Einleitung

Das Argentumturnier ist eines der neuen Features, das mit Patch 3.1 in World of Warcraft implementiert wurde. Das Turnier, was in der Eiskrone stattfindet, ist dabei ähnlich der Insel Quel’Danas vom Patch 2.4, wo ihr tägliche Quests absolvieren könnt.

Das Gebiet und alles was damit zusammen hängt, verknüpft den PvE-Sektor von WoW mit PvP-Inhalten. Doch beim Turnier ist weniger Ausrüstung als Können gefragt. Mit dem neuen Gebiet lassen sich nicht nur neue Reittiere, Haustiere oder Wappenröcke erwerben, sondern man kann auch jede Menge Spaß dabei haben.

Was ein schwarzer Ritter, kleine Frösche und ritterliche Lanzenduelle miteinander zu tun haben, könnt ihr in diesem Artikel erfahren!

Wo alles anfing…

Am Anfang war nicht einmal ein Haufen Steine und Bretter vorhanden. Der gesamte Platz, wo bald ein riesiges Kolosseum stehen wird, ist derzeit nichts als eine eisige Wüste. Doch wahre Helden schreckt das nicht ab. Denn die Tage sind reif für eines der größten Ereignisse, die man auf Azeroth jemals sehen wird.

Das Argentumturnier ist ein von dem Argentumkreuzzug ausgerufener Wettbewerb. Dieser Wettbewerb hat das Ziel, die besten Kämpfer jeder Fraktion ausfindig zu machen und dann den Lichkönig zu Leibe zu rücken. Der Platz, wo später einmal das Blut fließen wird, liegt tief im Feindesland. In Eiskrone baut man derzeit nördlich von Sindragosas Sturz ein riesiges Kolosseum auf.

Dieses Kolosseum hat aber nicht nur junge Helden angelockt, sondern auch viele Schaulustige und auch die ein oder andere zwielichte Gestalt. Ihr könnt schon direkt am Eingang die ersten Verkäufer entdecken, die ihre Waren anpreisen. Ein echter Fan scheut euch den Kauf eines 25 Gold teuren Hemdes, was eure Sympathien eindeutig zur Schau stellt. Die könnt ihr übrigens bei Broxel Goldgriff erstehen.

Die ersten Quests

Der Start in eure Ritterkarriere gestaltet sich noch recht einfach. Ihr habt am Anfang eine überschaubare Anzahl an Quests. Zwei sind bereits tägliche Quests, die anderen sind teil einer Questreihe, die euch durch die einzelnen Ränge führt.

Leistet euren Beitrag zum Aufbau

Die ersten zwei täglichen Quests erhaltet ihr direkt von zwei Goblins an der Pforte zum Turnier. Sie möchten, dass ihr Steine und Holz zum Aufbau des Kolosseums besorgt. Diese zwei täglichen Quests sind recht schnell zu erledigen. Die Questgeber Stumpi Sprengbolz und Stumpi Sprengbolz stehen am Eingang und geben euch die Quests Wie die Axt im Walde und Wie der Block so der Splitter.

Wie die Axt im Walde

Die Quest ist eine der typischen Sammelquests, die es überall gibt. Ihr müsst insgesamt 12 Holzstücke aufsammeln und sie dann abgeben. Dazu gibt euch Stumpi Sprengholz ein Holzfällerbeil und verrät euch den Ort, wo ihr die besten Eschen findet.

Das Gebiet mit den Bäumen findet ihr fast direkt unterhalb von Dalaran. Die zu fällenden Bäume könnt ihr leicht visuell erkennen und das Fällen ist fast eben so einfach. Ihr erhaltet pro Baum zwei Grob gehauenes Bauholz, die ihr abgeben könnt, was insgesamt sechs zu fällende Bäume bedeutet. Der erscheinende wütende Geist sollte – egal für welchen Charakter – kein Problem darstellen.

Nachdem ihr alle 12 Hölzer gesammelt habt, könnt ihr die Quest abgeben und 13 Gold 23 Silber dafür einstreichen. Wir empfehlen euch direkt die zweite tägliche Quest, wo ihr Steine sammeln müsst, ebenfalls zu erledigen.

Wie der Block so der Splitter

Diese tägliche Quest ist schon näher an Ulduar im Sturmgipfel, viele Spieler kennen die Terrasse der Meister sicher noch aus der Questreihe mit Brann Bronzebart.

Auf der Terrasse angekommen, müsst ihr euch zuerst einen Steinquader suchen. Die sind über das gesamte Gebiet verteilt und werden mit der Bombenladung, die ihr erhalten habt, in kleine handliche Ziegel gesprengt. Achtet jedoch auf genügend Abstand, denn die Bombe fügt euch bis zu 8.500 Schadenspunkte zu.

Habt ihr die Bombe platziert und euch in Sicherheit gebracht, findet ihr zwischen zwei und vier Ziegel in den Trümmern des Quaders. Nachdem ihr 15 Stück Kleiner Steinblock aufgesammelt habt, könnt ihr die beiden täglichen Quests vollenden.

zur nächsten Seite
zurück zur Übersicht