World of WarCraft – Die WoW Fanseite

FdW: Was haltet ihr vom Schwierigkeitsgrad des LFRs?

von Kevin Nielsen, 20.12.2014 10:00 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
In unserer neuesten Frage der Woche wollen wir von euch wissen, wie euch der neue Schwierigkeitsgrad des LFRs gefällt? Mittlerweile gibt es bereits sechs der sieben Bosse aus dem Raid Hochfels im LFR und nach dem zweiten Flügel scheint es recht absehbar wohin die Reise geht.

Kaiser Mar'gok

Der Schwierigkeitsgrad wurde deutlich nach unten gedreht. Einen Wipe habe ich selbst in beiden IDs noch gar nicht erlebt. In der ersten ID ist nicht einmal ein Spieler gestorben. Bei den Ogronzwillingen gab es einige Tode in der zweiten ID, aber dennoch war es nie eine Frage, dass es zum Wipe kommen könnte.

Der zweite Flügel ist sicherlich etwas anspruchsvoller, aber immer noch so gehalten, dass er direkt beim ersten Mal und ohne größere Bosskenntnisse funktionieren kann. Der Kaiser Mar’gok dürfte dabei nicht wesentlich schwerer werden. Nun stellt sich die Frage wie ihr als Spieler das nun findet? Ist das nun der LFR, wie er eigentlich schon immer hätte sein müssen? Oder seid ihr der Meinung, dass auch der niedrigste aller Schwierigkeitsgrade zumindest etwas mehr Anspruch haben sollte?

Man muss hierbei natürlich immer im Auge behalten, dass es für einen größeren Anspruch auch noch den Normal-, den Heroisch- und den Mythisch-Modus gibt. Unter alle diesen Aspekten: Wie fällt euer Urteil zum neuen LFR-Schwierigkeitsgrad aus?

Patch 6.0.3 Hotfixes vom 18. Dezember 2014

von Kevin Nielsen, 19.12.2014 10:00 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Der tägliche Hotfix lässt grüßen und so können wir euch auch heute wieder ein paar Änderungen, sowie Fehlerbehebungen vorstellen. Bei den Außenposten der Garnison wurde ein Fehler behoben, der dazu führen konnte, dass nach einem Tausch des Gebäudes, dieser Tausch wieder rückgängig gemacht wurde.


Bei den Jägern sollte nun Tiger & Schimäre korrekt mit der Glyphe Spiegelnde Klingen funktionieren.

Beim Priester gab es zwei Anpassungen im PvP und beim Schurken sollte Vergiften nun nicht mehr alle Kombopunkte aufbrauchen, wenn es verfehlt oder ihm ausgewichen wird. Der Effekt von Blutsturz sollte nun außerdem fähig sein Kritisch zu treffen.

Beim Kräutern und Erzabbauen außerhalb der Garnison sollten nun wesentlich häufiger Urgeister zu finden sein. In Ashran braucht man nun 3000 Artefaktfragmente (vorher 1000) um Fangraal und Kronus zu beschwören. Darüber hinaus gab es wie immer noch einige weitere Fixes, die ihr in den Hotfixnotes nachlesen könnt.

Zu den ausführlichen Hotfixnotes gelangt ihr hier »

Änderungen an den Erbstücken mit Patch 6.1

von Kevin Nielsen, 19.12.2014 08:33 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Wie wir bereits wissen, kommt das neue Erbstück-Interface mit Patch 6.1 ins Spiel. Nun wurde im offiziellen italienischen Forum mehr zu den Änderungen der Erbstücke verraten. Die Kollegen von MMO-Champion haben dies ins Englische übersetzt und wir geben euch nun die wichtigsten Informationen daraus.


So werden aktuell die Erbstücke auf das neue Wertesystem von Warlords of Draenor angepasst. In Zukunft werden die Erbstücke gegen Gold verkauft und die erste Variante von ihnen wird bis Level 60 mitleveln. Kauft ihr ein Erbstück, dann wird dieses in Zukunft allen Charakteren eures Accounts zugänglich sein (wie aktuell Haustiere oder Spielzeuge).

Die Erbstücke können außerdem auf Tier 2 (nutzbar bis Level 90) und Tier 3 (nutzbar bis Level 100) aufgewertet werden. Dafür braucht man bestimmte Embleme (Marken), die man als Belohnung für verschiedene Aufgaben im Spiel bekommt.

Quelle: mmo-champion.com

Ausblick auf 2015: Legales Gold kaufen kommt nach Azeroth

von Olaf Schmitt, 18.12.2014 20:51 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Vor wenigen Minuten hat Blizzard einen sehr interessanten Bluepost im Battle.net veröffentlicht, der uns einen informativen Ausblick auf das World of Warcraft-Jahr 2015 gibt. Dort erfahren wir, was sich in Warlords of Draenor und WoW generell im kommenden Jahr so tun wird und da sind einige überraschende Ankündigungen dabei.


So wird es in Zukunft möglicherweise ein System geben, mit dem man es den Spielern ermöglichen will sich Spielzeit gegen Bares zu erkaufen. Dafür erhält man einen “Token”, den man dann wiederum im Spiel selbst an Mitspieler verkaufen kann. Dies wäre also folglich eine legale Art und Weise sich Gold zu kaufen, während Spieler mit Goldüberschuss einen Teil der Abokosten mit dem erspielten Gold decken könnten.

Ähnliche Systeme kennen wir ja bereits aus WildStar und Eve Online, die Entwickler wollen nun das Feedback der Community abwarten, bevor man weitere Schritte diesbezüglich angeht. Alleine die Ankündigung dieses Features ist aber schon eine gewisse “Revolution” in der World of Warcraft.

Alle weiteren Ankündigungen zum WoW-Jahr 2015 »

Probleme beim Bossloot im zweiten LFR-Flügel

von Kevin Nielsen, 18.12.2014 13:04 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Seit gestern hat auch der zweite Flügel des Hochfels-Raid im LFR-Modus seine Pforten für uns geöffnet, somit stehen nun auch die Bosse Tectus, Zwillingsogron und Ko’ragh zum Kampf bereit, doch leider hatten die Kameraden vergessen Loot mitzubringen.



So haben viele Spieler bei Tectus und Ko’ragh einfach keine Beute bekommen, nicht mal Gold konnte gelootet werden. Dieses Problem hatte man bei Blizzard recht schnell erkannt und beseitigt, doch was ist mit den Spielern, die bereits die beiden Bosse gelegt haben und keine Beute bekommen haben?

Hier versuchten die Entwickler eine unproblematische Lösung zu finden, die keine Kontaktaufnahme mit dem Support beinhaltet, leider ist dies aber nicht geglückt. Wer von euch keinen Loot bei Ko’ragh und/oder Tectus erhalten hat, der soll sich auf dieser Kundendienst-Seite melden, der Support übernimmt dann alle weiteren Schritte.

Zu den Blueposts bzgl. der Probleme mit dem Loot im zweiten LFR-Flügel des Hochfels-Raid »

Die Entstehung der Grommash Höllschrei Statue (Video)

von Olaf Schmitt, 18.12.2014 11:33 Uhr, WoW
 
Auf der Blizzcon 2014 wurden die Besucher von einer riesigen Statue von Grommash Höllschrei begrüßt, nun haben die Entwickler ein Video veröffentlicht das zeigt, wie diese imposante Statue entstanden ist.



In dem folgenden Video sehen wir Nick Carpenter (Blizzard VP Art & Cinematic Development) und Steve Wang von den Alliance Studios, die bereits seit längerer Zeit mit dem Entwickler zusammenarbeiten. So hat man u.a. die Statuen von Nova, Illidan, Kerrigan und Jim Raynor umgesetzt, die sich schon als Hingucker auf Blizzards früheren Hausmessen erwiesen haben.

Wer also schon immer mal wissen wollte, wie so eine riesige Statue entsteht, der ist mit dem folgenden Video bestens bedient. Eine kleine Version der Statue von Grommash Höllschrei könnt ihr übrigens derzeit im Blizzard Gear Store vorbestellen. Als Weihnachtsgeschenkt taugt dies aber nicht mehr, denn die Auslieferung wird erst im August 2015 vorgenommen.

Die Entstehung der Grommash Höllschrei Statue (Video) »

Patch 6.0.3 Hotfixes vom 17. Dezember 2014

von Kevin Nielsen, 18.12.2014 10:45 Uhr, Hotfix, WoW
 
Und täglich grüßt der Hotfix-Gnom: Erneut gab es einige Fixes für Probleme mit Warlords of Draenor. Allen voran spielt hierbei auch die Garnison wieder eine Rolle. Insgesamt fallen die Fixes heute aber kürzer aus.


In der Frostwallmine sollten nun die Minenwachen mit dem Level des Charakters skalieren. Des Weiteren sollten die Minenwachen in der Stufe 3 Mine nun deutlich mehr Leben haben und mehr Schaden austeilen. Beim Magier überträgt Kristallprisma nun nur noch 75% des gesamten Schadens in kritische Trefferwertung und nur noch 50% in Mehrfachschlag im PvP.

Beim Hexenmeister ist ein Hotfix im Test, der die Abklingzeit von Verwüstung auf 20 Sekunden senken soll (vorher 25 Sekunden). Der Beutel voller wilder Mysterien enthält nun garantiert einen Gegenstand aus einem Heroischen Dungeon mit einem Gegenstandslevel von 630 für die jeweilige ausgewählte Beutespezialisierung eines Charakters.

Im Hochfels kann der Schlächter nun eine Grüne Wintermütze droppen. Bei Farnspore sollten nun Elemente wie die Pilze im Mythischen Modus auch in größerer Entfernung besser sichtbar sein. Außerdem wurde ein Fehler behoben, der dazu führen konnte, dass die Ogronzwillinge beim Pullen despawnen und dadurch der Kampf gegen Kaiser Mar’gok im mythischen Modus nicht korrekt funktionierte.

Die ausführlichen Hotfixes findet ihr hier »

Unsere LFR Kurztipps: Der zweite Flügel des Hochfels

von Kevin Nielsen, 17.12.2014 15:06 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Seit heute ist nun der zweite Flügel des Hochfels-LFRs für alle Spieler mit einer Gegenstandsstufe von 615 offen. Euch erwarten dieses Mal Tectus, die Ogronzwillinge und Ko’ragh. Neben einiges an Gold und Dominanzsteinen für die Legendary-Reihe, könnt ihr auch Gegenstände mit einem Gegenstandslevel von 640 im LFR erbeuten.


Wie immer haben wir die Tipps so aufgebaut, dass ihr sie direkt in den Instanzchat posten könnt, falls eure Gruppe bei den Bossen Hilfe braucht. Wir wünschen euch viel Erfolg im LFR.

Zu unseren LFR-Kurztipps des zweiten Flügels gelangt ihr hier »

Fetter Loot zum 10. Geburtstag: Unser Xmas-WoW-Gewinnspiel!

von Bianca Zimmer, 17.12.2014 13:17 Uhr, #10yearsofWoW, Gewinnspiel
 
Eigentlich sind es ja noch ein paar Tage, bis der dicke Mann mit der runden Plauze und rotem Mantel durch unseren Schornstein gekrochen kommt, um seine geheimen Gaben unter dem reich geschmückten Weihnachtsbaum zu verteilen. Doch das hielt ihn nicht davon ab, schon mal früher bei uns reinzuschneien und ein paar Geschenke für euch dazulassen!

Xmas Gewinnspiel


Diese Geschenke, die sich in 3 richtig tolle Pakete aufteilen und sich wirklich sehen lassen können, wollen wir gemeinsam mit tatkräftiger Unterstützung von Blizzard unter euch verteilen!

Und diese tollen Preise warten auf euch:

Platz 1:
  • Warlords of Draenor Collector’s Edition
  • Pandaren Braumeister Deluxe Figur
  • WoD-Shirt (Größe XL)

Platz 2:
  • World of Warcraft: Warlords of Draenor (Standard Edition)
  • Murloc Bilderrahmen (BlizzCon 2011)
  • WoD Artbook
  • WoD Shirt (Größe XL)

Platz 3:
  • WoW Banner Horde oder Allianz (der Gewinner darf wählen)
  • WoD Artbook
  • WoD Shirt (Größe XL)
  • WoW Irokesen-Murloc-Figur “Murhawk” (BlizzCon 2011)

Na, da lohnt sich die Teilnahme doch oder? Mitmachen ist dabei auch noch kinderleicht: Hinterlasst uns einfach einen Beitrag im Forum (nicht in den gamona Kommentaren unter der News!) oder nehmt bei unserem Gewinnspiel auf Facebook teil! Bis zum 4. Januar 2015 um 23.59 Uhr könnt ihr euren Namen in den gigantischen Lostopf werfen und mit etwas Glück gehört ihr zu einem der drei glücklichen Gewinner unseres WoW-10 Jahre-Neujahrs-Gewinnspiel!

Wir wünschen euch viel Erfolg!

Fankunst: Frostmourne aus dem 3D-Drucker

von Kevin Nielsen, 17.12.2014 12:31 Uhr, WarCraft, WoW
 
3D-Drucker sind zur Zeit sehr in Mode und es werden allerhand Dinge mit ihnen produziert. Nun haben sich zwei Fans von Warcraft ihr eigenes Frostmourne-Schwert gebaut. Kirby Downey und Elliott Viles sind die Schöpfer des Schwertes, das ihr auf dem Bild sehen könnt.

Frostmourne

Insgesamt hat es eine Größe von 1,30m und wiegt 600g. Das Schwert lässt sich dabei auch in einzelne Teile zerlegen und wieder zusammenbauen. Dennoch hat es sehr schöne Details und scheint insgesamt wirklich toll verarbeitet zu sein. Sicher ein Hingucker auf jeder Convention.

Weitere Bilder zum Schwert könnt ihr hier finden »
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 ... 1234 1235 Vorwärts
10YearsofWoW Gewinnspiel
gamona Adventskalender
gamona.de Adventskalender
Warlords of Draenor Teaser
gamona sucht dich!
gamona sucht dich
Hearthstone Teaser
Heroes of the Storm-Teaser
Umfrage

Warlords of Draenor ist jetzt ein Weilchen auf den Servern. Und, gefällts euch?

Ergebnis anzeigen »

Loading ... Loading ...
 
... die erste, im Winter 1997/98 für Diablo II entwickelte Grafik-Engine in 3D war? Später verwarf man sie zugunsten der wesentlich detailreicheren Engine mit isometrischer 2D-Darstellung.
AEONIUM
mySigs
mySigs.de
Facebook
Interessantes und Ungewöhnliches rund um World of Warcraft