Endlich ganz oben an der Spitze des Turms angelangt, erwartet euch der Eredarprinz Malchezaar um von euch in einem finalen Endkampf bezwungen zu werden, dabei spielen sehr viele Glücksfaktoren eine große Rolle.

Im Kampf selber sind vor allem die Heiler in Phase 2 gefragt, da der Tank trotz massiven Damage auf keinen Fall umkippen darf.
Aber auch die Damagedealer sind gefordert, schließlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Feuerelementare mal ungünstig spawnen und man schlicht überrannt wird.

An Buffs und Tränken braucht ein Standardraid nichts, Spieler mit blauen Equip kann ein Kampfelixier sicher nicht schaden, für den Tank darf es auch ruhig ein Flask sein. Steinschildtränke sind sehr zu empfehlen, wenn der Tank etwas schwach auf der Brust ist, allerdings sind sie auch eher teuer.

Ansonsten bietet sich der extrem billige Schwarze Rumsey Rum für jeden an, um die Hp ein bisschen zu erhöhen.

Weiterhin sind die Buffbücher, die überall herumliegen, sehr zu empfehlen, der Traurige Heiler als Healerbuch ist dabei ideal zur Raidheilung.
An Paladinbuffs ist Sdr ist nicht unbedingt erforderlich, allerdings sollte man in dem Fall am Anfang erstmal langsam machen. Dafür sollte der Wert eher auf Mana gelegt werden, da der Kampf vor allem für Heiler in Phase 2 sehr manaintensiv ist.


Überblick über die Bossfähigkeiten

Infernalspawn

In bestimmten Abständen spawnt Malchezaar unbewegte Feuerinfernals, die in einem Umkreis von ca 20 yards den Boden zum Brennen bringen und für ca 1k Damage ticken.

Die Infernals sind eine Art Enragetimer, der den Prinz zu einem erheblichen Luckfaktor macht. Da diese Random im Raum spawnen, erreicht man irgendwann den Punkt, an dem der ganze Raum mit Elementaren eingedeckt ist, welches zwangsweise den Wipe bedeutet. Allerdings kann auch man auch vorher schon von den Elementaren eingekreist werden, wenn diese so spawnen, dass man in einer Ecke eingekreist wird und dann der nächste genau in der Raidposition spawnt.

In Phase 1 und 2 ist der Infernalspawn eher mäßig, in Phase 3 extrem erhöht. Nach ein paar Minuten despawnen die Elementare zum Glück.


Enfeeble

In bestimmten Zeitabständen castet Malchezaar Enfeeble auf die 5 höchsten Spieler in der Aggro bis auf den Aggrohalter. Enfeeble setzt die aktuelle Hitpoints für 10 Sekunden auf 1 herunter und man wird immun gegen Heilung. Nach den 8 Sekunden erhält man seine vollen Hitpoints zurück. Die Schwierigkeit ist nun, dass man in der Enfeeblephase von jedem Schaden instant umkippt, man sollte deshalb unbedingt Abstand halten von den Elementaren und Malchezaar, da letzter eine Shadownova kurz nach Enfeeble castet. Weiterhin passt wegen der Aggro auf. Einmal Aggro ziehen und Enfeeble wird auf den MT gecastet, kippt dieser instant um.

Schattennova

Kurz nach Enfeeble macht Malchezaar eine Schattennova, die alle Spieler im Umkreis von 30 yards für 2000 Schaden trifft und damit für Nahkämpfer in Kombination zu Enfeeble zu einem ständigen Tanz macht. Schattenpriester müssen dank der geringen Range von Mindblast ebenfalls aus der Nova laufen.

Schattenwort Schmerz

Alle paar Sekunden wird auf den Raid Schattwort Schmerz gecastet, welcher dispellt werden muss, hier ist vor allem der Dispell auf den Maintank wichtig.
In Phase 1 geht Schattenwort Schmerz nur auf den Maintank, in Phase 3 auf den gesamten Raid.


Fliegende Äxte

Malchezaar wirft seine Äxte in den Raid, welche random Spieler angreifen und ca. 400 Schaden an einem Stoffi machen und hinterlassen einen Debuff, der den erlittenen Schaden um 100% erhöht. Dieser Schaden muss unbedingt hochgeheilt werden.

Knockback und Spalten

Malchezaar hat weiterhin einen Knockback und Spalten nach vorne. Aus diesem Grund wird er vom Tank an der Wand getankt und die Nahkämpfer greifen von hinten an.

Der Kampf teilt sich in mehrere Phasen, in denen Malchezaar aus diesem Pool an Fähigkeiten bestimmte Fähigkeiten auswählt.

Die einzelnen Phasen

1. Phase 100%-60%

Malchezaar wird von einem Hunter mit dem Aggroschuss auf den Maintank geschossen, der sich mit dem Rücken an die Steinwand positioniert, die Nahkämpfer gehen von hinten an Malchezaar ran, die Fernkämpfer und Heiler positionieren sich in einem orthogonalen Winkel zur Wand in ca 30-40 m Entfernung.

In dieser Phase wird das Setup für die nun folgenden Phasen gelegt. Positioniert euch wie beschrieben, lasst den Tank Aggro aufbauen und bringt Malchezaar auf 60% ohne groß Cooldowns zu verschwenden.
Sollte euch ein Infernal genau in euch landen, weicht nach rechts oder links aus, lasst euch aber auf keinen Fall einkesseln.

Von Malchezaar verwendete Fähigkeiten:

  • Infernalspawn
  • Enfeeble
  • Schattennova
  • Schattenwort Schmerz


2. Phase 60%-30%

Malchezaar packt seine beiden Äxte aus und beginnt in hoher Schlagfrequenz auf den Tank einzuhauen. Hier müssen vor allem die Heiler darauf achten den Tank durchzuflashen, alle anderen Spieler im Raid müssen sich in dieser Phase sich selbst am Leben halten. Der Tank sollte in dieser Phase all seine Dopingmittel benutzen um die Heiler zu unterstützen.

Da man den massiven Heal nicht lange durchhält, müssen die Damagedealer Malchezaar so schnell wie möglich auf 30% bekommen. Von Malchezaar verwendete Fähigkeiten:

  • Infernalspawn
  • Enfeeble
  • Schattennova
  • Enrage auf den Tank

3. Phase 30%-0%

Malchezaar wirft seine beiden Äxte weg, welche nun random einen Spieler angreifen. Ein Heiler schwenkt von dem Tank auf den Spieler um, der gerade von den Äxten angegriffen wird. Der Rest des Raids lässt natürlich nicht nach Schaden auf Malchezaar zu machen, da nun die Frequenz, mit der die Infernals einschlagen erhöht ist und die Wahrscheinlichkeit, dass man eingekreist wird, größer wird.

Sollte man sich umpositionieren müssen, haut der Tank Schildwall an und während Schildwall läuft, können sich die Heiler umpositionieren. Ohne Schildwall sollte man es nicht wagen den Raid umpositionieren, da im Zeitraum des Positionieren der Heal auf den Tank fehlt und dieser zwangsläufig stirbt.

Weiterhin hat man es wieder mit Schattenwort Schmerz zu tun, welcher dispellt werden muss.

Von Malchezaar verwendete Fähigkeiten:

  • erhöhter Infernalspawn
  • fliegende Äxte
  • Schattennova
  • Schattenwort Schmerz


Kommen wir zu der einzelnen Aufgabenverteilung

Krieger/Druide als Maintank

Tankt Malchezaar gegen die Wand, muss die Aggro halten und unbedingt überleben. Helft eurem Heiler durch den massiven Einsatz an Pots und Fähigkeiten, wenn ihr arg runtergeht.

Priester, Paladin, Druide, Schamane als Heiler

Positioniert euch auf 35m bis 40m zum Tank und sorgt zu jedem Zeitpunkt, dass dieser volle Hitpoints hat. Achtet auf den Infernalspawn und weicht entsprechend aus. Bei einem Ausweichmanöver sorgt dafür, dass trotzdem noch Heilung auf den Tank kommt, damit er nicht plötzlich wegstirbt.

Dieser kann auf Ansage vorher durch Spezialfähigkeiten kurzzeitig fehlende Heilung kompensieren. Enfeeble braucht euch nicht zu interessieren, in Phase 3 heilt die Leute noch mit, die Schaden durch die Äxte bekommen, ansonsten dispellt die Magieeffekte.
Verstärkt in Phase 2 eure Heilung enorm auf den Tank!

Nahkämpfer Druiden/Schurken, Offkrieger

Je nach vorhandener Heilleistung können diese die ganze Zeit an Malchezaar dransein oder bei jeder Schattennova außer Range laufen. Habt ihr Enfeeble, müsst ihr sofort weg von Malchezaar, lauft aber nicht in den nächsten Infernal. Geht wegen Spalten nur von hinten an Malchezaar.

Fernkämpfer Magier, Hunter und Warlocks

Im Gegensatz zu den Nahkämpfern brauchen die Fernkämpfer weder auf Schattennova, noch Enfeeble zu achten und können maximalen Damage auf Malchezaar machen.

Schließlich sollte Malchezaar tot am Boden liegen und ihr euch euren ersten T4-Helm abholen können.

Solltet ihr in eurem ersten Versuch zu stark von den Infernals eingekreist werden, versucht euch im nächsten Versuch frühzeitig so zu positionieren, dass ihr möglichst früh einer Einkreisung entgeht.

Betreffend Bugs wäre noch zu sagen, dass Malchezaar vor einigen Patches extrem verbuggt war, wenn man keinen “sauberen” Wipe gemacht hat, z.B. durch Totstellen eines Hunters oder Vanish des Schurken.
Sollte Malchezaar nach einem Wipe nicht mehr angreifbar sein, bleibt euch nur ein Instanzenreset oder einen Trashmob zu Malchezaar zu pullen und dort zu sterben. Dies setzt Malchezaar ebenfalls zurück.