Dieser Guide wurde uns zur Verfügung gestellt von Dominik Wieland. Vielen Dank!


Beim Tiefenlord habt ihr es mit vier Gegnern gleichzeitig zu tun

Tiefenlord Karathress selbst ist eigentlich kein schwerer Boss, allerdings erschweren seine Begleiter den Kampf ungemein. Mit der richtigen Taktik und etwas Glück ist der Boss jedoch ein sicherer Loot bei dem das Equipment eigentlich keine große Rolle spielt. Der Boss hat zwar einen Enragetimer, der mich persönlich allerdings noch nicht mal annähernd in die Enge getrieben hat.

Boss-Fähigkeiten Lord Karathress

Schattenblitz

Karathress schießt alle 10 Sekunden Schattenblitze auf ein zufälliges Ziel im Raid. Diese ziehen dem Spieler genau 50 % seines Lebens ab.

Karathress hat zu Anfang nur die Schattenblitze als Fähigkeit, gewinnt aber mit jedem getöteten Add eine weitere hinzu (siehe unten).

Fähigkeiten Tiefenwächter Flutvess

Man erkennt ihn daran, daß er ein Schamanen T4 Set trägt. Dem Aussehen stehen auch die Fertigkeiten in nichts nach und sind alle dem echten Schamanen entlehnt. Stirbt Flutvess, bekommt Karathress von ihm die Fertigkeit Feuerspuckende Totems zu stellen.

Frostschock

Trifft den Tank für bis zu 6000 Dmg und kommt nicht nach einem bestimmten Timer. Kann mit dem Erdungstotem abgefangen werden.

Windzorn

Flutvess hat Windzorn auf seiner Waffe und ab und zu (wie beim echten Schamanen) treffen den Tank dadurch 3-4 Schläge in einer Sekunde, was sogar an einem gut ausgerüsteten Tank enormen Schaden verursacht.

Feuerspuckendes Totem

Dieses Totem setzt Flutvess ab und zu in seiner Nähe auf den Boden. Es verursacht ca. 3000 Schaden an allen Spielern die in seiner Nähe stehen, was ziemlich verheerend sein kann.

Giftreinigunstotem

Flutvess stellt ein Totem das Gift reinigt – einfach ignorieren.

Erdbindungstotem

Flutvess stellt ein Totem das bei allen in seiner nähe das Bewegungstempo reduziert – einfach ignorieren.

Fähigkeiten Tiefenwächter Sharkkis

Sharkkis sieht wie ein Jäger aus und ist auch einer. Wie es sich für einen Jäger gehört, beschwört er nach einigen Sekunden ein Add das getankt werden muss. Tötet man Sharkkis, erhält Karathress die Fähigkeit sich selbst in einen Berserkermodus zu versetzen, wodurch er einges mehr an Schaden macht.

Vipernstich

Die fieseste Attacke von Sharkkis ist sein Vipernstich, den er ab und zu auf einen Manaklassenspieler in seiner Umgebung anwendet. Er zieht 3000 Mana ab und kann im laufe des Kampfes zu einem ziemlichen Problem werden.

Mehrfachschuss

Er kommt zufällig, trifft 3 Spieler in seiner Umgebung für ~ 2500 Schaden und ist rüstungsabhängig.

The Beast Within

Wie ein Beastmaster geskillter Jäger kann Sharkkis manchmal sich und sein Pet in einen Berserkermodus bringen. Beide machen dann einges mehr an Schaden. Der Buff verschwindet nach ca. 20 Sekunden wieder.

Fähigkeiten Tiefenwächter Caribdis

Sie hat die Gestalt einer Nagahexe mit 4 Armen und ist eine Casterin bzw. Heilerin. Auf sie muss man besonders acht geben, da sie ansonsten die anderen Adds hochheilt. Stirbt Caribdis, verschwindet der Wirbelsturm und Karathress bekommt ihre Fähigkeit, die Nahkämpfer in einen Eisblock zu setzen.

Wirbelsturm

Bis Caribdis tot ist fegt ein Wirbelsturm durch den Raum, der einen für einige Sekunden handlungsunfähig macht und einen Debuff erzeugt, der die Castzeit erhöht. Ihm sollte man einfach aus dem Weg gehen, und vor allem Heiler sollten verteilt stehen damit nicht mehrere gleichzeitig den Debuff bekommen.

Heilung

Diesen Zauber kann sie nur Wirken, wenn einer ihrer Mitstreiter (auch das Jägerpet) vom Raid unter 50% gebracht wurde. Er heilt das Ziel für 25% und sollte unter allen Umständen unterbrochen werden.

Tidal Surge (Eisblock)

Alle Spieler innerhalb eines kleinen Radius von 6-8 Metern stecken für einige Sekunden in einem Eisblock fest und sind handlungsunfähig.

Wasserspucken

Sie verteilt in einem ziemlich großen Radius an alle einen Wasserblitz der ca. 3000 Schaden verursacht.

Raidaufstellung

  • 5 Tanks
    Jedes Add und das Jägerpet müssen getankt werden – Gerüchte das das Pet verbannt werden kann sind falsch. Feraldruiden sind hier gut dafür geeignet den Jäger und das Pet zu tanken da sie später in Katzenform Schaden an den anderen Adds machen können.
  • 8-9 Heiler
    Hier ist eigentlich egal welche Klassen, da jede in diesem Kampf ihre Vorteile hat. Anregen und Manaflut sind von Vorteil, da es an manchen Positionen doch ein ziemlich manaintensiver Kampf ist. Am besten eine gesunde Mischung aller 4 Heilklassen (Priester, Paladin, Druide, Schamane).
  • Rest
    Eigentlich geht beim Rest des Raids alles. Schurken sind gut, um das Feuerspuckende Totem schnell zu zerstören. Ein (am besten Elementar-) Schamane ist fast Pflicht, um die Heilung bei Caribdis zu unterbrechen. Ein Schattenpriester wäre für die Manaregeneration sehr gut (vor allem für die Heiler beim Vipernstich des Jägers).

Mit den Heilern solltet ihr etwas rumprobieren – stirbt irgendwo ein Tank, versucht irgendwo einen abzuziehen wo zu viel Heilung ist. Oder nehmt einfach einen mehr mit. Je nachdem wie gut eure Tanks und Heiler equipped sind, und auch wie gut die Heiler mit ihrem Mana umgehen können, kann man mit dem Setup variieren. Mehr Damagedealer können nie Schaden.

Taktik

Der Pull

Der Schamane sollte am besten mit dem umgelenkten Schuss zu dem Tank gepullt werden (rot). Die anderen drei pullen sich die Tanks am besten selbst bzw. wenn mehr Jäger vorhanden sind, können deren umgelenkte Schüsse natürlich auch eingesetzt werden. Das Pet des Jäger-Adds erscheint nach eingen Sekunden bei ihm in der Nähe und wird dann auch getankt.
Am Tank des Schamanen-Adds sollten 3-4 Heiler sein, am Tank von Karathress reicht ein Heiler, und zum Tank des Priester-Adds begeben sich ein Heiler (bzw. 2 wenn es nicht reicht) sowie ein (im Idealfall Elementar-)Schamane, der den Heal unterbricht wenn ein Add unter 50 % ist. Dies sollte im Teamspeak angesagt werden.
Die restlichen Heiler begeben sich zu den Jäger-Add- und Pet-Tanks. Das Pet kann, wenn es ein Wildtier ist, vom Jäger weggezogen werden damit seine Heiler den Vipernstich nicht abbekommen. Bei einem Elementar geht dies nicht da, es nach einer Zeit verschwindet und dann ein neues Pet kommt.
Der Tank von Karathress zieht ihn in die Ecke hinter der Säule und tankt dort ganz normal, bis das Schamanen-Add tot ist.

Das Schamanen-Add

Der Tank des Schamanen sollte der Tank sein, der am meisten aushält bzw. den größsten Lebenspunktepuffer hat, damit er den Windzornprocc überlebt. Heiler mit Instantheals (Schamanen und Druiden) sind hier von Vorteil, da es sein kann, daß der Tank sehr schnell sehr wenig Lebenspunkte hat. Außerdem sollte der Tank letztes Gefecht und Schildwall bereit halten. Das wichtigste beim Schamanen ist, dessen Totems schnell zu zerstören – im Idealfall bevor es Schaden macht. Dazu sollten sich alle das Makro “”/target Feuerspuckendes”” (bzw. “”/target spitfire”” für englische Clients) in die Leiste ziehen, und sobald das Totem angesagt wird (z.B. von den “Deadly Bossmods”) draufklicken und so schnell wie möglich zerstören.
Schamanen des Raids können das Erdungstotem stellen, um den Frostschock abzufangen. Bei unter 50 % angekommen, müssen der Tank und Schamane am Priester-Add dann den Heal unterbrechen.

Stirbt das Schamanen-Add, begibt sich der Raid weiter zum Jäger-Add und 2 der Heiler gehen zu Karathress, da dieser zusätzlich zum Schattenblitz jetzt auch das Feuerspuckende Totem setzen kann. Dieses Mal wird es aber nicht zerstört, sondern dadurch umgangen, daß der Tank Karathress in die andere Ecke zieht (grüner Doppelpfeil oben im Bild) und dort nicht in der Reichweite des Totems ist.
Die 3 Heiler sollten sich so aufstellen, daß zwei in Heilreichweite des Kriegers sind. Der dritte Heiler steht weiter in der Mitte des Raums, damit er das Totem nicht abbekommt. Er heilt die anderen beiden Heiler mit, wenn sie das Totem 1-2 mal abbekommen, sowie den Tank, wenn dieser vorbeiläuft.

Das Jäger-Add

Der Jäger und sein Pet werden, wie schon oben beschrieben, am besten von zwei Feraldruiden getankt. Hier kommt ziemlich viel Schaden auf die Tanks, weshalb die Schamanentank-Heiler, welche nicht zu Karathress gegangen sind, die Heiler hier unterstützen sollten. Ansonsten wird der Jäger einfach umgehauen. Unter 50 % angekommen, ist wie gehabt auf den Heal des Priester-Adds zu achten.
Danach nochmal dasselbe mit dem Pet. Sind das Jäger-Add und dessen Pet down, geht die Häfte der Heiler zu Karathress und die anderen Hälfte mit dem Raid weiter zum Priester-Add.

Das Priester-Add

Der Priester ist im Prinzip recht einfach. Maximalen Schaden auf den Priester machen, den Raid hochheilen und auf dessen Heal aufpassen, wenn der Priester unter 50% seiner Lebenspunkte angelangt ist.
Bei Karathress ist darauf zu achten, daß keiner stirbt. Wenn das Priester-Add tot ist, ist der Kampf schon so gut wie gewonnen. Es gibt zwar einen Enragetimer von 10 Minuten, allerdings sollte das jede Gilde, die in SSC bereits so weit ist, locker schaffen. Der ganze Raid bewegt sich jetzt zu Karathress. Dieser hat nun die Fähigkeit mit den Eisblöcken vom Priester erhalten.

Lord Karathress himself

Karathress wird jetzt in die Mitte gezogen (grüner Kreis im Bild oben). Dort machen alle (bis auf die Heiler natürlich) Schaden auf ihn, und zwar sofort, da der Tank eine lange Antankzeit hatte. Das Feuerspuckende Totem wird nun wieder zerstört sobald es auftaucht – genau wie zuvor beim Schamanen-Add. Nach einiger Zeit sollte Karathress dann tot sein, und ihr könnt euch über epische Beute inklusive den Hosentoken aus dem T5 Set freuen!

Diskutiert in unserem Raids Guides Forum über Tiefenlord Karathress!