
Übersicht Änderungen
Talentplaner Druide
Klassenguide Gleichgewichts-Druide
Klassenguide Wilder Kampf-Druide
Klassenguide Wiederherstellungs-Druide

Hexenmeister
Übersicht Änderungen
Talentplaner Hexenmeister
Klassenguide Hexenmeister

Jäger
Übersicht Änderungen
Talentplaner Jäger
Klassenguide Jäger

Krieger
Übersicht Änderungen
Talentplaner Krieger
Klassenguide Furor-Krieger

Magier
Übersicht Änderungen
Talentplaner Magier
Klassenguide Feuer-Magier
Klassenguide Arkan-Magier

Paladin
Übersicht Änderungen
Talentplaner Paladin
Klassenguide Vergelter-Paladin
Klassenguide Schutz-Paladin

Priester
Übersicht Änderungen
Talentplaner Priester
Klassenguide Heilig-Priester
Klassenguide Schatten-Priester
Klassenguide Disziplin-Priester

Schamane
Übersicht Änderungen
Talentplaner Schamane
Klassenguide Verstärker-Schamane
Klassenguide Elementar-Schamane
Klassenguide Wiederherstellungs-Schamane

Schurke
Übersicht Änderungen
Talentplaner Schurke
Klassenguide Kampf-Schurke
Klassenguide Meucheln-Schurke

Todesritter
Übersicht Änderungen
Talentplaner Todesritter
Klassenguide DPS-Todesritter
Klassenguide Blut-Todesritter

Offizielles Q&A – Meisterschaft

Um einige offen Fragen zum Meisterschafts-System zu beantworten, hat Blizzard in einer kleinen Q&A die wichtigsten Punkte aufgegriffen.
Masteries Q&A

Ich habe eine 28/28/20 Skillung. Wird Mastery auf Ausrüstung nun die beiden höchsten Bäume belohnen oder in diesem Fall gar keinen Bonus geben?
Solche Konstrukte werden fortan nichtmehr möglich sein, man muss, wie oben schon erwähnt, erst den primären Baum mit 31 Talentpunkten füllen, bevor man sich für weitere vergaben auch in anderen Bäumen bedienen darf.

Wie funktioniert das Mastery-System eigentlich bei Feral-Druiden aus oder bei Todesrittern, die Tank spielen?
Ein Feraldruide erhält sogar 2 Meisterschaftsmöglichkeiten. Diese Wirken je nach benutzter Form. Jeder Meisterschaftsskill ist speziell auf die betreffende Klasse und den dementsprecenden Baum ausgelegt. So wird bei einem Todesritter, welcher nun den Blut-Baum als Tankbaum erhalten hat, seine Selbstheilung von Skills erhöht.

Wie werden die Klassen ausbalanciert, die keine “reinen Klassen” sind gegenüber solchen mit einem vollem 76 Punkte Passiv-Bonus? Zum Beispiel tritt das Problem doch bei Ferals aus, bei Schattenpriestern, Ele-Schamanen, Heiligpalas oder auch Vergelterpalas…
Es ist unerheblich , wieviele Punkte man in einen Baum hineinsteckt. Sobald man sich für dne Baum entschieden hat, wird einem der entsprechende Eintrag des Meisterschaftsksills in seinem Zauberbuch übertragen. Ist man dann Stufe 80 kann man diese auch lernen, und fortan ist sie aktiv, und wird nurnoch durch die Meisterschaftswertung beeinflusst.

Hybriden, die Zaubersprüche nutzen, die nicht durch ihre Skillung verbessert worden sind, werden sich wohl sehr schwach vorkommen im Vergleich zu jetzt…
Sie sind jetzt schwach und es ist beabsichtigt, sie so zu belassen. Man wird sie nicht weiter schwächen als es heute schon der Fall ist. Wenn es jemals notwending sein sollte, einen Resto-Schamanen mit dicken fetten Lava Bursts auszustatten, dann würde er halt ein entsprechendes Talent bekommen, damit das möglich wird. Aber es soll ja gar nicht so sein, dass Resto-Schamanen den fetten Lava Burst eines Ele-Schamanen sprechen können sollen. So wie sie heute funktionieren ist es gut und so soll es auch bleiben.


Pfad der Titanen


Der Pfad der Titanen wurde auf der Blizzcon 2009 angekündigt. Das Feature bot zusammen mit dem neuen sekundären Beruf Archäologie eine neue Möglichkeit, seinen Charakter auf Level 85 weiterzuentwickeln. Jedoch wurde das Feature gestrichen – bekanntgegeben wurde dies auf einem Presseevent zu Cataclysm im Juni 2010.
Interessantes und Ungewöhnliches rund um World of Warcraft