Dieser Guide wurde uns zur Verfügung gestellt von Hyptu, der einen gleichnamigen Trollmagier auf dem Server EU-Alleria spielt.

Kil’jaeden ist der sechste und damit letzte Boss in der Instanz „Sonnenbrunnenplateau“. Er ist der schwerste Boss der gesamten Instanz und des kompletten Erweiterungsset „Burning Crusade“. In dem Kampf spielen unter anderem Anveena, Kalecgos und der blaue Drachenschwarm eine Rolle.

Gruppenzusammensetzung

Als Maintank sollte man von einem Defensiv-Krieger absehen, da Kil’jaeden seinen Hauptschaden über die Fähigkeit „Seelenschinden“ verursacht, die normalen Angriffe dazwischen fügen nur knapp 400 Schaden zu. Aufgrund dessen nimmt man als Tank einen Wilder-Kampf-Druiden mit, der jedoch seine Katzen-Ausrüstung trägt.

Zusätzlich braucht man noch einen zweiten Tank, der sich um die Finsteren Spiegelungen kümmert. Hier sollte man einen Schutz-Paladin, oder ebenfalls einen Wilder-Kampf-Druiden (in Bären-Ausrüstung) nehmen. Alternativ kann man es aber auch mit einem Defensiv-Krieger machen.

Den meisten Schaden werden bei diesem Kampf die Nahkämpfer machen. Man kann aber nicht nur Nahkämpfer mitnehmen, weil sie zum Einen genug Platz brauchen, um sich zu verteilen, zum Anderen müssen sie sich in der Reichweite der Heiler befinden. Die Schurken können aber ineinander stehen, also könnt ihr ohne Probleme drei Schurken, und mit den Tank, noch vier andere Nahkämpfer mitnehmen.

Außerdem werden noch sieben Heiler benötigt. Darunter sollte ein Druide, aufgrund seiner HoTs, und ein Paladin, der für die Heilung des Tanks zuständig ist, sein. Die restlichen fünf Plätze kann man mit Gruppenheilern auffüllen. Hier bietet sich der Priester eher als der Schamane an, da der Abstand zwischen den Spielern die Kettenheilung des Schamanen ineffektiver macht, als z.B. den Kreis der Heilung des Priester. Außerdem kann der Priester einen Teil seiner Fähigkeiten beim Laufen benutzen (Kreis der Heilung, Machtwort : Schild, Gebet der Besserung, Erneuerung). Dies ist vorteilhaft, wenn die Gruppe für das Schild des Blauen zusammenkommen muss.

Die restlichen Plätze könnt ihr mit Fernkämpfern auffüllen, wobei man drei Jäger dabei haben sollte, die für die erste Phase, den Hassaufbau an den Spiegelungen und die Zerstörung der Schildkugeln wichtig sind. Um die Schildkugeln können sich aber auch Hexenmeister kümmern.

Aufgrund der hohen Schadenswerte und der Manaverbrennung, kann man zusätzlich zu den Jägern, die neuerdings auch Mana wiederherstellen, Schattenpriester und Vergelterpaladine mitnehmen. Der Vergelterpaladin profitiert dann auch von Anveenas Heilgschaden-Buff.

Insgesamt sollten sich aber auch noch vier Schamanen im Raid befinden, wobei jedoch egal ist, ob sie nun Verstärker- , Elementar-, oder Wiederherstellungsschamanen sind.
Zusammenfassend sollte das dann nun so aussehen:

– 2 Tanks
– 7 Heiler
– 16 Schadensklassen

Ausrüstung, Buffs und Tränke

Für diesen Kampf brauch man keine Ausrüstung mit Widerständen, jedoch sollte das Ausrüstung schon auf Schwarzer-Tempel- , Hyjal- und Sonnenbrunnenplateauniveau liegen.

Es sollten die ganz normalen Tränke und Bufffood benutzt werden, nichts spezielles, jedoch sollte jeder Spieler ein Paar „Tränke der freien Aktion“ in ihrem Inventar haben.

Bossfähigkeiten

Kil’jaeden – 13 millionen HP, 1.693.500 Mana

Nahkampfschaden: 300-450 physischer Schaden (gemessen mit 20.000 Rüstung)

Enrage-Timer: Kil’jaeden hat nur indirekt einen Enrage-Timer, da man pro Phase nur einen Drachen des Blauen Drachenschwarms hat, und dieser auch nur zwei Schilde erzeugen kann. Ist die Phase danach nicht vorbei, stirbt der Raid an der Dunkelheit der Tausend Seelen.

Phase 2:

Blitzschlag der Legion: Dieser Blitz fügt einem Spieler 3.000-3.500 Schattenschaden zu und entzieht ihm 1.500 Mana. Wieder der Kettenblitz des Schamanen springt auch dieser Zauber auf bis zu vier Spieler über, verursacht zwar nach jedem Sprung weniger Schaden, entzieht aber jedem Ziel 1.500 Mana.

Feuerblüte: Fügt einem Spieler einen zwanzigsekündigen Debuff zu, der jede Sekunde 1.619-1.881 Feuerschaden verursacht. Der Debuff springt auf andere Spieler, in einem zehn Meter Radius, über. Man kann den Debuff nicht „normal“ entfernen, sondern nur durch Fähigkeiten, die immunisieren (Gottesschild, Eisblock etc.). Es sind immer fünf zufällig ausgewählte Spieler betroffen.

Schildkugel beschwören: Diese (dunkelblaue) Kugel schwebt ungefähr zehn Meter über einem Spieler und fliegt langsam um Kil’jaeden herum (Mit großer Wahrscheinlichkeit im Uhrzeigersinn). Die Kugel verschießt jede Sekunde drei Schattenblitze. Sie ist anwählbar und zerstörbar.

Seelenschinden: Fügt dem Ziel mit der höchsten Bedrohung 3.000 Schattenschaden zu und verringert die Bewegungsgeschwindigkeit für drei Sekunden um 70%.

Weiter zur nächsten Seite