World of WarCraft – Die WoW Fanseite

Was hat es mit den Veteranen-Accounts auf sich?

von Kevin Nielsen, 16.01.2015 11:58 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Gleich zu Beginn des PTRs haben die Dataminer herausgefunden, dass es eine neue Art Account bei Blizzard gibt. Diese heißen Veteranen-Accounts und haben die gleichen Beschränkungen wie Accounts der Starter Edition. Nun hat Community Manager Bashiok im offiziellen Forum erklärt was es mit diesen auf sich hat.

Zitat von: Bashiok (Quelle)
We’ve always had this kind of weird limitation where if you’ve never played WoW we let you play as much as you want, albeit in a very restricted Starter Edition account. However, if you have ever had a subscription–but don’t currently have one–we don’t even let you log in. In 6.1 we’ll effectively revert lapsed accounts into a Starter Edition “mode”, with all of the same restrictions. The one difference being that your sub-level 20 characters will be able to join a guild if any of your other characters are still in that guild.

The label for this mode internally is “Veteran”, and those are the strings that were datamined, but it’s unlikely to be a term we use to any great degree externally. It will simply be the default state for accounts that don’t currently have an active subscription.

Diese Accounts tragen den Namen Veteranen-Account vor allem um sie von den normalen Starter Edition-Accounts zu unterscheiden. Wenn ihr euer Abonnement einmal nicht verlängert, dann wird euer Account zum Veteranen-Account (oder falls er aktuell inaktiv ist) und ihr könnt World of Warcraft kostenlos spielen, allerdings mit den gleichen Beschränkungen wie die der Starter Edition. Zum Beispiel könnt ihr dann nur Charaktere bis Stufe 20 leveln und nicht mehr als 10 Gold besitzen.

Eine Ausnahme gibt es aber: Euer neuer Level 20 (oder niedrigerer) Charakter kann einer Gilde beitreten, sofern andere Charaktere von euch dort bereits sind. Ansonsten gelten die Bedingungen, die ihr auf der offiziellen Seite einsehen könnt.

Ihr könnt euch aber nicht in Charaktere einloggen, deren Stufe größer als Level 20 ist. Die Veteranen-Accounts finden mit Patch 6.1 ihren Weg ins Spiel.

Die Kampagnen-Quests der Garnison

von Kevin Nielsen, 15.01.2015 16:30 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Habt ihr schon mit den Kampagnen-Quests der Garnison begonnen? Wisst ihr überhaupt, dass diese existieren? Es gibt anscheinend nicht wenige Spieler, die davon nicht einmal wissen. Hierbei handelt es sich aktuell um 12 Missionen, von denen ihr jede Woche eine bekommen könnt.


Die Frage ist nur: Wie triggert man diese Kampagnen-Quests? Das wissen wir aktuell auch nicht genau. Ein Spieler im offiziellen Forum zum Beispiel hatte sie bereits begonnen, ohne es zu merken. Er fand sie wieder als er die Quest Angriff auf das Nachtflutnest abschloss.

Im Normalfall solltet ihr auf Level 100 und mittels einiger nicht näher spezifizierten Voraussetzungen (Ausnahme: Eine Stufe 3 Garnison ist auf jedem Fall keine Bedingung dafür) weitere Quests in der Garnison erhalten. Dabei handelt es sich dann vielleicht um Kampagnen-Quests. Diese Kampagnen-Quests sollen im Laufe der Erweiterung mit künftigen Patches fortgeführt werden. In den ersten 8 Wochen erhält man mehr oder weniger zufällig die Quests.

Erst danach gibt es eine genau abgestimmte Reihenfolge der letzten vier Quests. Die Quests schicken euch in die verschiedenen Level 100 Bereiche von Draenor, die ihr auch unter anderem für die Apexiskristall-Daily besucht. Wir haben euch nach dem Newsumbruch die Quests aufgelistet, so dass ihr vielleicht einen Anfang findet oder ihr nachschauen könnt, ob ihr sie schon gemacht habt.

Zur Übersicht der Kampagnen-Quests gelangt ihr hier »

Patch 6.1 – Erweiterte Optionen für Farbenblinde

von Olaf Schmitt, 15.01.2015 15:34 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
World of Warcraft Patch 6.1 bringt nicht nur viele neue Inhalte auf die Live-Server, sondern auch für farbenblinde Spieler werden endlich zusätzliche Optionen implementiert, denn nicht wenige Spieler leider hierunter und tun sich mitunter schwer, gerade wenn viele Farbeffekte erkannt und darauf reagiert werden muss. Auch eine neue Bewegungssteuerung-Option wird Bestandteil des nächsten Content-Patch sein, hiermit können wir unseren Charakter mit einem Interface-Element steuern.



Bisher gibt es für Farbenblinde in den Einstellungen nur einen Eintrag unter Hilfe, mit dem wir den Farbenblind-Modus aktivieren bzw. deaktivieren können. Wie ihr auf dem obigen Newsbild sehen könnt, bringt Patch 6.1, der sich derzeit auf den PTRs befindet, einige zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten. So kann nun aus den Filtern Deuteranopie (Grünblindheit), Protanopie (Rotblindheit) und Tritanopie (Blaublindheit) ausgewählt werden, je nach Auswahl ändern sich dann die dargestellten Farben. Weiterhin kann auch die Stärke der Farben eingestellt werden, dies über einen Regler.

Zur neuen Bewegungssteuerung-Option »

Schlachtfeld-Veto-Bug und die silberne Feuerprobe

von Kevin Nielsen, 15.01.2015 14:10 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Community Mitarbeiter Rynundu war die letzten Tage recht fleißig im offiziellen Forum und hat sich in ein paar Threads zu Wort gemeldet. Allen voran gibt es seit dem Ende des Geburtstagsevents einen Bug, der dazu führt, dass ihr nur ein Schlachtfeld mit einem Veto belegen könnt.

Zitat von: Rynundu (Quelle)
Kurze Meldung an alle, die Tarrens Mühle vs. Süderstade vor den Wartungsarbeiten dieser Woche auf ihrer Vetoliste (Häkchen nicht gesetzt) hatten: Ihr habt vielleicht gemerkt, dass ihr jetzt nur ein abgewähltes Schlachtfeld habt, weil das mittlerweile unsichtbare Schlachtfeld TM vs. SS technisch gesehen noch eins eurer Vetos belegt.

Der Bug ist bekannt und bis wir ihn aus der Welt schaffen, könnt ihr ihn selbst für euch beheben, indem ihr Folgendes in den Chat eingebt:

/script ClearBlacklistMap(1280); ReloadUI();

Solltet ihr also das Schlachtfeld Tarrens Mühle vs. Süderstade mit einem Veto belegt haben, dann wäre es ratsam wenn ihr den Anweisungen im Bluepost folgt, so dass ihr wieder zwei Schlachtfelder mit einem Veto belegen könnt.

Darüber hinaus hat Rynundu in einem anderen Thread noch einmal betont, dass man den Schwierigkeitsgrad der silbernen Feuerprobe voraussichtlich nicht ändern wird. Die meisten Spieler würden sie umgehend meistern, einige nach ein paar Anläufen, Tipps ihrer Mitspieler oder der Aufwertung ihrer Ausrüstung.

Man denkt also, dass man den richtigen Schwierigkeitsgrad gewählt hat. Umfassender wird die Feuerprobe aber in Zukunft nicht werden, auch wenn sich dies einige Spieler wünschen. Die Feuerprobe sei in erster Linie da, um das Basisverständnis der gewählten Klasse und das Verhalten in der gewählten Rolle zu testen.

Den ausführlichen Bluepost zur Feuerprobe findet ihr hier »

Mit Patch 6.1 wird es weiterhin kein Fliegen geben

von Kevin Nielsen, 15.01.2015 10:22 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Kurz vor der Veröffentlichung von Warlords of Draenor hatten wir euch darüber berichtet, dass Blizzard keine Pläne für zukünftiges Fliegen hat. An dieser Situation hat sich weiterhin nichts geändert.

Zitat von: Rynundu (Quelle)
Wir wissen, dass viele von euch sich das Fliegen zurückwünschen, sehen aber auch, dass viele Spieler keine Probleme damit hätten, weiterhin (oder zumindest eine Zeit lang) darauf zu verzichten. Sollte es etwas Neues zu diesem Thema geben, werden wir es euch wissen lassen. Für Patch 6.1 ist aber nach wie vor keine Änderung geplant.

Aber nun hat Community Mitarbeiter Rynundu im offiziellen Forum noch einmal bestätigt, dass es mit Patch 6.1 auf jeden Fall kein Fliegen auf Draenor geben wird. Zwar schließt er nichts für die Zukunft aus, aber man fragt sich durchaus, warum Blizzard nicht einfach eine klare Ansage macht und sagt, ob es Fliegen mit WoD geben wird oder nicht.

Aktuell scheint es mehr einer Hinhalte-Taktik zu gleichen. Mit jedem Patch wird gesagt “Weiterhin kein Fliegen” und irgendwann ist WoD dann vorbei.

Vermisst ihr das Fliegen oder habt ihr euch daran gewöhnt ohne auszukommen? Was haltet ihr von Blizzards Strategie in diesem Fall? Würdet ihr euch eine klare Ansage wünschen?

Der Plan steht: Der neue Raid öffnet im Februar!

von Bianca Zimmer, 14.01.2015 20:32 Uhr, Raid, Warlords of Draenor
 
Als hätten wir nicht vorhin bereits darüber gesprochen! Wie auf Bestellung hat Blizzard vor wenigen Minuten die Termine für den neuen Schlachtzug “Schwarzfelsgießerei” bekannt gegeben.

Schwarzfelsgießerei


Demnach wird der neue Raid am 4. Februar, also in 3 Wochen, seine Pforten öffnen. Ab diesem Tag wird euch die Schwarzfelsgießerei im normalen, als im im heroischen Modus zur Verfügung stehen.

Zudem wird der neue Weltboss Rukhmar in den Spitzen von Arak verfügbar.

Eine Woche darauf, am 11. Februar, soll laut Blizzards Plan der Mythische Modus für die Schwarzfelsgießerei freigeschaltet werden.

Den vollen Zeitplan vom 4. Februar bis zum 25. März findet ihr nach dem Newsumbruch. Es gibt viel zu tun!

Die Termine für den neuen Raid stehen fest! »

Die neuen Erbstück-Händler und die Kosten der Erbstücke

von Kevin Nielsen, 14.01.2015 14:02 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Das neue Erbstück-Interface sorgt bereits für einiges an Interesse und ist aktuell auch eines der wenigen Dinge, die man auf dem PTR testen kann. Wir haben uns nun die Erbstück-Händler näher angesehen und haben die Gold-Kosten dokumentiert. Diese könnt ihr der Tabelle für die einzelnen Rufstufen der Eisenschmiede / Unterstadt entnehmen.

Gegenstandsplatz Freundlich Wohlwollend Respektvoll Ehrfürchtig
Brust 617,50 585 552,50 520
Schulter 475 450 425 400
Einhandwaffe 617,50 585 552,50 520
Zweihandwaffe 712,50 675 637,50 600
Schild / Schildhand 475 450 425 400
Schmuck 665 630 595 560
Rüstungsaufwertung Stufe 90 950 900 850 800
Waffenaufwertung Stufe 90 1140 1080 1020 960

Die Gegenstandsplätze Hose, Kopf und Umhang bekommt ihr weiterhin beim Gildenhändler zu den bekannten Konditionen. Auch wenn im Spiel bei den Aufwertungen aktuell Stufe 90 steht, werden die Erbstücke nur bis Stufe 85 hochgestuft. Des Weiteren gibt es noch kein Aufwertungstoken um sie bis Stufe 100 zu bringen. Folgt vermutlich erst in einem späteren PTR-Build.

Dabei gibt es insgesamt vier Erbstück-Händler: Daenrand Lichtkranz (Dunkelmond-Insel), Dame Evniki Kapsalis (Eiskrone), Estelle Gendry (Unterstadt) und Krom Starkarm (Eisenschmiede).

Die Händler Lichtkranz und Kapsalis verkaufen die Erbstücke weiterhin gegen die entsprechenden Marken (Lose und Championsiegel).

Schwarzfelsgießerei-Raid unabhängig von Patch 6.1

von Olaf Schmitt, 14.01.2015 13:00 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Voraussichtlich im Februar wird der Schwarzfelsgießerei-Raid seine Pforten öffnen, der zweite Raid der Warlords of Draenor-Ära. Dann werden insgesamt zehn Bosse darauf warten von uns bezwungen zu werden, somit sind es also drei Bosse mehr als im derzeit aktuellen Hochfels-Raid.



Die Entwickler meldeten sich nun per Tweet zu diesem Thema zu Wort und räumen mit einem Irrglauben vieler Spieler auf, denn die Öffnung des Schwarzfelsgießerei-Raids steht nicht in Verbindung mit dem Release von World of Warcraft Patch 6.1, der nächste Content-Patch, der sich derzeit auf den PTRs befindet. Es wird also ziemlich sicher zuerst der neue Raid öffnen, bevor dann irgendwann Patch 6.1 auf die Live-Server aufgespielt werden wird.

Weiterhin lässt man uns wissen, dass man mit dem Release von WoW Patch 6.2 dann auch den Hochfels-Raid im mythischen Modus mit Cross-Realm-Spielern bestreiten kann, sicherlich auch eine interessante Meldung für die Raider unter euch.

Wir gehen übrigens davon aus, dass der Schwarzfelsgießerei-Raid Anfang Februar freigeschaltet werden wird, auch in den Foren geht man derzeit von einem Release am 03.02./04.02. aus.

Zum Tweet bzgl. der beiden WoD-Raids »

Neues vom PTR: Charakterkopie, Draenor und Erbstücke

von Kevin Nielsen, 14.01.2015 11:36 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Seit heute ist es nun endlich möglich seinen Charakter auf den PTR kopieren zu lassen. Dies könnt ihr im Charakterauswahlbildschirm des PTR-Clienten machen und sollte ohne Probleme funktionieren. Gleichzeitig ist nun auch Draenor auf dem PTR angekommen. Was uns bisher allerdings noch fehlt, ist die Garnison. Diese ist leider noch nicht vorhanden, so dass wir dortige Änderungen noch nicht testen können.

Erbstück-Interface

Aber wir konnten nun einen besseren Blick auf das Erbstück-Interface werfen. Erbstücke, die ihr bereits besitzt, kommen automatisch mit ihrem aktuellem Level in das Interface. Das heiß, wenn ihr zum Beispiel einen Erbstück-Kopf habt, der bis Stufe 60 mitlevelt, dann kommt er auch genau so in das Interface. Diesen könnt ihr dann mit den Aufwertungen zwei Mal hochstufen, so dass er dann auch bis 100 levelt.

Gleich läuft das auch mit allen anderen Erbstücken. Die Garrosh-Waffen waren gestern im Interface nicht zu sehen, aber nachdem wir uns heute eingeloggt hatten, konnten wir unseren Höllschrei-Kolben auswählen. Somit werden die Waffen nur nicht im grundlegenden Interface angezeigt, aber wenn ihr sie besitzt automatisch hinzugefügt. Vermutlich, weil diese nicht mehr zu bekommen sind.

Eure Erbstücke, die ihr in den Taschen habt, werden nicht verschwinden, aber deren Verkaufspreis wird auf “Kein Verkaufspreis” geändert. Solltet ihr also irgendwelche Erbstücke doppelt haben, dann wäre es ratsam eines davon vor dem Patch zu verkaufen.

Aktuell geben einige der Erbstücke noch ihren ursprünglichen Verkaufspreis, weshalb man momentan exploiten und sich so viel Gold wie man will erschaffen könnte. Einfach ein Erbstück aus dem Interface erstellen und beim Händler verkaufen. Da es aber schon ein paar Erbstücke gibt, die keinen Verkaufspreis mehr haben, scheint das noch geändert zu werden.

Falls ihr weitere Fragen zum Erbstück-Interface habt, dann könnt ihr diese sehr gerne in den Kommentaren stellen.

Patch 6.0.3 Hotfixes vom 13. Januar 2015

von Kevin Nielsen, 14.01.2015 10:23 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Heute haben wir eine kleine Überraschung für euch, denn völlig unerwartet, gibt es auch heute wieder neue Hotfixes. Na wenn das keine große Überraschung ist, dann wissen wir auch nicht mehr weiter.


Nachdem die gestrigen Klassenänderungen entgegen der ersten Ankündigung doch bereits live gegangen sind, gibt es heute erneut ein paar Anpassungen. So gibt es für den Unheilig-Todesritter einen Schadens-Buff. Ansonsten gab es noch kleinere Anpassungen beim Druiden und Schurken. Beim Mönch wurden die Setboni des PvP-Sets und des Braumeister T17-Sets angepasst.

Im Hochfels wurde ein Fehler behoben, der dazu führen konnte, dass Spieler im Mythischen Modus ohne Kill von Kargath an die Instanz gebunden wurden. Das Fixieren des Gorianischen Kriegsmagiers bei Kaiser Mar’gok sollte nun nur den betroffenen Spieler aus der Verstohlenheit herausholen und nicht alle in Verstohlenheit befindlichen Spieler.

Die Eroberungspunkte-Verkäufer der Horde und Allianz sollten nun auch Non-Set Stoffhandschuhe und Plattenbrüste verkaufen. Im Gewerteten Schlachtfeld des Arathibeckens sollten die Spieler nun immer einen fixen Wiedereinstiegstimer von 25 Sekunden haben.

In der Tiefenwindschlucht sollten Spieler nicht mehr in der Lage sein mit Hilfe von Eisschollen oder Aspekt des Fuches Punkte aus der Bewegung heraus einzunehmen.

Des Weiteren können nun einige Gegenstände bis zu 20 stapeln (unter anderem die Kisten mit Bergungsgut).

Zu den ausführlichen Hotfixnotes gelangt ihr hier »
Seiten: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 ... 1241 1242 Vorwärts
Warlords of Draenor Teaser
gamona sucht dich!
gamona sucht dich
Hearthstone Teaser
Heroes of the Storm-Teaser
Umfrage

Warlords of Draenor ist jetzt ein Weilchen auf den Servern. Und, gefällts euch?

Ergebnis anzeigen »

Loading ... Loading ...
 
... man bei Blizzard den hohen Anspruch hat, dass jedes neue Spiel/Franchise das jeweilige Genre definieren soll?
AEONIUM
mySigs
mySigs.de
Facebook
Interessantes und Ungewöhnliches rund um World of Warcraft