Der Berg Hyjal ist einer der mythischen Plätze auf Azeroth, die über das Schicksal von ganz Azeroth bestimmen. Zwischen den heiligen Hainen und Berggipfeln fand schon die Schlacht der Urahnen vor 10.000 Jahre statt. Jüngst stritten hier die vereinten Streitkräfte der Horde und Allianz in der Schlacht mit Archimonde um das Schicksal der Welt oder wie aktuell – in der Schlacht gegen den Feuerfürst Ragnaros.

Welchen Ausgang die Schlacht nimmt, könnt nur ihr bestimmen. Denn die verbündeten Streitkräfte der Nachtelfen, des grünen Drachenschwarms und der Druiden vom Zirkel können die Stellungen nur halten. Für den Gegenangriff seid ihr zuständig!

Grundlegendes

Level: 80 – 82
Spieldauer: 210-270 Minuten
Verbindung Allianz: Anreise von Sturmwind per Schiff und Greif bis Ewige Warte, dann Flugreittier nach Nordrassil
Verbindung Horde: Per Greif bis Ewige Warte, dann Flugreittier nach Nordrassil
Anzahl der Flugpunkte: 3
Anzahl der Quests: circa 155

Gebietskarte

Die neue Gebietskarte von Hyjal ist gewaltig. Auch wenn das Gebiet nicht so groß aussieht, ist es eines der größten Gebiete in WoW, dessen Ausmaße problemlos mit der Drachenöde oder Eiskrone mithalten können. Es gibt drei große Themen des Gebiets, einmal das klassische Waldthema, die Invasion von Ragnaros und die trostlose Einöde der früheren flüsternden Schlucht (die noch in Winterquell lag).

Der Start liegt am Nordrassil und ihr folgt dem Weg bergab in einer S-Form, bis zur Endschlacht an der Sulfuronspitze. Dabei wechelt das Thema des Gebietes mit jedem Questhub. Während die Umgebung von Nordrassil noch begrünt ist, gibt es nur wenige Meter weiter beim Vorposten der Invasion von Ragnaros nur verbrannte Erde und kämpfende Gegner zu sehen.

Derart abwechslungsreich ist es im gesamten Gebiet des Berges. Durch geschickt eingesetztes Phasing spielt ihr in einer sich verändernden Welt und habt wirklich das Gefühl, etwas zu verändern. Hyjal ist übrigens auch eine der seltenen Zonen, deren Karte und Terrain sich nachhaltig durch eure Aktionen verändern.

Storyline

Im Questgebiet Berg Hyjal hilft man den Druiden bei ihrem Kampf gegen Ragnaros. Da diese sich bereits seit längerem im Kampf befinden, gilt es erstmal, den Weltenbaum gegen Baron Geddon zu verteidigen. Gleichzeitig sammelt man erste Informationen über den Zwielichtkult.

Anschließend müssen Verbündete, die alten Urahnen, für den Kampf gegen den Feuerfürsten befreit bzw. rekrutiert werden. Den Druiden, bekannt für ihre Naturverbundenheit, liegt auch die Flora und Fauna am Herzen, so dass der Spieler im weiteren Questverlauf auch die Aufgaben erhält, verletzte und verängstigte Tiere zu retten.

Hat man sich aus der Bredouille einigermaßen befreit, werden die Vorbereitungen zum Gegenangriff in die Wege geleitet. Es gilt den Zwielichtkult zu untergraben und die wütenden Schergen von Ragnaros und Todesschwinge zu besiegen. Für den Kampf gegen den Zwielichtkult wird man als Spion und Saboteur in diesen eingeschleust, um sie auch von innen heraus zu schwächen.

Am Ende der Questreihen steht dann der finale Kampf gegen den mächtigen Feuerfürsten. Aber man kämpft nicht allein, die vorher zusammengeführten Verbündeten stehen Seite an Seite mit dem tapferen Recken.

Artikel, Screenshot-Galerien und Videos

Wir haben für Berg Hyjal einige Artikel, Screenshots und ein umfangreiches Video angefertigt. Wir wünschen euch viel Spaß bei diesem Vorab-Blick in die Zone

Weitere hochwertige Screenshots zu den neuen und alten Zonen findet ihr hier in unserer Cataclysm Bildergalerie.