Das Bollwerk

Das Bollwerk ist die erste kurze Instanz hinter dem Portal auf der Hellfirehalbinsel. Gute Gruppen sollten ca 20- 30 min einplanen, Random seid ihr mit maximal einer Stunde dabei.

Location

Das Bollwerk befindet sich auf der Hellfirehalbinsel in der Mitte der Karte. Die Instanz erreicht man am besten, wenn man vom südlichen Bollwerk und der Ehrenfeste aus den Damm entlangreitet und sobald man in der Zitadelle ist, eine Etage tiefer springt. Für die Horde erreicht man den Zugang am besten von Norden.
Noch fehlende Gruppenmitglieder sollten jetzt zu euch per Meetingstone geportet werden.

Der erste Gang

Solltet ihr beim Betreten der Instanz von Level 70 Mobs instant getötet werden, so stellt bitte den Modus von Heroic auf Normal. Seid ihr nun im richtigen Modus, so könnt ihr beginnen die Orks zu pullen. Diese kommen in kleineren Gruppen und dürften keine Probleme darstellen, solange ihr nicht mehrere Gruppen pullt. Passt dazu unbedingt auf, wohin ihr lauft. Auch ein Schaf kann ein bisschen herumwandern. Generell solltet ihr so viele Mobs wie möglich durch Sheep, Zap oder Fear (aber bitte nur nach hinten) ausschalten. Die restlichen Mobs werden getankt und wegfokussiert.
Der ganze Gang errinnert insgesamt stark an LBRS.

Der erste Boss

Hinter der zweiten Kurve wandert eine Orkgruppe bestehend aus mehreren Heilern und einem Ork zwischen den einzelnen Gruppen herum. Achtung, hierbei handelt es sich um den ersten Boss, ihr solltet also vor dem Pull ein bisschen reggen.
Beim Pull ist peinlichst genau darauf zu achten keine weiteren Gruppen zu pullen. Ansonsten sollten zuerst die Heiler fokussiert werden, während der Tank den Boss antankt. Dieser verfügt über keine nennenswerten Fähigkeiten und dürfte ohne Probleme downgehen.
Nach weiteren Trashmobgruppen kommt ihr zu einer Wendel, die ins Freie führt. Links geht es zum Endboss, rechts zum zweiten Boss.

Der zweite Boss

Der zweite Boss ist riesiger Voidwalker, der in bestimmten Abständen kleine Teufelshunde beschwört. Diese müssen sobald sie auftauchen, sofort wegfokussiert werden. Ansonsten stellt der Boss ebenfalls keine große Herausforderung dar.

Der dritte Boss

Anschließend geht es zum Endboss der Instanz, der auf einem Drache die Plattform umkreist. Betretet ihr die Plattform, setzt er zur Landung an und beginnt euch anzugreifen. Ihr solltet euch nun mit dem Kampf beeilen, denn nach einer gewissen Zeit greift sein Drache an. Der Kampf ähnelt sehr stark dem gegen Rend in UBRS, nur kommt das fliegende Element durch den offenen Himmel wesentlich glaubwürdiger rüber als in den geschlossenen UBRS-Räumen.

Sobald sein Drachenmount besiegt ist, könnt ihr mit der Lootvergabe beginnen. Nachdem diese abgeschlossen ist, springt ihr von der Plattform und landet direkt vorm Instanzeneingang. Herzlichen Glückwunsch, ihr habt soeben die erste Instanz in Burning Crusade abgeschlossen.

Schluss

Auch Burning Crusade folgt Blizzards Leitfaden eines einfachen Einstiegs, so dass die erste Instanz auch für unerfahrene Spieler locker zu meistern ist. Alle Bosse kann man ohne besondere Taktikkenntnisse niederzergen, solange ihr die im Guide angesprochenen Grundelemente beachtet.
Spieler, die jahrelang MC, BWL, AQ40 und Naxx geraidet haben, werden erfrischt feststellen, dass es auch ohne komplexe Encounter und perfekter Choreographie geht.
Die Dropps sind deutlich besser als rare Items der alten Welt, allerdings findet hier noch keine Entwertung der Epics von BWL aufwärts statt.
Die Qualität der Items dient dazu Spieler, die in Classic nicht die Möglichkeit hatten an eine gute Ausrüstung zu kommen fit zu machen um in den anderen Instanzen bestehen zu können. Denn schon im Blutkessel werden Taktikelemente und Ausrüstung schon in ganz anderen Dimensionen gefragt sein.

Autor: DeusDeorum