Um Monster zu besiegen oder Spieler zu heilen, ist es nötig, Zauber oder Fähigkeiten zum Einsatz zu bringen. Alle euch verfügbaren Zauber werden im Zauberbuch aufgeführt, auch jene, welche ihr mit einem späteren Level erlernt.

Im Tooltip findet ihr alle Informationen zum jeweiligen Zauber wie z.B. der Zauberzeit, Kanalisierungsdauer, Kosten (Chi, Mana, Wut), Abklingzeit und natürlich den verursachten Schaden respektiv die verursachte Heilung angezeigt.

All eure Zauber werden kategorisiert und einem Reiter an der Seite eures Zauberbuches untergeordnet. So gibt es zunächst den Reiter “Allgemein“, unter welchem alle passive Rassenfähigkeiten, Gildenboni und Waffenfertigkeiten aufgeführt werden.

Darunter findet ihr einen Reiter, der die Zauber eurer aktuellen Spezialisierung anzeigt. Am Beispiel des Treffsicherheitsjägers: Im Reiter werden euch alle Fähigkeiten der Spezialisierung angezeigt, sowie die Fähigkeiten die für alle Jäger – unabhängig der Spezialisierung – verfügbar sind. Da ihr passive Fähigkeiten nicht mehr über den Talentbaum auswählen könnt, findet ihr diese auf den letzten Seiten eures Zauberbuches.

In den unteren beiden Reitern findet ihr die Fähigkeiten, der anderen beiden Talent-Spezialisierungen vor, die gerade nicht aktiv sind. Aus exakt diesem Grund sind die Flächen der Reiter ausgegraut um nicht für zusätzliche Verwirrung zu sorgen. Dort findet ihr Fähigkeiten vor, welche ihr nur mit der jeweiligen Spezialisierung nutzen könnt.

Mit Mists of Pandaria wurde außerdem der Reiter “Kernfähigkeiten” eingeführt. Abhängig von eurer Spezialisierung zeigt man euch, welche Fähigkeiten ihr im Kampf nutzen solltet und für euch von äußerster Wichtigkeit sind.

Am Beispiel eines Treffsicherheitsjäger erstellt euch das Zauberbuch eine Auflistung der Fähigkeiten und ihrem Einsatzgebiet. So müsst ihr z.B. Schlangengift dauerhaft auf dem Ziel aktiv halten, Gezielter Schuss jedoch nur dann nutzen, wenn der Effekt ‘Meisterschütze’ auftritt.