Dieser Guide wurde uns zur Verfügung gestellt von Johannes Seidl. Johannes spielt eine untote Magierin namens Greatschock in der englischen Gilde “Excesse” auf dem Server EU-“Burning Legion”. Vielen Dank!

Einleitung

Der vierte Boss im Sonnenbrunnenplateau wird vertreten durch die beiden weiblichen Draenei “Grand Warlock Alythess” und der äußerlich recht ähnlich aussehenden “Lady Sacrolash”.

Trashmobs

Doch zuerst müsst ihr euch einmal zu ihnen durchkämpfen, denn erstmals nach dem ersten Boss gibt es massenhaft Monster auf dem Weg zu bekämpfen. Euer Weg beginnt mit einem Spießrutenlauf (ähnlich den Monstern in Pechschwingenhort vor dem dritten Boss). Während ihr euch einen schmalen Pfad immer weiter nach oben kämpft während ihr Gegnergruppen aus 4-5 Gegnern besiegen müsst kommen ständig neue Gegner von der Spitze herunter:

Der Kommandant beschwört, sobald ihr die erste 4er Gruppe angreift, ununterbrochen Elitegegner und kleine Imps. Ein Tank sollte deshalb vor der Gruppe stehen und diese abfangen/tanken. Sobald der Kommandant stirbt hört er auf diese zu beschwören.

Wichtige Eckdaten:

  • In den Vierergruppen immer die Mana-Ungeziefer in ein Schaf verwandeln (diese machen ansonsten eine Arkane Explosion). Diese sollten immer als letztes besiegt werden.
  • Die orangenfarbigen Punkte stellen Mobs mit einem Massengedankenkontrolle dar. Priester sollten hier Massenbannung einsetzen. Weiterhin sollte man versuchen diese allein zu bekämpfen.
  • Lasst immer nur eure Krieger vorausrennen, denn die unsichtbaren Assassinen töten jeden Stoffträger in Sekunden.

Nach der gezeigten Route werdet ihr noch einzelnen Gegnern begegnen, wobei allerdings keine Gegner mehr nachkommen und ihr diese in Ruhe besiegen könnt. Nach gut 25-35 Minuten solltet ihr dann ankommen:

Zusammensetzung des Raids:

Die beiden Bosse machen enormen Schaden sowohl auf die Tanks als auch auf die Schlachtgruppe. Gleichzeitig habt ihr nur 6 Minuten Zeit beide zu besiegen, der Schaden sollte also nicht vernachlässigt werden.

  • Tanks :
    2 für Lady Sacrolash, Klassen sind egal, 1 Hexer für Grand Warlock Alythess

  • Heiler :
    10-12 Grundsätzlich gilt: So viel wie möglich, allerdings muss der Boss in 6 Minuten sterben, also:
  • Damagedealer :
    10-11, die Zusammenstellung dabei ist egal, allerdings sollte mindestens 1 Jäger für Irreführung dabei sein. Mehr Nahkämpfer fordern in Phase 2 schnellere Reaktionen, machen aber oft in Phase 1 einen Vorteil aus.

Ausrüstungsvorraussetzungen:

Resistenzen sind nicht erforderlich. Allerdings sollten sowohl die Tanks als auch der Hexer ein Maximum an Lebenspunkte besitzen. Für Phase 1 sollte man auch das PvP Trinket bereithalten.

Buffs, Tränke, Futter:

Fläschchen haben hier wohl oberste Priorität. Da der Kampf kurz aber sehr intensiv ist, sollten die Heiler auf mehr Heilung setzen, sowie die Schadensklassen auf maximalen Schaden. Tanks sollten hier auf volle Ausdauer und Lebenspunkte setzen.

Kampfablauf:

Beide Bosse haben sich auf je ein Element spezialisiert:

  • Lady Sacrolash ist ein Nahkämpfer mit Schattenfähigkeiten und ca. 3,0 Millionen Lebenspunkten.
  • Grand Warlock Alythess ist im wahrsten Sinne das genaue Gegenteil und teilt im Fernkampf mit ihren Feuerzaubern und Zaubersprüchen Schaden aus. Nahkampfattacken wird sie nie benutzen und wird sich auch fast nie bewegen. Ihr Lebenspunkte sind genauso hoch wie die ihrer Freundin: 3,0 Millionen.

Zuerst nehmt ihr euch der Zauberin an und schlagt sie so schnell wie nur möglich um (Phase 1). Daraufhin übernimmt der 2. Boss einige ihrer Fähigkeiten, heilt sich auf 100% hoch und Phase 2 beginnt. Für beide Phasen habt ihr genau 6 Minuten Zeit, danach erhöht sich die Stärke um 500% und die Angriffsgeschwindigkeit auch, sodass selbst ein Krieger mit Schildwall sofort sterben wird.

Fähigkeiten:

Phase 1

Mit jedem der nachfolgenden Fähigkeiten bekommen die getroffenen Spieler einen Schwächungszauber ab, welcher bis zu 25 steigen kann.

Grand Warlock Alythess

Flame Sear (Flammenausbrennung):
Ein Zauber der mehrere, zufällige Spieler im Schlachtzug trifft, und 6 Sekunden lang 650 Schaden alle 0,5 Sekunden anrichtet (=7800). Außerdem bekommt ihr ca. 5 “Feuerberührungen” ab.

Blaze (Glut):
Ein Zauber mit 2,5 Sekunden Zauberzeit, ähnlich einem Feuerball. Der Zauber, den sie die meiste Zeit auf den Tank schießen wird (den Hexenmeister). Macht 5525-7475 Feuerschaden und hinterlässt auf dem Boden eine Flamme, welche 3000 Schaden macht an allen Spielern die darauf stehen. Dieses Feuer auf dem Boden hat ca. 3 Meter Radius.

Conflagration (Feuersbrunst):
Ein Zauber auf ein einzelnes Ziel. Der Zauber hat 3,5 Sekunden Aufladezeit und trifft danach alle Spieler um das Ziel und das Ziel selbst. Betroffene Spieler werden desorientiert und bekommen 10 Sekunden lang 1600 Schaden pro Sekunde. Weiterhin bekommt jeder, der sich in der Nähe des Spielers befindet 1600 Schaden pro Sekunde. Jeder Spieler der getroffen werden kann sollte das 2 Minuten Pvp-Trinket tragen um die Desorientierung und den Schaden abzubrechen.

Die Zielmechanik dieses Zauberspruchs funktioniert in etwas so: Es sollten nur Heiler als Ziel ausgewählt werden. Also Beispielsweise Wiederherstellungs-Schamanen oder Heilig-Paladine. Allerdings gibt es zahlreiche Fehlfunktionen in der Mechanik (Stand: Version 1 auf dem Live-Server: 18.April) und der Hexenmeister-Tank kann getroffen werden (vermutlich durch Heil-Bedrohung durch „Prayer of Mending“ (der Zauberspruch der Priester, welcher immer weiter springt) auf dem Hexer). Weiterhin kann es auch die beiden Tanks treffen, welche den anderen Boss tanken. Äußerst selten auch Schattenpriester mit Vampirberührung.

Pyrogenics:
Der letzte Zauber ist eigentlich ein Stärkungszauber, welchen sie auf sich selbst zaubert und dieser erhöht den ausgeteilten Feuerschaden um 35% (was Flammenausbrennung natürlich noch tödlicher macht und Glut kann leichter den Hexer-Tank töten). Daher muss es sofort von einem Magier gestohlen werden oder durch z.B. Jäger oder Priester entfernt werden.

“Flammenberührt”:
Jedes Mal wenn ein Spieler Schaden durch eine der oben genannten Zauber bekommt, oder sonst irgendeinen Feuerschaden, bekommt der betroffene Spieler (maximal einmal pro Sekunde) diesen Schwächungszauber ab: 300 Feuerschaden alle 2 Sekunden. Hält bis zu 3 Minuten an oder bis man den Schwächungszauber “Schattenberührt” bekommt.Da diese Fähigkeit bis zu 25-mal auf einem Spieler sein kann, kann es auch bis zu 7500 Schaden alle 2 Sekunden anrichten. Um dies zu verhindern sollte man rechtzeitig vom Zauber „Schattenberührt“ getroffen werden.

Lady Sacrolash

“Schattenberührt”:
Jedes Mal wenn ein Spieler Schattenschaden erleidet, bekommt der betroffene Spieler diesen Schwächungszauber ab: Heilung um 5% reduziert. Hält bis zu 3 Minuten an oder bis man den Schwächungszauber “Flammenberührt” bekommt.

Verwirrender Hieb/Schlag:
Nahkampfattacke auf den Spieler mit der aktuell höchsten Bedrohung. Richtet 7353-9947 Schattenschaden an und desorientiert den Spieler für 6 Sekunden. Danach geht der Boss auf den mit der zweithöchsten Bedrohung. Wie jeder andere Schattenschaden bekommt das Ziel automatisch natürlich auch einmal “Schattenberührt” ab.

Schattenschwerter:
1,5 Sekunden Zauberzeit und trifft alle Spieler in 20 Metern Umkreis für 2550-3450 Schattenschaden (und natürlich 1-mal “Schattenberührt”). Die dunkle Lady benutzt diese Fähigkeit genau alle 10 Sekunden. Auch wenn es nicht so aussieht kann man diese Fähigkeit mit Arkaner Explosion der Magier vergleichen.

Schattenabbild beschwören:
Automatisch werden kleine Adds um den Boss erscheinen und auf zufällige Spieler losgehen. Sie sind eigene, kleine Lebewesen welche allerdings nach wenigen Sekunden sich selbst wieder in Luft auflösen.

Schattennova:
Selbe Mechanik wie Feuersbrunst, allerdings nur auf Schadensausteiler (Magier, Nahkämpfer, Jäger, etc.). Richtet außerdem nur ca. 3000-4000 Schattenschaden an, und desorientiert auch nicht. In Phase 1 wird es benutzt um die “Flammenberührt” zu entfernen.

Schattenabbilder

Normaler Nahkampfangriff:
Richtet mit jedem Schlag Schattenschaden an, was leider auch bei jedem Schlag ein “Schattenberührt” zur Folge hat.

Dunkler Schlag:
Richtet sofort 1530-2070 Schattenschaden an und 2250 Schaden über 10 Sekunden. Besonders wichtig ist hier, dass jeder “Tick” ein “Schattenberührt” bewirkt.

Schattenfurie:
1826-2174 Schattenschaden und betäubt für 2 Sekunden. Riesiger Flächenschaden um das Ziel herum.

Phase 2

Lady Sacrolash

Sacrolash übernimmt die Fähigkeit „Feuersbrunst“ von ihrem toten Zwilling. Ansonsten ändert sich an Fähigkeiten nichts. Mit der Ausnahme, dass keine Schattennova mehr gewirkt wird. Gleichzeitig wird die Phase allerdings auch schwerer als man zuerst denkt, denn die Schattenberührt Zauber können wesentlich schwerer entfernt werden, da viele Feuerfähigkeiten aus dem Kampf fallen, und die Heilung wesentlich erschwert wird.

Taktik:

Taktik Phase 1

Bevor ihr den Boss startet, sollten sich die beiden Nahkampf-Tanks auf ihre Positionen stellen: Oben auf dem Balkon, auf der Kante.

Der Rest kann sich einfach unten positionieren und nach dem Pull auf ihre Positionen. Am besten ihr gebt einem Spieler der sich auf die korrekte Stelle stellt (einer für die Schlachtgruppe und einen für die Nahkämpfer). Alle Spieler folgen ihm und stellen sich EXAKT auf ihn. Der Grund dafür ist, dass wenn einzelne Spieler außerhalb stehen die Schattenabbilder ihn leichter erreichen, und den gesamten Raid betäuben.

Ein Spieler sollte vor dem Start von 5 auf 0 runterzählen, dann sollte der Nahkämpfer-Tank von Lady Sacrolash den Boss per Irreführung vom dem Jäger auf sich gezogen werden worden. Im selben Moment wird der Hexenmeister auf Alythess loszaubern und maximale Bedrohung erzeugen, während er Schritt für Schritt sich Richtung seiner Position begeben. Er wird den Boss unter dem Balkon in der “Höhle” tanken, da er dann die Schattenschwerter von Lady Sacrolash (welcher direkt über ihm getankt wird) abbekommt, um die “Flammenberührt” Schwächungszauber alle 10 Sekunden zu entfernen. Wichtig ist es für den Hexenmeister immer den Flammenfeldern auf dem Boden auszuweichen. Auf die Skillung des Tanks wird hier nicht weiter eingegangen. Ich empfehle einen Soul-Link Hexer. Alles andere ist auch möglich allerdings wesentlich risikoreicher.
Nach wenigen Sekunden wird Alythess das erste Mal Feuersbrunst zaubern. Der ausgewählte Spieler läuft zu den angezeigten Positionen und benutzt sein Trinket. Daraufhin rennt er schnell wieder zurück zur Position, um Kettenheilungen der Schlachtzugsgruppe zu erhalten. Bei der Heilung der Schlachtzugsgruppe ist den Heilern zu empfehlen ein Addon zu benutzen welches die Anzahl der Feuer-Zauber auf jedem Spieler anzuzeigen, um diese bevorzugt zu heilen.
Kurz nach der “Feuersbrunst” wird Sacrolash sich ein Ziel für die Schattennova wählen. Das Ziel ist, dass jeder davon getroffen wird (ausgenommen der Tanks). Die Angezielten werden sich so bewegen, dass wirklich jeder getroffen wird, und damit der Schwächungszauber “Flammenberührt” von jedem entfernt wird. Wie genau das aussieht könnt ihr in meinem kleinen Video zur Fähigkeit “Schattennova” sehen:


WMV Download: Video zur Fähigkeit “Schattennova”

Jeder sollte darauf achten, einen Heiltrank, Feuerschutztrank und/oder Lebensstein benutzen, falls er wenige Lebenspunkte hat, und die Schattennova ihn töten könnte. Besonders wichtig zu erwähnen ist, dass die Magier extrem schnell den Stärkungszauber klauen, da der Feuerschaden des Bosses dadurch extrem erhöht werden kann. (Beispiel „Flame Sear“: 300 Schaden PRO Sekunde mehr durch den Zauber, oder der Hexertank stirbt schneller). Das größte Problem bei dieser Taktik werden die beiden Tanks von Sacrolash sein. Oft laufen die kleinen Schattenabbilder nicht hinunter zu den meisten Spielern, sondern bleiben oben bei den Tanks kleben. Um ihre hohen „Schattenberührt“ Schwächungszauber zu entfernen haben sie nur eine Möglichkeit: Nach einem „Verwirrenden Hieb“ wird ein Aggrowechsel stattfinden. Der Tank der die Aggro verliert wird nach dem Stun hinunterspringen und mit dem Feuer auf dem Boden ihr Schattenschwächung reseten. Dann laufen sie sofort wieder hinauf um den anderen, zweiten Tank abzulösen. Die genaue Bewegungsabfolge sieht so aus:

Nach ca. 2 Minuten und 30 Sekunden bis maximal 3 Minuten wird Alythess sterben, und Phase 2 beginnt:

Taktik Phase 2

Zunächst rennen alle Fernkämpfer/Heiler auf ihre neue Position (oben auf dem Balkon, also dort, wo Sacrolash in Phase1 stand), um so weit wie möglich von den Schattenabbildern wegzukommen. Dadurch wird der Schaden reduziert (aufgrund der langen Laufwege der kleinen Schattenabbilder) und die Spieler müssen seltener ihre “Schattenberührungen” entfernen.

Nahkämpfer werden besonders viel Schaden nehmen, da sie direkt bei den Schattenmonstern stehen und leicht getroffen werden. Eigentlich ist diese Phase recht simpel, der Tankwechsel sollte bereits gut funktionieren. Einfach wie in Phase 1. Damit die Tanks, Nahkämpfer, und wenn nötig ab und zu auch einige Fernkämpfer ihre “Schattenberührungen” entfernen können, benutzt man die “Feuersbrunst”: Die angezielen Spieler bewegen sich schnell zu folgender Position: (wichtig: In Phase 2 kann jeder Ziel der Attacke sein, also auch Jäger etc.)

Nach dem Einschlag des Feuerballs, wird das Ziel AUF KEINEN FALL den Effekt mit dem PVP-Trinket entfernen, sondern es wird über die Dauer geheilt. Die Tanks bewegen nun den Boss (und damit auch sich selbst und die Nahkämpfer) in den Flächenschaden des von der Feuersbrunst betroffenen Spielers und entfernen damit ihre “Schattenberührungen”. Fernkämpfer/Heiler die 8 oder mehr Debuffs haben, springen ebenfalls hinterher (wichtig: erst NACH dem Erst-Einschlag des Zaubers auf den Spieler). Danach begeben sich alle wieder auf ihre Positionen und besiegen den Boss, bevor er In Rage gerät (Nach 6 Minuten 500% mehr Schaden und 150% mehr Angriffsgeschwindigkeit).

Viel Spaß beim Ausprobieren. Falls ihr die Taktik in Live sehen wollt, schaut doch einmal bei “Excesse” im Forum vorbei, dort gibt es ein Video.

Zum Video auf excesse-guild.com

Diskutiert in unserem Raids Guides Forum über die Eredar-Zwillinge!