Vorwort

Hallo und ein herzliches Willkommen von For the Horde an die Community. Wir freuen uns in Zusammenarbeit mit den Jungs von Gamona, Euch mit einer neuer Strecke von Hardmode-Guides für Eiskrone versorgen zu dürfen. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und natürlich gutes Gelingen, wenn ihr die Bosse angeht.

Wenn Fragen da sind, zögert bitte nicht, uns in den Newskommentaren hier, auf for-the-horde.de, oder direkt im Spiel auf dem Server EU-Nazjatar – natürlich auf Horden-Seite – anzuschreiben.

Aufstellung

Wir gehen in diesem Guide von einem 25er-Schlachtzug aus, werden aber im Anhang noch kurz was zu der 10 Spieler-Version erläutern. Die Zusammenstellung der Schlachtgruppe sollte drei Tanks enthalten, sechs bis sieben Heiler und eine ausgewogene Anzahl an Nah- und Fernkampfklassen.

For the Horde-Setup:
2 Todesritter (Unheilig)
2 Krieger (1 Furor, 1Schutz)
4 Paladine (2 Heilig, 1 Schutz, 1 Vergelter)
3 Druiden (2 Wiederherstellung, 1 Wilderkampf)
2 Schurken (Kampf)
3 Schamanen (1 Verstärker, 1 Elementar, 1 Wiederherstellung)
3 Jäger (2 Treffsicherheit, 1 Überleben)
2 Priester (1 Disziplin, 1 Schatten)
2 Hexenmeister (1 Demo, 1 Gebrechen)
2 Magier (Arkan)

Grundlegendes

Zur Aufstellung als solches ist nicht viel zu sagen. In den Phasen ohne Knochensturm ist der Schlachtzug am besten direkt hinter dem Boss aufgehoben, da so die Spieler schnell vom Knochenstachelfriedhof befreit werden können.

Da die Tanks extrem viel Schaden durch die Fähigkeit Säbelpeitsche bekommen, solltet ihr vor Beginn des Kampfes und immer kurz vor den Übergängen des Knochensturms in den normalen Modus Schilde und HoTs auf sie wirken.

Kampfablauf

Die Tanks laufen rein, bewegen den Boss zur Tankposition (Bild) und der Schlachtzug passt sich entsprechend an. Nun müsst ihr etwas über eine Minute die Tanks heilen, die drei Spieler aus dem Knochenstachelfriedhof (s. Bild 2) holen und aus den blauen Flammen laufen (s. Bild 3).

Bis auf die Tatsache, dass alle Fähigkeiten des Bosses mehr Schaden machen und dass Lord Mark’gar mehr Trefferpunkte hat, ist bis auf zwei weitere Punkte alles gleich. 5 Sekunden, bevor der Boss sein Knochensturms wirkt, solltet ihr euch kreisförmig verteilen oder zumindest auseinander laufen.

Teilweise wird unmittelbar vor dem Knochensturms vom Knochenstachelfriedhof getroffen – die Spieler müsst sofort befreien!

Knochensturm

Der Unterschied im Hard Mode besteht darin, dass ihr deutlich mehr Schaden erhaltet, wenn ihr zu lange vom Knochensturms getroffen werdet oder im blauen Feuer steht. Des weiteren wirkt der Boss in der Knochensturm-Phase seinen Knochenstachelfriedhof. Dort müsst ihr nicht nur den Schaden der betroffenen Spieler heilen. sondern sie auch schnellstmöglich befreien. (Ruhig laut ansagen, wenn Heiler davon betroffen sind)

Durch das kreisförmige Verteilen hat der Großteil des Schlachtzuges jeden Spieler in Reichweite und kann ihn so heilen oder auf den Stachel Schaden machen. Wenn ihr mit 7 oder vielleicht auch 8 Heiler spielt, solltet ihr in jede Himmelsrichtung zwei bzw. einen Heiler aufstellen. Wie aus dem normalem Modus bekannt, schießt der Boss in der Wirbelsturm Phase auf einen Spieler zu, der ca. 30 Yards von ihm weg steht und wirkt unter sich blaues Feuer das in 4 Richtungen verläuft, also Augen auf.

Die Eisflamme braucht im heroischen Modus eine länger, bevor es verschwindet. Gerade zum Ende der Knochensturm-Phase können hier eure Laufwege versperrt sein, also plant voraus.

Mit einem Bossmod-Addon sollte jeder in der Schlachtgruppe sehen, wie lange Lord Mark’gar noch seinen Sturm wirkt. Besonders wichtig für die Tanks, da diese den Boss immer 3 bis 4 Sekunden, bevor der Sturm ausläuft, wieder spotten müssen, damit keiner der in der Nähe stehenden Spieler angreift.

Da der Boss leider nicht, auf seiner alten Position wieder in den normalen Zustand zurückkehrt, müssen die Tanks ihn dort aufnehmen wo er steht. Das bedeutet, dass ihr den Boss mit dem Gesicht immer Richtung Wand drehen müsst. Nun beginnt es wieder von vorn und nach drei bis fünf Mal sollte der Boss Geschichte sein.

Unterschiede in der 10er Version

Im 10er-Schlachtzug funktioniert alles genau gleich. Ihr habt aber nur zwei Tanks, drei Heiler und immer zwei Leute, die de Knochenstachelfriedhof abbekommen. Natürlich auch noch einen größeren Raum zum verteilen, da ihr nur 10 Spieler seid.

Tipps

Tanks: Da nur einer von euch den Boss ‘tankt’ und die zwei anderen als Fänger fungieren, solltet ihr euch möglichst immer in eurem Haupttank bewegen. Ein Symbol kann euch hier enorm helfen.

Heiler: Ihr solltet immer sofort Heilung und ein Schild auf die Opfer vom Knochenstachelfriedhof wirken, zusätzlich zum Gesundheitsstein sorgt das für ein großes Polster.

Schadensklassen: Es müssen immer alle Spieler auf die Knochenstachelfriedhof gehen, nicht nur die Hälfte – sondern wirklich alle!