Aus vielen Offline- oder Online-Rollenspielen sind neben üblichen Skill-Arten wie Fertigkeiten und Zaubern auch Talente bekannt und auch in World of Warcraft finden diese Benutzung. Mit Hilfe der Talente ist es nämlich jedem Charakter möglich, bestimmte Fertigkeiten oder Besonderheiten seines Charakters zu verbessern. Welche Talente ein Spieler wählen kann hängt allein von der Charakterklasse ab, ein Orc-Krieger kann also aus den gleichen Talenten wählen wie ein Menschen-Krieger. Die Talente sind meist entweder Verbesserungen für Klassenfertigkeiten (weniger Mana-Kosten, mehr Schaden, etc.), verbessern zum Beispiel den Umgang mit Waffen oder bringen dem Spieler sogar ganz neue Fertigkeiten, die er entweder ausführen muss, oder die bei bestimmten Aktionen ausgelöst werden.

Aufbau und Steigerung

Die Talente sind in einem Baum-System aufgebaut, das aus anderen Spielen wie etwa Diablo 2 in ähnlicher Form bekannt ist. Jede Klasse hat drei Bäume, die den Klassenskills entsprechen und mit ihnen thematisch zusammenhängen. Ein Schurke kann seine Talentpunkte, von denen es von Level 10 an bei jedem Levelaufstieg einen gibt, zum Beispiel in Talente der drei Kategorien “Meuchln”, “Kampf” und “Täuschung” investieren, was er natürlich an seine bevorzugte Spielweise anpasst. Der Sinn des Baumsystems offenbart sich in der Steigerung innerhalb der einzelnen Bäume. Zu Anfang hat der Spieler nämlich nur Zugriff auf drei oder vier Talente in jedem Baum, die er in verschiedenen Stufen steigern kann. Sobald er in einem Baum mehrere Talente nutzt, werden nach und nach auch die stärkeren Talente des Baums freigeschaltet, was stark die Spezialisierung fördert. Je mehr Punkte man in einen Baum investiert, desto stärker werden die Talente dort. Teilweise ist es auch nötig, ein Talent bereits auf einer bestimmten Stufe zu haben, um ein darauf folgendes nutzen zu können. Ob dies der Fall ist, lässt sich sowohl an den Tooltipps der Talente als auch an den senkrechten Pfeilen auf dem Talentbaum erkennen, die einzelne Talente “verbinden”.

Ein kleiner Überblick über die verschiedenen Talentbäume der Klassen:

Magier:

Feuer – Verbessern teilweise spezifische Zauber der Kategorie Feuer, teilweise allgemein alle Feuerzauber. Bonuszauber: Pyroschlag, Druckwelle, Lebende Bombe

Frost – Verbessern zum Teil spezifische Zauber, teilweise allgemeine Effekte wie Verlangsamungsdauer oder alle Zauber. Bonuszauber: Wasserelementar, Eisbarriere, eisige Adern

Arkan – Verbessern neben den arkanen Zaubern auch beispielsweise Manaregeneration oder -maximum. Bonuszauber: Arkanbeschuss, Geistesgegenwart, Arkane Macht

Krieger:

Waffen – Neben der Verbesserung der Waffenskills ist die Waffenspezialisierung wichtiger Bestandteil des Baums. Bonusfertigkeit: Tödlicher Stoß, Klingensturm, Abrisskommando

Schutz – Wie der Name schon sagt konzentriert sich dieses Talente auf die Verteidigung und Fertigkeiten des Bereichs Schutz. Bonusfertigkeiten: Letztes Gefecht, Schockwelle, Wachsamkeit, Verwüsten

Furor – Verbessern die Fertigkeiten der Kategorie Furor. Außerdem enthält der Baum einige Fertigkeiten/Buffs, die bei bestimmten Bedingungen in Kraft treten. Bonusfertigkeiten: Blutdurst, Todeswunsch, Titangriff, Toben

Schurke:

Kampf – Wie der Name sagt, diese Talente befassen sich neben den Fertigkeiten der Kategorie Kampf. Hierunter fallen unter anderem auch Waffenspezialisierungen. Bonusfertigkeit: Adrenalinrausch, Mordlust

Meucheln – Verbessern sowohl die Fertigkeiten des Bereichs Assassination als auch die Gifte, die der Schurke herstellen kann. Bonusfertigkeiten: Blutgier, Verstümmeln, Kaltblütigkeit

Täuschung – Wichtig für alle, die gerne den Verstohlenheitsmodus nutzen, denn dieser wird neben den passenden Skills mit einigen Talenten des Baums verbessert. Bonusfertigkeiten: Schattentanz, Blutsturz, Schattenschritt

Hexenmeister:

Gebrechen – Verbessern unter anderem Mana- und Lebensabsaugung sowie die Flüche, teils auch alle Fertigkeiten der Kat. Gebrechen. Bonuszauber: Instabiles Gebrechen, Heimsuchung

Zerstörung – Verbessern Zauber des Bereichs Destruction, der hauptsächlich Schatten- und Feuerzauber enthält. Bonuszauber: Schattenbrand, Chaosblitz

Demologie – Verbessern die Pets sowie den Umgang mit Seelensteinen etc. in verschiedener Art. Bonuszauber: Teufelswache, Seelenverbindung

Druide:

Wiederherstellung – Verbessern vor Allem Heilzauber und Buffs. Interessant für alle Druiden, die sich darauf konzentrieren. Bonuszauber: Nature’s Swiftness, Innervate

Gleichgewicht – Verbessert Zauber der Kategorie Balance, die vornehmlich Angriffszauber des Druiden sind. Bonuszauber: Sternenregen, Mondkingestalt, Taifun

Wilder Kampf – Verbessern die Tierformen, in die der Druide sich verwandeln kann. Bonuszauber: Berserker, Rudelführer, Überleben des Stärksten

Jäger:

Treffsicherheit – Verbessern die Fertigkeiten des Bereichs Marksmanship, welche vornehmlich besondere Schüsse darstellen. Bonusfertigkeiten: Schimärenschuss, Unterdrückender Schuss

Tierherrschaft – Enthält vor allem Verbesserungen für die Pets des Jägers, die entweder das Pet selbst verbessern oder dessen Fertigkeiten. Bonusfertigkeiten: Kobrastöße, Herr der Tiere, Seelenverwandschaft

Überleben – Verbessern die Nahkampffertigkeiten des Jägers sowie seine Fallen auf verschiedene Arten. Bonusfertigkeiten: Explosivschuss, Fallenbeherrschung, Jagdgesellschaft

Paladin:

Schutz – Verbessern das Gebiet Protection, was vor allem Auren, Siegel und Blessings betrifft. Bonuszauber: Segen des Refuriums, Hammer der Rechtschaffenen, Schild des Rechers

Vergeltung – Verbessert ebenfalls verschiedene Blessings und Siegel. Bonuszauber: Siegel des Befehls, Kreuzfahrerstoß, Göttlicher Sturm

Heilig – Verbessern den Bereich Heilig, zu welchem unter Anderem die Heilzauber des Paladins und einige Buffs zählen. Bonuszauber: Göttliche Gunst, Heiligen Schock, Flamme des Glaubens

Priester:

Heilig – Der Bereich Holy kann mit diesem Baum verbessert werden. Er enthält unter Anderem die Heil- und Wiederbelebungszauber des Priesters. Bonuszauber: Heiliges Feuer, Kreis der Heilung, Brunnen des Lichts

Schatten – Verbessern Zauber des Bereichs Shadow, der unter anderem Angriffszauber wie Psychic Scream enthält. Bonuszauber: Schattengestallt, Vampirumarmung, Disperssion

Disziplin – Verbessern teilweise Buffs, teilweise den Manavorrat des Priester, sowie die Zauber im Bereich Discipline. Bonuszauber: Schmerzunterdrückung, Seele der Macht, Sühne

Schamane:

Elementar – Verbessern hauptsächlich Angriffszauber des Schamanen, die unter die Kategorie Elemental Combat fallen, sowie einige Totems. Bonuszauber: Gewitter, Totem des Ingrimms, Blitzüberladung

Verstärkung – Nützlich zur Verbesserung des Umgangs mit Waffen, sowie ihrer Verstärkung mit Zaubern. Zusätzlich enthält der Talentbaum einige Verbesserungen für positive Totems. Bonuszauber: Sturmschlag, Waffe des Mahlstroms, Wildgeist

Wiederherstellung – Verbessern Heil- und Wiederbelebungszauber des Schamanen. Bonuszauber: Springflut, Totem der Manaflut, Erdschild, Schnelligkeit der Natur

Todesritter:

Blut – Hier erhöht den Schaden auf einzelne Ziele und eure Selbstheilung. Bonuszauber: Tanzende Runenwaffe, Herzstoß, Bäsartigkeit

Unheilig – Verbessert euren Umgang mit Krankheiten und eure Flächenzauber. Bonuszauber: Unheilige Verseuchung, Geißelstoß, Schwarzer Seuchenbringer, Antimagisches Feld

Frost – Verbessert die Kontrolle über Gegner. Bonuszauber: Froststoß, Frostbeulen, Undurchdringliche Rüstung