Einleitung

Die Duale Talentverteilung ist eines der wichtigsten Features vom Patch 3.1. Derzeit befindet sich der Patch noch auf den Patchtestrealm, aber die duale Talentverteilung ist bereits fertig implementiert. Das Feature erlaubt es euch, zwei Talentverteilungen festzulegen und sie jederzeit ohne weitere Kosten zu wechseln. Es gibt lediglich einige Voraussetzungen, die ihr im nächsten Abschnitt findet.

Die Möglichkeiten, die sich dadurch eröffnen sind vielfältig und erleichtern das Zusammenspiel in fast jeder Hinsicht. Nicht nur in Schlachtzügen, auch bei der Suche nach einen Tank oder Heiler für die tägliche heroische Instanz gibt es nun viel mehr mögliche Kandidaten. Da der Patch derzeit noch nicht auf den Live-Servern ist, möchten wir euch einen kleinen Einblick geben.


Bedingungen und Nachteile des Features

Die duale Talentverteilung könnt ihr ganz einfach bei dem Klassenlehrer eures Vertrauens erstehen. Dafür müsst ihr jedoch einige Voraussetzungen erfüllen:

  • Der Charakter muss Level 40 besitzen
  • Die duale Talentverteilung kostet insgesamt 1.000 Goldstücke

Wenn ihr beim Lehrer den folgenden Dialog bestätigt, fordert er euch zu einer einmaligen freiwilligen Spende von 1.000 Goldstücken auf. Bestätigt ihr sie, erhaltet ihr die begehrte duale Talentverteilung.

Gleichzeitig mit dem Erwerb erhaltet ihr auch weitere 10 Erfolgspunkte. Erfolgsjäger dürfen also auch hier zuschlagen.

Wann aber lohnt es sich, für das Feature insgesamt 1.000 Goldstücke auszugeben? Es gibt einige Spieler, die ihre Talente nicht oft wechseln. Denen bringt die duale Talentverteilung kaum ein Vorteil. Es gibt jedoch auch Spieler, deren Kosten für eine Neuverteilung noch nie gesunken sind und immer 50 Gold zahlen müssen. Mit der duale Talentverteilung könnt ihr neben eurer Hauptskillung auch noch zum Beispiel eine PvP-Skillung oder als Hybrid wie Schamane oder Priester neben einer Schadensskillung auch eine Heilskillung nutzen. Einige Spieler werden sich auch zwei verschiedene Versionen ihrer Hauptskillung zurecht legen – wo ihr vor allem durch die Glyphen profitiert.

Die neue Oberfläche im Detail

Die duale Talentverteilung hat viel im Interface geändert. Neben dem verschwundenen Schließen-Knopf haben einige Schriftzüge den Platz gewechselt und die Umschalter für das neue Feature sind implementiert. Der erste Blick offenbart direkt den “Das sind eure aktiven Talente.“-Schriftzug, der gleichzeitig auch ein Button zum Umschalten wird.

Die nicht verteilten Talentpunkte findet ihr nun in der unteren Leiste. Dort ist auch der Punkt Glyphen hinzugekommen, der vom Zauberbuch losgelöst wurde. Ebenfalls neu sind die seitlichen Reiter, die euch zwischen der ersten und zweiten Talentverteilung umschalten lassen. Schaltet ihr auf die momentan nicht aktivierte Talentverteilung, werden diese ausgegraut dargestellt.

Der Button oben zum Wechseln ist nun sichtbar. Er existiert nicht als Fähigkeit in eurem Zauberbuch sondern muss über die Talentverteilung aktiviert werden. Mit einem Klick löst ihr einen Zauber mit 5 Sekunden Wirkdauer aus. Ist er abgeschlossen, werden eure Mana-, Runenmacht-, Wut- oder Energiebalken auf 0 gesetzt. Die Option ist nicht im Kampf und in einem laufenden Arenaspiel nutzbar.

Die Buttons zum Wechseln des ersten und zweiten Sets nehmen, sobald ihr die ersten Talentpunkte verteilt habt, das Icon des jeweiligen Talentbaumes an. Solltet ihr keinen Schwerpunkt haben, wird ein universelles Bild eingesetzt. Im Tooltip sind auch die verteilten Talente enthalten – die euch bei zwei ähnlichen Talentverteilungen zur Unterscheidung helfen.

zum Anfang dieses Artikels
zurück zur Artikelübersicht