Unsere Werte und unser Equipment

Richtig, hier geht es darum, was wir anziehen und wie gut unsere Werte sind.
Ich will hier so wenig Theoriezeug wie möglich reinbringen, deshalb mache ich es kurz und verständlich.

Trefferwertung

Am fast Allerwichtigsten ist, dass ihr mit eurer Trefferwertung am Cap seid. Das Cap für Trefferwertung liegt bei uns Schattenpriestern bei 289 (eigentlich sogar 288.55). Jeder Punkt unter dem Cap ist ein theoretischer DPS-Verlust von 1%. 289 Trefferwertung entsprechen 11% mehr Treffen, durch unsere Talente Elend und Schattenfokus kommen noch einmal 6% dazu. Das bringt uns auf 17% Trefferwertung und somit zu einer 100%igen Chance, dass unsere Zauber auch jeden Bossgegner treffen.

Notiz: Ihr braucht natürlich mehr Trefferwertung, wenn ihr diese Talente nicht habt, aber da sie wirklich unabdingbar, obligatorisch und ein Muss sind (doppelt gemoppelt), soll uns das nicht weiter Interessieren.
Hinweis: Für Draenei oder Allianzspieler, die Draeinei in ihrer Gruppe haben, gilt ein Cap der Trefferwertung von 263, die Rassenfähigkeit der Draenei macht es möglich.

Skalierung

Von der Trefferwertung abgesehen (das bedeutet, wenn wir am Cap für Trefferwertung sind) bringt Zaubermacht uns am meisten, danach Kritwertung, gefolgt von Tempowertung, weiter geht es mit Willenskraft und kurz hintendrauf Intelligenz. Stamina erhöht zwar nicht unseren DPS-Wert, aber ist sehr hilfreich zum überleben.

Hinweis: Die Menschen von Shadowpriest.com haben ein Wertungssystem entwickelt, dass jedem Wert gewisse Punkte zuteilt, und geht davon aus, dass Zaubermacht einen Punktwert bringt.

Hier die Punktewertung, von Shadowpriest.com, Pseudo-Power (PP) genannt.

  • Trefferwertung: 1.58 PP
  • Zaubermacht: 1 PP
  • Kritwertung: 0.76 PP
  • Tempowertung: 0.65 PP
  • Willenskraft: 0.34 PP
  • Intelligenz: 0.23 PP

Jeder Sockel gibt im Optimalfall 23 PP, da wir ja +23 Zaubermacht-Gems dort reinpacken können. Unser Meta-Gem gibt uns 66.68 PP.

Gibt es da irgendwelche Caps oder Must-Have-Werte?

Die einzigen 2 wirklichen “Must Haves” sind, zum wiederholten Male, die Trefferwertung und dann noch der obligatorische Mindest-Tempowert von 10-11% Tempowertung. Diese Tempowertung gibt euch nämlich genug Zeit um 2 Gedankenschinden zwischen der Abklingzeit eines Gedankenschlags zu platzieren (bei 5 Punkten im Talent Verbessertes Gedankenschinden). Ansonsten skalieren unsere Werte nach oben hin recht linear.
Es gibt zwar Bereiche, ab denen es unsinnig wird noch mehr Tempowertung oder Kritwertung zu verwenden, aber diese Werte sind für uns durch Equip, Gems und Verzauberungen oder Buffs und Bufffood nicht zu erreichen, und von daher irrelevant. Abgesehen von der Tempowertung unter Einfluss des Kampfrausch-Buffs, aber auch das sollte jetzt nicht weiter Thematisiert werden.

Was ziehe ich an?

Anhand der vorherigen Sektion könnt ihr bewerten, welches Item ihr anziehen solltet. Es müsste euch damit möglich sein, dies auszurechnen und Items zu vergleichen. Behaltet aber immer die Trefferwertung im Auge! Das Ganze ist jetzt natürlich nur stark vereinfacht gesagt. Wenn ihr Procc-Chancen vergleichen müsst… macht euch nicht die Mühe das selbst zu errechnen. Lest einfach weiter!

BiS Equipement

Auch hier helfen wieder einmal die Leute von Shadowpriest.com. In diesem Thema für den Patch 3.2, bzw. genauer gesagt in den Startposts, findet ihr eine große Liste mit den besten Items für jeden Slot. Das Ganze ist nach dem PP-System, welches ihr oben schon entdeckt habt, errechnet worden. Unter anderem sind dort auch die Trinkets ausgerechnet.

BiS-Thema auf Shadowpriest.com: Best Raiding Gear Available 3.2

Hinweis: In dem Thread findet ihr auch die aktuellen PP-Werte, d.H. ihr solltet von Zeit zu Zeit reinschauen, da sich die Werte ändern können.

Nur 2 wichtige Hinweise, wenn ihr die Tabellen dort benutzen möchtet:

  • Einfach für jeden Slot das Item nehmen, was ganz oben in der Liste steht, ist zwar schön und gut, aber dann ignoriert ihr total eure Trefferwertung. Deshalb immer auf die orangen Zahlen achten, die geben den PP-Wert an indem Trefferwertung mit eingerechnet ist! D.h. wenn ihr euch euer echtes BiS-Equip zusammenstellen wollt, müsst ihr die Items mit Trefferwertungen raussuchen, mit denen ihr am besten auf das Cap eurer Trefferwertung kommt, den Rest füllt ihr dann einfach mit Items auf, die jeweils ganz oben in den Slots stehen.

Aber auch hier braucht ihr nicht viel rechnen, ihr müsst nur folgendes Thema aufmerksam verfolgen und lesen, dort steht die jeweils beste Kombination an BiS- und Trefferwertungs-Items. Ein bisschen mit der englischen Sprache müsst ihr euch jedoch auseinandersetzen. Bestes Equipement (Hit-Kombi) Thema auf Shadowpriest.com: Best HitGear available

Hinweis: Da das Thema schon recht alt ist, solltet ihr von hinten anfangen zu lesen.
Hinweis: Achtet darauf, ob die Kombination für Spieler mit Draeinei-Buff oder ohne gilt.ad
Natürlich gilt auch Allgemein: Schaut regelmäßig nach Updates in die Themen nach.

Desweiteren findet ihr weiter unten in der Sektion für AddOns auch das AddOn Pawn und die PP-Strings zum Importieren. Das AddOn rechnet euch dann automatisch die Werte zusammen und zeigt sie im Tooltip des Items an.

Edelsteine

Für Edelsteine gibt es ein paar einfache Regeln, die ihr einhalten solltet.

  1. In JEDEN Slot, egal welcher Farbe (vom Metagem mal abgesehen) sockelt ihr Runenbeschriebener Kardinalsrubin (+23 Zaubermacht) oder den Runenbeschriebener Scharlachrubin (+19 Zaubermacht) – mit Ausnahme der folgenden Regeln.
  2. Sollte ein gelber Sockelbonus 5 oder mehr Zaubermacht oder 6 oder mehr Kritwertung oder Tempowertung eben, sockelt ihr Mächtiger Ametrin (+12 Zaubermacht und +10 Kritwertung). Wenn ihr keinen epischen Gem habt, nehmt ihr ab einem Sockelbonus von 6 oder mehr Zaubermacht oder 7 oder mehr Kritwertung oder Tempowertung Mächtiger Monarchentopas (+9 Zaubermacht und +8 Kritwertung) – mit Ausnahme der folgenden Regel.
  3. Für die 2 blauen Sockel die wir für den Metagem brauchen (siehe nächster Abschnitt “Meta-Gem”) wählen wir generell Geläuteter Schreckensstein (+12 Zaubermacht und +10 Willenskraft). Auch hier gilt: Wenn ihr auf einen epischen Gem verzichten wollt, dann lohnt sich ein seltener ab einem Sockelbonus von 9 Zaubermacht, das wäre dann ein Geläuteter Zwielichttopal (+9 Zaubermacht und +8 Willenskraft).
Hinweis: Die blauen Gems kommen IMMER in blaue Sockel, falls ihr welche habt. Solltet ihr mehr als 2 blaue Sockel haben, so wählt die mit den besseren Socketboni (vereinfacht gesagt Zaubermacht > Kritwertung > Tempowertung > Willenskraft > Intelligenz). Solltet ihr zu wenig oder gar keine blauen Sockel haben, wählt ihr einen roten oder gelben Sockel aus. Am besten die, deren Sockelboni weniger als 5 Zaubermacht oder 6 Kritwertung geben.

Meta-Gems

Für den Kopf nehmen wir Chaotischer Polarlichtdiamant. Er erhöht unsere Kritwertung um 21 und unseren kritischen Schaden um 3% – da alle unserer offensiven Zauber und DoTs kritten können und wir auch sehr gut mit Kritwertung skalieren, ist das der beste Meta-Gem den wir sockeln können.

Verzauberungen

Hier haben wir ein Recht klares Bild, alles mit Zaubermacht wird mitgenommen. Einzig das Enchant für die Schuhe lässt 2 Möglichkeiten offen.

Liste der Verzauberungen

Verzauberung der Schuhe

Entweder wir verzaubern Eiswandler (+12 Trefferwertung oder und +12 Kritwertung) auf die Schuhe, was auch ultimativ zu empfehlen ist, wenn wir noch nicht am Cap der Trefferwertung angekommen sind, oder wir wählen Vitalität der Tuskarr (Geringfügig schneller laufen und +15 Ausdauer) aus – die sehr leichte Erhöhung eurer Renngeschwindigkeit ist in einigen Bosskämpfen von Vorteil, wenn ihr sowieso viel rennen müsst. Diese Verzauberung hilft euch also entweder schneller aus der Gefahrenzone zu kommen oder schnelle wieder an eurer Position zu sein, was im Umkehrschluss bedeutet, dass ihr schneller wieder dazu kommt eure Zaubersequenz anzusetzen.

Talentverteilung

Wenn der Schattenpriester im PvE irgendwo durchaus einfach zu verstehen ist, dann in der Talentverteilung. Man könnte sie sogar als recht eintönig beschreiben, meist verschieben sich bei den verschiedenen Varianten nur 2-3 Talente im Schattenbaum, der Grundstein bleibt ein 14/0/57 – was auch die gängigste Variante ist.

Eine andere Möglichkeit, die den Schaden und die Nützlichkeit im Raid komplett maximiert und dafür etwas an Manaeffiziens einbüßt, ist diese hier: 14/0/57

Solltet ihr bei General Vezzax Probleme haben, benutzt diese Variante: 18/0/53

Eine Option die für das Bomben mit Gedankenexplosion optimiert ist, wäre: 14/0/57

Notiz: Hier findet Glyphe ‘Gedankenschinden’ in Austausch zu der Glyphe ‘Gedankenexplosion’ Platz.

Ein Hybrid-Specc mit dem ihr auch im PvP nicht zu aufgeschmissen seid und trotzdem euer fast komplettes Potential für den PvE-Bereich +
weitere nützliche Zauber habt: 13/0/58

Glyphen

Wir haben es nicht sonderlich schwer bei der Wahl unsere Glyphen, für unsere Raids als Schattenpriester sieht unsere Glyphenauswahl wie folgt aus:

Große Glyphen

Kleine Glyphen

Berufe

Der beste Beruf für uns ist die Schneiderei, wegen der Verzauberung auf den Umhang. Alle anderen Berufe sind mehr oder minder recht gleich, was die Vorteile angeht. Durch JC bekommt ihr 2 Zaubermacht mehr als durch die anderen. Alchemie ist auch ein sehr angenehmer Beruf um zu raiden, unterm Schnitt: Wählt Schneiderei und sucht euch als Zweites das aus, was ihr am meisten mögt.

Raidvorbereitung

Benutzt Fläschchen und keine Elixiere, damit kommt ihr weitaus effektiver oder günstiger weg. Als Fläschchen schluckt ihr Fläschchen des Frostwyrms und an Buffood ist das Fischmahl oder der Feuerkracherlachs euer Lieblingsessen.

Der beste Trank, den wir benutzen können, ist der Trank der Wilden Magie, steckt euch definitiv 20 oder mehr davon für die Raidabende ein – es gibt keine Situation in der sich Geschwindigkeitstrank für uns lohnt.

Sorgt außerdem dafür, dass ihr ausreichend Runenverzierter Manatrank parat habt, ich habe immer so 40-50 dabei. Eure Mitpriester werden es euch des Weiteren danken, solltet ihr genug Kerzen für Gruppenbuffs dabei haben – und diese natürlich auch verwenden.

Hinweis: Wenn ihr unmittelbar bevor der Kampf anfängt, also sehr knapp vor dem Pull, einen Trank der Wilden Magie schluckt, könnt ihr im Kampf nochmal einen weiteren Trank nehmen!

Makros

Schattenpriester sind, Gott sei Dank, eine Klasse die ohne viele Makros auskommt, im Gegenteil, es gibt nur insgesamt zwei sinnige Makros und ein Makro das von der Spielweise abhängt.

Makro: Schattengeist + Schattenschlag

Wenn euer Schattengeist nicht draußen ist, könnt ihr ihn mit diesem Makro rufen, falls er draußen ist,
wendet ihr Schattenschlag eures Schattengeistes an, sobald ihr die Makrotaste drückt.

#showtooltip Schattengeist
/cast [pet] Kriechende Schatten
/cast Schattengeist

Makro: Dispersion

Dieses Makro zündet nicht nur Dispersion, sondern erlaubt euch außerdem, durch gleichzeitiges drücken der ALT-Taste, Dispersion direkt wieder zu verlassen. Was sehr nützlich ist, wenn man Dispersion nur verwenden möchte um große Schadensspitzen zu überleben.

#showtooltip Dispersion
/cancelaura [modifier:alt] Dispersion
/cast [nomodifier] Dispersion
Hinweis: Wenn ihr die ALT-Taste durch Shift, bzw. Strg ersetzen wollt, müsst ihr die letzte Zeile dementsprechend abändern und den Wert alt durch shift oder ctrl ersetzen.

Makro: Nochannel Gedankenschinden (optional)

Mit diesem Makro könnt ihr Gedankenschinden spammen, ohne dass ihr es durch ein anderes Gedankenschinden clippt. Es ist also für Spieler gedacht, die eher ihre Tasten spammen und nicht portioniert drücken. Davon ab ist er aber auch der sicherste Weg um bei hohen Latenzen zum WoW-Server ein zu frühes clippen zu vermeiden. Wenn ihr also permanent mit einem Ping von 180ms oder mehr unterwegs seid, benutzt am besten dieses Makro.

#showtooltip Gedankenschinden
/cast [nochanneling: Gedankenschinden] Gedankenschinden;

zur nächsten Seite
zur vorherigen Seite