Neue Fanart ‘Tree of Life’ von Jorge Jacinto (Portugal)

Der Wiederherstellungsdruide (Restodruide, Baum) ist in World of Warcraft ein wichtiger Teil im Schlachtzug, er gehört schon von Beginn an mit zu den wichtigsten Heilern im Spiel und daran hat sich bis heute nicht viel geändert.

Theorie

Zaubertrefferchance: Heilzauber treffen immer, es wird keine Trefferwertung dafür benötigt

Zaubermacht: Ist der wichtigste Wert den ihr erhalten könnt. Es ist ein Wert der keine Obergrenze hat, je mehr Zaubermacht euer Druide besitzt, desto stärker werden seine Heilsprüche und desto höher ticken eure Hots.

Tempowertung: Zaubertempowertung verringert nicht nur die Zauberzeit eurer Heilsprüche wie Nachwachsen oder Pflege, sondern verkürzt auch die globale Abklingzeit wodurch schneller hintereinander Hot- und Sofortzauber gewirkt werden können.

Wie viel Tempowertung ein Heildruide benötigt, hängt von der Gruppenzusammenstellung und seinen Talenten ab. Einfluss auf die Tempowertung haben die Talente Gabe der Erdmutter und Himmlischer Fokus, dazu kommen Einflüsse von anderen Spielern wie Auren vom Wiederherstellungsdruide oder Vergelterpaladin, Totem der Schamanen und so weiter.

Hat man jeden Vorteil in der Gruppe, genügen bereits 220 Tempowertung um die globale Abklingzeit der wichtigsten Sofortzauber auf ein Minimum zu reduzieren. Doch viele Spieler haben kein Himmlischer Fokus und man kann nicht immer mit jeglichem Support rechnen. Darum empfehle ich eine Tempowertungswert von 350-400, um in jeder Situation keine Einbußen in Kauf nehmen zu müssen.

Kritische Zaubertrefferwertung: Kritische Heilzauber wirken wie auch bei Schadenszauber wesentlich stärker, was schon ein Vorteil ist, doch geplante Heilung rechnet nicht mit kritischen Heilzaubern wodurch dieser Bonusheilwert oft nur im Overheal landet (mehr Heilung als Leben geheilt werden muss).

Doch manche Zauber können so verstärkt werden oder durch Skillung beeinflusst werden, dass die kritische Trefferchance entweder sehr hoch ist oder man anderweitig Profit aus einem solchen kritischen Zauber zieht.

Folgende Fertigkeiten werden durch kritische Zauber beeinflusst:
Anmut der Natur: eine Fähigkeit im Gleichgewichtsbaum des Druiden, was aber auch von Wiederherstellungsdruiden mitgenommen werden kann. Nach einem kritischen Heilzauber, wird das Zaubertempo für kurze Zeit erhöht.
Samenkorn des Lebens: nach einem kritischen Heilzauber, werden nochmals 30% der gewirkten Heilung als Samen auf das Ziel gesetzt, welches beim nächsten eintreffenden Schadens erblüht und das Ziel heilt. Der größte Vorteil ist, dass man den eigentlichen Nachteil (Overheal) umkehrt und positiv nutzt. Dazu ist das Samenkorn oft vollständig effektive Heilung, was die Effizienz jedes kritischen Heilzaubers erhöht.

Sonstige Werte: (Willenskraft, Intelligenz) Willenskraft war schon immer des Wiederherstellungsdruiden’s Liebling, das ist auch heute noch so, doch wurde die Wirkung von Willenskraft und Intelligenz kombiniert, so das Willenskraft mehr Mana wiederherstellt um so mehr Intelligenz man hat. Generell zieht ein Druide Gegenstände mit Willenskraft, immer Gegenstände ohne Willenskraft vor (zb. Gegenstände mit MP5), da Willenskraft zusätzliche +Heilung in Baumform gibt. Werte wie Ausdauer sind nur selten von Belang solange es nicht auf in die Schlachtfelder oder in die Arenen dieser Welt geht.

zur nächsten Seite
zur Übersicht